Rocher Pralinen

ergibt ca. 15 Pralinen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Nutella oder andere Nuss-Nougat-Creme
50 g Nougat
50 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
15  Mandel(n) oder Haselnüsse, geschält
75 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gehackt
 etwas Kuvertüre (Vollmilchkuvertüre) zum Verzieren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Nougat bei niedriger Wattzahl in der Mikrowelle oder im warmen Wasserbad weich werden lassen. In einer Schüssel mit der Nuss-Nougat-Creme und den gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen (nach Geschmack entweder durchgängig das eine oder das andere verwenden) verrühren. Falls die Masse noch sehr weich ist, noch etwas von den gemahlenen Nüssen hinzufügen. Die Masse etwa 15 Minuten kalt stellen.

In eine flache Schale die gehackten Nüsse füllen (evtl. nicht alle auf einmal).

Nun mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Mischung abnehmen, jeweils eine ganze Mandel oder Nuss in die Mitte drücken und in den gehackten Nüssen wälzen. Anschließend mit der Hand Kugeln formen und diese auf einen Teller legen. So die gesamte Masse verarbeiten und alles noch einmal 15 Minuten kalt stellen.

Am Ende die Kuvertüre schmelzen und die Pralinen nach Belieben damit verzieren. Beim Eintunken aber aufpassen, das die Pralinen nicht wieder warm und somit sehr weich werden.

Trocknen lassen und genießen!

Kommentare anderer Nutzer


mc-cake

04.12.2010 19:08 Uhr

wieviele pralinen hast du aus einem rezept rausbekommen?

LatinDance

04.12.2010 19:31 Uhr

so um die 15 Stück werden es bei mir immer, je nachdem, wie groß man die macht =)

BlueJean

13.12.2010 10:50 Uhr

Super, fast schon besser als das Original! Meine Freundin und ich haben die Nuss/Mandel in der Mitte durch extra Nuss-Nougat-Creme ersetzt und gemahlene Mandel und gehackte Haselnüsse verwendet. Einfach klasse! Wird bestimmt nochmal gemacht!

Danke!

LG,

Verena

LatinDance

13.12.2010 17:19 Uhr

hallo,
vielen Dank =) das freut mich aber, dass das alles so gut geklappt und auch geschmeckt hat!

Liebe Grüße,
Hanna

Saralino

24.01.2011 19:02 Uhr

Hab die pralinen jetzt schon öfters gemacht u sie schmecken super lecker !!!
Danke für das rezept !!!

Blume87

26.01.2011 17:39 Uhr

Die Pralinen sind wirklich sehr gut!
Schmecken wirklich total wie die echten Roche von Fer**ro :-)
Lecker, lecker!

marsinchen84

17.04.2011 22:38 Uhr

wie lange sind die denn haltbar?
freu mich auf eure antworten; würde diese gerne verschenken..
DANKE;)

LatinDance

18.04.2011 14:12 Uhr

Hallo :)
ich denke nicht, dass die Pralinen so schnell schlecht werden, habe ich allerdings noch nie ausprobiert (bzw ausprobieren müssen ;) )
Gekühlt halten sie aber bestimmt mindestens 2 Wochen, wenn nicht länger. Die Zutaten an sich sind ja auch so gut haltbar.
Viel Spaß beim Herstellen =)

kresseigel-jr

22.04.2011 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur super lecker und total schnell und leicht gemacht! Ich habe die Pralinen zwischendurch für ca. 15 minuten ins Gefrierfach gestellt, sodass ich sie super formen konnte.
Vielen Danke für das Rezept, LG, Lisa

Maus999

11.10.2011 20:29 Uhr

Fand die Idee an sich richtig gut, aber die fertigen Pralinen waren mir zu "trocken". Ich habe dann einfach die Nusshülle weggelassen und die Kugeln stattdessen mit Schokolade umhüllt. So haben sie mir wunderbar geschmeckt :)

Die werde ich zu Weihnachten verschenken :)

KatzenMau

22.10.2011 20:27 Uhr

Ich werde sie wahrscheinlich am Ende komplett mit Schockolade überziehen, da sie als Weihnachtsgeschenk die Runde machen sollen *g*
Ich wollt mal fragen, Ob die seeehr weich sind.

Kiwinaschkatze

23.10.2011 10:45 Uhr

Hallo LatinDance,
Letze Woche habe ich mich an diesem Rezept probiert, weil es sich lecker las und ich noch Nutella und gemahlene Nüsse und tonnenweise Haselnüsse aus dem Garten dahatte/habe. Die Haselnusskerne habe ich anscheinend nicht gut genug geröstet, aber ansonsten treffen die Pralinen haargenau meinen Geschmack. Und wahrscheinlich nicht nur meinen. Die einzige Schwierigkeit war das Wälzen in den gehackten Nüssen, weil diese einfach nicht halten wollten. Also habe ich nach dem Überziehen noch einige darübergestreut. Vielleicht werde ich die gehackten Nüsse beim nächsten Mal in die Kuvertüre mischen. Auf jeden Fall sind die Pralinen für Weihnachten vorgemerkt.
Viuele Grüße
Kiwinaschkatze

LatinDance

27.10.2011 11:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
freut mich, dass die Pralinen geschmeckt haben :)
Dem Problem mit den nicht so gut klebenden Nüssen kann man vielleicht dadurch Abhilfe schaffen, indem man etwas (!) Sahne zu der Pralinenmasse gibt. Dann werden die Pralinen zwar etwas weicher, aber die Nüsse kleben besser ;)
Liebe Grüße

Gigi7

23.02.2013 15:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn man gehackte Nüsse in der Pfanne röstet,
und sie dann noch warm zum rollen nimmt,
dann klappt das immer ;o)))

LG Gigi

RedParadise

26.10.2011 16:46 Uhr

Habe sie am Wochenende ausprobiert und war wirklich erstaunt. Sie gehen sehr schnell, sind absolut einfach zu machen und schmecken genial. Genau wie das Orginal!

Herzlichen Dank für das Rezept! LG

lieveling

23.11.2011 17:22 Uhr

Hallo LatinDance,

ich habe mal eine (wahrscheinlich doofe) Frage. Ist mit Nougat Schokolade gemeint? Oder was ist Nougat?

LatinDance

23.11.2011 18:56 Uhr

Hallo,

Es gibt im Supermarkt in der Backwarenabteilung sogenannte “Nuss-Nougat-Masse“, die ist hier gemeint :) viel Erfolg beim Suchen! ;)

Liebe grüße

lieveling

23.11.2011 17:22 Uhr

Vielen Dank im voraus

lieveling

lieveling

24.11.2011 07:12 Uhr

Hallo LatinDance, vielen Dank für die schnelle Antwort, werde sie an Wochenende ausprobieren.

LG lieveling

KessyH1981

28.11.2011 18:12 Uhr

5 Sterne! Sehr einfach und lecker!
Der einzige Unterschied zu den echten Rocher ist,
dass die "Kekshülle" fehlt. Vielleicht hat jemand
eine Idee, wie man die da noch reinbekommt?!

julchendendav

08.12.2013 10:41 Uhr

Es gibt ja so oblatten zukaufen also die grossen. Vl wenn man die Brösel t und vl etwas im rohr bräunt und die kugeln dann darin wälzt funktioniert das.lg

kaja24

08.12.2011 08:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das tolle Rezept!
Die Pralinen kommen super an und sind der Hit meiner diesjährigen Weihnachtsbäckerei!
Ich habe die erste Fuhre weil sie so weich waren mit Schokolade überzogen (Pralinen vorher so 10 Minuten ins Eisfach und Schoki für den Überzug gut abkülen lassen).

LG, kaja

nl89

10.12.2011 13:45 Uhr

sehr lecker und unheimlich schnell gemacht gibt es unter anderem bei mir diese jahr als weihnachtsgeschenk.

lg

jan-krefeld

10.12.2011 23:08 Uhr

habe die pralinen auch eben gemacht.
die durchführung ist nicht sonderlich schwer, man kann das ganze leicht variieren und individuell gestalten.

als ratschlag kann ich geben, das rezept auf 4 portionen einzustellen, dann funktioniert es recht gut beim einkauf.

ich hatte einen drang dazu, die kugeln zu groß zu machen. vorsicht! es wird schnell eine zu große masse für eine mundgerechte portion!

Seppl6

17.12.2011 16:08 Uhr

Die Pralinen schmecken superlecker, echt vergleichbar mit den echten.
Die Zubereitung ist sehr einfach und ich habe auch 4-fache Menge eingestellt, hat super geklappt.
bin echt begeistert und hoffe, dass mir meine Mitbewohner noch genügend übriglassen, damit ich sie Weihnachten verschenken kann.
Danke für das Rezept!

Britta77

21.12.2011 12:37 Uhr

Hallo LatinDance!

5 Sterne für dieses tolle Rezept!!

Habe die Pralinen vor ein paar Tagen gemacht, und war echt begeistert. Hatte gemahlene Haselnüsse und ganze Haselnüsse zum Füllen, gewälzt hab ich allerdings in gehackten Mandeln, da ich keine Haselnüsse bekommen hatte.
Die Schokolade zum tunken hatte ich auch weggelassen, fand sie so schon sehr gut!
Geschmacklich ein Traum und sehr nah am Original, und von der zubereitung her absolut fix!

Danke für dieses tolle Rezept, Bild wird hochgeladen!

Gabby1102

29.12.2011 17:57 Uhr

Mjammjam, sehr lecker! Ich hab etwas weniger Puderzucker genommen, da ich die süße Alpiaschokolade verwendet habe. "Gefüllt" hab ich die Bollen mit einer halben Mandel - ansponsten wären sie riiiesig geworden - jetzt sind sie etwa so groß wie "echte" Rocher.
Echt lecker, werde ich öfters machen, sofern es den Testnaschkatzen mundet ;-)
(Leider kann ich kein Bild einstellen... Nicht, weil alle Bollen schon wegwären ;-), sondern,weil ich keine Kamera habe... :-( )

Gabby1102

29.12.2011 21:35 Uhr

Haha, oh Gott, ich habe nebenher Rumkugeln gemacht, ich glaube, ich hab da was verwechselt, DA kommen nämlich Puderzucker und Alpiaschokolade rein ;-) Zum Glück hab ichs nur in der Bewertung vertauscht.
Also vergesst die Sache mit dem Puderzucker, die Rocher-Bollen sind lecker!

cynicalangel

02.01.2012 12:51 Uhr

Danke für das tolle Rezept, ich hab alles mit Mandeln gemacht und es hat super funktioniert und ist sehr schnell leer gewesen ;)

Anna_02

16.01.2012 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Nuss-nougat-creme und das Nougat ohne Mandeln oder Haselnüsse angerührt und dann kalt gestellt.
Danach habe ich das Gemisch wiederherausgeholt und zu Kugeln gerollt und wieder kalt gestellt.
Währenddessen habe ich die Schokolade geschmolzen und mit gespliterten Mandeln und gemahlten Haselnüssen verrührt.
Achja bervor ich das Nuss-nougat-gemisch das erste mal in den Kühlschrank gesteltt habe, habe ich noch in die Hälte eine Nuss hineingetan.
Somit kam bei mir in der Mitte eine lecker auf der Zunge schmelzende Creme heraus und außen herum etwas zu kauen ;)

juli98juli98juli98

26.02.2012 15:24 Uhr

ich habe das rezept ausprobirt und fand es super ich habe auch ein bild das ich reinstelle :)))))

SugarQueenV

08.03.2012 18:04 Uhr

wahnsinnig lecker!Vielen Dank für das tolle Rezept!Von mir auch 5Sternchen!

Zuckersüße Grüße

Yvonne441992

06.04.2012 15:15 Uhr

Ich habe die Pralinen komplett mit Mandeln gemacht, mag ich lieber. Es gab eine kleine Schweinerei beim formen, aber sonst super einfach. Die verschenke ich jetzt zu Ostern, habe natürlich vorher schnell eine probiert! Leeecker =)

RedParadise

10.04.2012 20:19 Uhr

Habe die Pralinen bereichts letztes Jahr im Herbst ausprobiert und bin begeistert! Sie schmecken genau wie die gekauften Rocher!!! Ein Traum!

Lady_Chocolate_7

24.09.2012 19:19 Uhr

Super Rezept!
Tolle Idee, superlecker und auch noch relativ einfach!
Die werde ich noch öfter machen!!!!
LG Lady Chocolate

Hühnerkönig

09.10.2012 20:33 Uhr

Ich finde diese pralienen einen richtigen Knaller , sie sind richtig lecker und schmecken noch besser als gekauft. Ich habe sie 1 Stunde länger im Kühlschrank gelassen und irgendwie wurden die dann ncoh leckerer grooooooooooooooooßeeeeeeeeeeeeeeeeeesssssssssssssssssssssssssssssssssss Lob , tolles Rezept.

Lydia-19

21.11.2012 19:14 Uhr

Diese Pralinen sind eine Sünde wert,große klasse

maus151

22.11.2012 23:38 Uhr

Ich finde sie auch super lecker und sehr einfach in der Herstellung! Wenn man die Hände etwas feucht macht dann lassen die Kugeln sich super Formen!

Ich habe noch eine Frage wie lange halten sich denn die Pralienen und bewart Ihr die im Kühlschrank auf?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


EineWieKeine77

17.12.2012 20:19 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept vor einigen Tagen ausprobiert und werde morgen nochmal welche nachfertigen. Deshalb wollte ich mal los werden, daß sie einfach super lecker schmecken...!
Ich wird morgen etwas Cornflakes noch beimischen, das schmeckt bestimmt auch gut...;O)
Danke, auf jeden Fall für das tolle Rezept !

Abenah

20.12.2012 13:20 Uhr

mmmh die sind super! hab in die mitte eine gebrannte mandel gegeben, schmeckt einfach köstlich!

Abenah

26.12.2012 22:11 Uhr

mit haselnüssen hab ichs auch noch probiert, schmeckt mir sogar noch besser :)

Schafie

27.12.2012 18:02 Uhr

Ich hatte das Rezeot schon lange eingespeichert, und habe es diese Weihnachten endlich getestet! Ich hab eine große Menge der Kugeln gemacht und verschenkt und alle 13 Leute meinten, dass sie lecker wären, von einigen hab ich schon Aufträge für eine neue Ladung bekommen ;)
Ich hatte erst eine kleinere Menge und dann nochmal eine größere Menge gemacht, allerdings ist bei mir beim ersten Versuch, wo ich zwar die doppelten Mengenangaben verwertet habe, trotzdem nur 15 Stück rausgekommen, ich hätte sie da auch recht klein machen müssen, damit es 30 werden.
Aber ansonsten hat alles gut geklappt, zum teil war es eine klebrige Angelegenheit, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt ;)

Schafie

27.12.2012 18:04 Uhr

ich hatte übrigens Hälfte Hälfte gemahlene Mandeln und Haselnüsse, hab in die Mitte eine ganze Haselnuss gemacht und habe auch für das Wälzen zur Hälfte gehackte Haselnüsse und gehackte Mandeln genommen :)
Leider konnte ich aber keine Fotos mehr von den Kugeln machen, die gibt es dann nächstes Mal ;)

PiaKoch31

31.12.2012 13:50 Uhr

Ich habe zu Weihnachten verschiedene Pralinensorten gemacht und verschenkt, aber die Rocher Pralinen waren der absolute Hit. Man hörte durchgängig den Satz: "Die schmecken ja wie die echten Rochers!" Diese Pralinen gibt's garantiert nächstes Jahr wieder!

monsta1985

22.02.2013 09:25 Uhr

Echt ein super Rezept .. bin gestern spät abends extra nochmal los, um ein paar Zutaten zu kaufen und hab dann direkt losgelegt ;-) Super einfach und auf jeden Fall genauso gut wie das Original :-) Hab alles mit Haselnüssen gemacht und in kleine Pralinen-Papierförmchen gelegt .. das nächste Mal versuch ich's mit Mandeln und weißer Couvertüre zum Verzieren .. Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept - bin nämlich 'Rocher'-süchtig und das wird mir auf Dauer zu teuer #lol

Goerti

24.02.2013 00:09 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept auch ausprobiert und muß sagen, dass das Rezept im Prinzip sehr einfach ist. Im Prinzip!
Da ich von der Weihnachtsbäckerei noch 4 !!! Packungen Nougat übrig habe, habe ich ich das dreifache Rezept gemacht. Und beim Formen habe ich das schon etwas bereut, weil trotz Tiefkühltruhe die Masse in meinen Händen sofort warm wurde und alles gepappt hat. Irgendwie habe ich es doch geschafft 40 sehr üppige Pralinen zu formen, einen Teil habe ich noch in flüssige Kuvertüre getaucht. Dazu habe ich mir so einen Kartoffelpieckser vom WMF gekauft, ein paar sind trotzdem in die Schoki gefallen. Nicht weil ich mich zu blöd angestellt habe!, sondern weil sie so schwer waren.
Mir und meiner Tochter schmecken die Teile klasse und irgendwann komme ich überhaupt nicht mehr von meinem Fahrrad runter.
Grüße
Goerti

Jack-a-Lynn

29.11.2013 21:39 Uhr

Ich muss sagen (wie auch bei vielen ähnlichen Rezepten ) dass der Titel irreführend ist. Rocher zeichnet sich dadurch aus, dass es eine Schokoladenumhüllte und gefüllte Waffelkugel mit einem Kern ist. Hier sind es lediglich mit Nüssen umhüllte Schokokugeln. Das hat nicht viel mit Rocher zu tun und Rocherartige Pralinen würde mehr passen (genauso wie bei ähnlichen Raffaelo Pralinen-Rezepte die auch nicht gefüllt sind)

Zum Rezept:: Ich finde das Rezept ist gut wenn man nicht so viel Zeit hat und dennoch z.B. Restschokolade hat oder auch für LEute, die es gerne günstig mögen

MMyk

19.12.2013 08:42 Uhr

Für Rocher fehlt die Waffel. OK. Aber die mit Nüssen umhüllten Nougat-Kugeln schmecken. Ich musste allerdings die doppelte Menge gemahlene Mandel nehmen, um die Masse rollen zu können (vielleicht ist das bei Haselnüssen ja anders). Zum Schluss hab ich's noch mit Schokolade überzogen, damit die gehackten Mandeln nicht ab gehen. Ist lecker geworden, meinen Männern gefällt's :)

paddel-bini

27.12.2013 19:51 Uhr

Wahnsinnig lecker!!! :-)
War ein Highlight unterm Weihnachtsbaum :-)

Kochfee_007

21.01.2014 15:46 Uhr

Hallo :)
Ich habe diese Rocher Pralinen für jemand Laktoseintoleranten zu Weihnachten gemacht.
Mit veganer Nuss-Nougat-Creme und Zartbitterkouvertüre.
Sie hat sich super gefreut, da es Rocher laktosefrei ja nicht zu kaufen gibt.
Die Zubereitung war irgendwie eine riesige Sauerei, aber sie waren mega lecker.
Danke für dieses wunderbare Rezept. Auch trotz der riesigen Sauerei gibt es von mir 5 Sternchen, es lag bestimmt auch sehr an mir ;)
LG :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de