Oreo Cupcakes

ergibt 12 Stück

Zutaten

12  Kekse (Oreo Doppelkekse)
Eiweiß
1 Prise(n) Salz
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker oder
Vanilleschote(n), das Mark davon
Eigelb
150 g Butter, weiche
120 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
100 g Schokolade, zartbitter, gehackt
6 EL Milch
30 g Puderzucker, gesiebt
200 g Doppelrahmfrischkäse
1 Becher Sahne
  Papierförmchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 420 kcal

Den Backofen vorheizen (180°C, Ober-/Unterhitze). Die 12 Oreokekse durch Drehen voneinander trennen, mit einem Löffel die weiße Creme in eine Schüssel schaben. Die schwarzen Kekshälften in kleine Stücke brechen und 3 EL davon für die Cremehaube beiseitestellen.

Für den Teig die Eiweiße mit der Prise Salz auf höchster Stufe steif schlagen. Den Eischnee 2 min. weiter schlagen, nach und nach den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen.

In einer anderen Schüssel die Eigelbe mit der Butter schaumig rühren. Die zerkleinerten Kekshälften und die gehackte Bitterschokolade dazugeben. Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen. Das Mehlgemisch und die Milch abwechselnd unter die Buttermasse heben. Den Eischnee kurz unterrühren.

Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen. Auf der mittleren Schiene bei 180°C etwa 25 min. backen. Nach dem Backen die Cupcakes aus der Muffinform nehmen und erkalten lassen.

Für die Cremehäubchen den Frischkäse mit der weißen Keksfüllung und dem Puderzucker aufschlagen. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Nun die Masse in eine Sterntülle füllen und auf die Cakes aufspritzen. Zum guten Schluss die übrigen Kekskrümel darüber streuen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 3:26 Minuten, Aufrufe: 4.303

Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Becky75

16.05.2010 11:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also....ich habe gestern diese Oreo Cupcakes nachgebacken und sitze gerade bei der 2. Verkostung ;-)

Der Cupcake schmeckt mir hervorragend. Ich habe die Schokolade extra groß gehackt weil ich diese dicken Schoko-Chunks darin liebe.

Das Frosting schmeckt gut, allerdings ist es für meinen Geschmack etwas zu sahnig. Es war mir persönlich zu weich "auf der Zunge".

Wobei ich betonen muss, dass die Haube sehr gut hält!!! (Ist also nur "geschmacklich" zu weich.)

Ich würde es jederzeit wieder nachbacken!!!

Für die Cupcakes gibt es 5 Sterne, für das Frosting 4,5 Sterne.

Danke für das Rezept! Ich werde damit viiieeele Menschen glücklich machen können *hahaha*
Kommentar hilfreich?

Becky75

02.06.2010 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Übrigens wollte ich noch anmerken, dass ich die Kekskrümel IN das Frosting gerührt habe. Ich fand das sah sehr interessant aus. Mein Bild ist leider noch nicht hochgeladen aber in meinem Fotoalbum kann man es sehen.
Kommentar hilfreich?

BakingTheLaw

04.06.2010 20:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, in dieser Variante hab ich sie auch schon gemacht (wie in meinem Blog zu sehen) aber dann schmeckt das Frosting auch herber. Ich könnte mir dazu auch gut vorstellen das man dann den Kakao aus dem Teig weg lässt. (also helle Cupcakes)
Diese Oreo Cupcakes laden echt zum experimentieren ein :)
PS: Habe auch schon TK Himbeeren mit in den Teig getan, das gibt dann einen schön fruchtigen Kontrast :)
Kommentar hilfreich?

BakingTheLaw

18.05.2010 18:16 Uhr

Besten Dank :)
Das orginal Rezept verlangt fürs Frosting nach Frischkäse und Butter (ohne Sahne) vllt. wäre es in dieser Variante ja etwas für dich, ich mag nur Buttercremes nicht so sehr, weshalb ich es abgeändert habe :)
Kommentar hilfreich?

kitty688

06.06.2010 22:42 Uhr

Dann is ja kein Wunder dass das Frosting bei mir ausgesehen hat wie hingek*****. Hab mich fürchterlich geärgert heute morgen. Aber geschmacklich echt top! Und das nächste Mal nehm ich Butter statt Sahne (oder schlag diese einfach so lange bis es Butter is)
Kommentar hilfreich?

BakingTheLaw

07.06.2010 21:27 Uhr

Wieso sah das aus wie hinge***?? Hab diese Variante jetzt schon 5mal gemacht und es hat immer super geklappt den Frischkäse unter die Sahne zu heben! ;)
Kommentar hilfreich?

Becky75

21.06.2010 22:44 Uhr

Entschuldige wenn ich so doof frage, aber hast Du die Sahne flüssig benutzt oder geschlagen? (Manchmal kann man schon mal schnell was "überlesen".) Denn das Frosting war eigentlich recht fest, da würdest Du mit Butter kein groß anderes Ergebnis erreichen.
Kommentar hilfreich?

BakingTheLaw

23.06.2010 11:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nein die Sahne muss Steif geschlagen werden :) Also ich finde das Frosting auch recht fest. Das einzige Problem kann die weiße Keksfüllung werden, da diese sich beim verrühren in kleine Klümchen verwandelt und einem Hinterher in der Spritztülle stecken bleiben kann.. Deshalb tu ich die Keksfüllung erst mit einem EL Milch in der Mikrowelle flüssig werden lassen.. so lässt sie sich viel besser weiterverarbeiten.
Kommentar hilfreich?

Elvi1003

02.06.2010 15:07 Uhr

Hallo!
Ich wollte nur mal kurz fragen, was das für Förmchen auf deinem Bild sind. Sind das spezielle Capcake-Förmchen? Sehen echt gut aus.

Ansonsten klingt das Rezept echt lecker....

Grüßle
Elvira
Kommentar hilfreich?

BakingTheLaw

04.06.2010 20:23 Uhr

Hallo, die hab ich bei E***ay bestellt. Gib mal "Cupcake Cases" ein!
Kommentar hilfreich?

Katrin71

09.06.2010 21:21 Uhr

für echte Oreo Liebhaber ein muß !!!!!!.
sind mir leider nicht in die Höhe gegangen sondern eher in die Breite, daher ließen sie sich nicht so gut aus der Muffinsform nehmen ( Deckel ging ab und der Rest blieb in der Form). Das nächste Mal nehme ich vielleicht eine Silikonform und probiere es damit aus. Ansonsten ist es ein super leckeres Rezept.

Gruß Katrin
Kommentar hilfreich?

Becky75

21.06.2010 22:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dein Kommentar hört sich an als würdest Du Deine Cupcakes immer direkt in der Mulde backen?! Ich würde Dir empfehlen immer die Papierförmchen zu nehmen dann kann das eigentlich nicht passieren dass da etwas in der Form bleibt.
Kommentar hilfreich?

Stephs-box

26.07.2010 06:04 Uhr

Hallo,

ich habe die Oreo-Cupcakes nachgemacht und sind sehr lecker.

Allerdings finde ich sie etwas zu trocken, mir fehlt der saftige Geschmack und daher werde ich beim nächsten Mal Beeren mithinzufügen.
Hilft es wenn die Schokostücken etwas grober gehackt sind?

Für mich war es auch etwas zu viel Sahne, da würde ich beim nächsten Mal einfach etwas weniger unterrühren.

Ich werde die Cupcakes aber auf jeden Fall erneut backen und den ein oder anderen Besuch damit erfreuen können.

Mein Bild werde ich noch hochladen und einstellen!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Lijo2302

19.12.2015 08:59 Uhr

Meine absoluten Lieblingscupcakes! Total lecker
Kommentar hilfreich?

HDChey

19.12.2015 11:20 Uhr

würde die muffins sehr gerne backen
brauch aber mindestens 20 stück
daher meine frage wieviel werden es mit einem einfachen teig rezept ?
daher wieviel bekommt man aus deinem Rezept
Kommentar hilfreich?

FrauAntjeAusHolland

26.12.2015 14:45 Uhr

Ich liebe diese Cupcakes! Sie sind wirklich leicht zu machen, sehen hübsch aus und kommen immer sehr gut an!
Ich habe auch schon einmal eine Torte aus diesem Rezept gebacken (Zutaten 2- bzw. 3-mal nehmen)!

Vielen Dank für das tolle Rezept
Kommentar hilfreich?

malibulene

30.01.2016 15:50 Uhr

Super leckeres Rezept! Hat allen super geschmeckt :)
Kommentar hilfreich?

Lalilu40000

03.02.2016 16:27 Uhr

kann man die cupcakes auch als kuchen backen?:)))
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Oreo Cupcakes
Buchling2010
Anleitung von

Oreo Cupcakes

erstellt von Buchling2010 am 10.08.2015

Oreo Cupcakes als Pinguine dekoriert

Schritt 1
Kekse vorbereiten

12 Oreo-Kekse für den Teig vorbereiten, indem man jeweils die Kekshälften in entgegengesetzte Richtungen dreht und diese so voneinander löst. Die helle Cremefüllung abschaben und in eine separate Schüssel geben. Die Kekshälften in einen Plastikbeutel geben (z. B. Zip-Beutel) und darin durch Klopfen oder mit den Fingern zerkrümeln.

Schritt 2
Teig für die Cupcakes herstellen

Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann nach und nach Zucker und Vanille-Zucker in den Eischnee einrieseln lassen und weiter schlagen, bis eine glänzende, gleichmäßige Masse entstanden ist.

In einer zweiten Schüssel die Eigelbe mit der Butter (zimmerwarm, bzw. kurz in der Mikrowelle erwärmt) verrühren. Die zerkrümelten Kekse sowie die gehackte Schokolade mit dazu geben.

Achtung: Anders als beim Original-Rezept gebe ich alle Kekskrümel in den Teig, da ich keine Krümel für meine Dekoration brauche.

Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen. Um Klümpchen zu vermeiden, am besten einmal durchsieben.

Das Gemisch nun wechselweise mit der Milch in die Butter-Eier-Masse einrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Zuletzt den vorbereiteten Eischnee unter den Teig heben.

Nun ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Teig für die Cupcakes in die Förmchen füllen. Man kann die Mulden auch einfetten und ohne Förmchen backen, aber erfahrungsgemäß lassen sich die Cupcakes mit Papierförmchen besser aus den Mulden lösen.

Die Cupcakes werden bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 20-25 Minuten gebacken. Wenn die Cupcakes fertig sind, auf ein Kuchengitter setzen und komplett abkühlen lassen.

Während die Cupcakes backen, kann man die Creme herstellen.

Schritt 3
Creme für das Topping herstellen

Frischkäse, gesiebten Puderzucker sowie Oreo-Cremefüllung miteinander zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Damit die Cremefüllung nicht klumpt, am besten mit einem Esslöffel Milch in der Mikrowelle erwärmen. So kann man diese schön glattrühren, bevor man sie mit zur Frischkäsemasse gibt.

Danach die Sahne gut steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben. Am besten die Creme nun noch einige Zeit in den Kühlschrank geben, damit sie etwas fester werden kann.

Schritt 4
Cupcakes als Pinguine dekorieren

Für die Pinguin-Deko braucht man zusätzlich:

  • 12 weitere Oreo-Kekse
  • 24 Zuckeraugen
  • 30 orangefarbene Schokolinsen

(Bei den Keksen und den Schokolinsen vorsichtshalber mehr bereithalten, da hier schnell mal etwas beim Schneiden abbrechen kann.)

Für die Deko einen gut gehäuften Teelöffel der Creme auf einen Cupcake geben und gleichmäßig verstreichen.

Anschließend für jeden Cupcake einen Oreo-Keks wieder durch drehen in zwei Hälften teilen. Dabei bleibt die Cremefüllung in der Regel an einer Hälfte hängen. Die zweite Häfte vorsichtig mit einem scharfen Messer mit glatter Klinge mittig in Halbkreise teilen.

Nun die Halbkreise als Pinguin-Flügel seitlich auf der Creme anlegen. Die Oreo-Hälfte mit der anhaftenden Cremefüllung mit der weißen Füllung nach oben als Kopf auf die Creme legen, sodass die oberen Flügelspitzen davon verdeckt werden.

Nun zwei Zuckeraugen mit etwas Creme auf der Rückseite versehen und an entsprechender Stelle in das Gesicht des Pinguins kleben.

Zwei der Schokolinsen als Füße an den unteren Rand des Cupcakes stecken.

Die dritte Schokolinse mit einem scharfen Messser mit glatter Klinge vorsichtig mittig durchschneiden. Eine Hälfte dann ebenfalls mit etwas Creme als Schnabel vorsichtig in das Gesicht des Pinguins kleben. Die zweite Hälfte der Schokolinse kann man für einen weiteren Pinguin verwenden.

Fertig!

Nun sind die Pinguin-Cupcakes fertig! Bis zum Servieren am besten kühl stellen.

Viel Spaß beim Nachmachen :)

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de