Dinkelbratlinge

eifrei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Dinkel, geschrotet
1/2 Liter Gemüsebrühe
Möhre(n), fein gerieben
Zwiebel(n), gewürfelt
1 EL Kondensmilch, alternativ Quark
1 TL Senf
  Salz
  Pfeffer
  Basilikum, getrocknet
50 g Käse, gerieben
  Paniermehl
  Fett
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gemüsebrühe aufkochen und dann den geschroteten Dinkel in der Gemüsebrühe ca. 20 min köcheln (er sollte schön weich sein).
Den Dinkel in ein Sieb geben, damit das Kochwasser ablaufen kann. Dann den Dinkel in eine Rührschüssel geben und die geriebenen Möhren und die fein gewürfelten Zwiebeln dazugeben. Die Kondensmilch, Senf, Basilikum und geriebenen Käse dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse gut miteinander vermengen. Sie sollte so fest sein, dass kleine Klößchen geformt werden können.
Diese Paniermehl wälzen und bei mittlerer Hitze in der Pfanne braten.
Als Alternative kann statt der Kondensmilch auch Quark oder Ei genommen werden.

Kommentare anderer Nutzer


Maus_X

03.07.2010 18:58 Uhr

Hallo,

heute gab's bei mir diese Dinkelbratlinge. Sind einfach zu machen und schmecken sehr gut. Ich habe die Hälfte der Zutaten genommen und 8 kleine Frikadellen herausbekommen. Habe allerdings doch ein halbes Ei (war noch übrig von einem anderen Rezept) statt der Kondensmilch verwendet.

LG
Maus_X

elfchen01

03.07.2010 23:07 Uhr

Hallo Maus_X,
freut mich, dass sie Dir geschmeckt haben.
Ich mache sie auch immer wieder unterschiedlich, je nachdem, welche Zutaten ich grade da habe.

LG elfchen

Greta

04.04.2011 07:06 Uhr

Hallo !

Da ja Bratlinge zu meinen Favoriten gehören und sie ein Restessen sind gibt es sie öfters :-)

Ich binde meist mit Kichererbsenmehl wenn ich sie ohne Ei mache !
Und ich koche die Dinkelmasse auch nicht sondern überbrühe sie sie mit heisser Gemüsebrühe

liebe Grüße
Greta

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de