Penne mit Fenchel und getrockneten Tomaten

schnelles und einfaches Gericht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

30 g Pinienkerne, ersatzweise Mandelstifte
1 großer Fenchel (ca. 500 g)
50 g Tomate(n), getrocknete
Knoblauchzehe(n)
500 g Penne
3 EL Olivenöl
  Kräutersalz
  Pfeffer
 evtl. Parmesan
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pinienkerne oder Mandelstifte in einer Pfanne ohne Öl hellbraun anrösten. Den Fenchel putzen und in feine Streifen hobeln oder schneiden. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch abziehen und klein schneiden. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Fenchel 7-8 Minuten bei geschlossenem Deckel im heißen Öl anschwitzen, dabei gelegentlich umrühren. Die Tomaten dazu geben und noch 2-3 Minuten mitbraten. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln abgießen, zum Gemüse in den Topf geben und alles gut vermischen. Auf Tellern anrichten und mit den Pinienkernen und nach Belieben mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


mieks

04.05.2010 19:51 Uhr

Hallo,
tolle Kombination von süßlichem Fenchel und würzigen Tomaten, dabei nicht zu fett.
Habe ein wenig Nudelwasser zum Gemüse gegeben. So war es nicht trocken und der Fenchel weicher(mögen wir lieber). Zur Abrundung einen Spritzer Zitronensaft, perfekt.

Schöne Grüsse Mieks

Maus_X

05.05.2010 06:20 Uhr

Hallo mieks,

vielen Dank für Deine Ergänzung und die tolle Bewertung für dieses schlichte Rezept.

LG
Maus_X

Kati1989

04.07.2011 20:58 Uhr

Hallo Maus_X,

ein schönes und unkompliziertes Gericht - allerdings musste ich etwas Wasser ans Gemüse geben, sonst wäre es mir angebrannt. Bei mir kamen noch ein paar Löffel Frischkäse, frischer Rosmarin und - nach dem Tipp von Mieks - etwas Zitrone dran.

Statt der Pinienkerne passen auch Sonnenblumenkerne sehr gut!
LG, Kati.

diamantendini

08.12.2011 12:05 Uhr

Super leckres Gericht..... Ich musste auch etwas Wasser zu dem Gemuüse geben.... Werds nächstes mal mit Zitrone probieren.

diamantendini

06.01.2012 08:19 Uhr

Tolles Rezept!Ich liebe Fenchel!

Hab auch Nudelwasser zum Fenchel gegeben, super Lösung damit der Fenchel nicht so stark anbrät.
Fand allerdings, das es durch die eingelegten Tomaten doch sehr ölig war und habe beim 2. mal Kochen (für Freunde, die auch total begeistert waren), die Tomaten mit Küchenpapier abgetupft. Fand ich besser.

Maus_X

20.02.2012 12:33 Uhr

Hallo an alle,

vielen Dank für Eure Bewertungen und Kommentare.
Ich hatte einfache getrocknete Tomaten, eingeweicht verwendet, also keine in Öl eingelegten.
Bei in Öl eingelegten Tomaten würde ich die Tomaten sehr gut abtropfen lassen und außerdem das Tomatenöl statt des Olivenöls zum Anbraten des Fenchels verwenden.
Mein Fenchel ist mir dabei komischerweise noch nie angebrannt, aber vielleicht ist er frisch aus dem Garten auch noch etwas saftiger. Wichtig beim Fenchelanbraten ist außerdem, dass man die Hitze der Kochplatte schnell reduziert und den Deckel gut auflegt, so dass er quasi im eigenen Saft schmoren kann.

Liebe Grüße
Maus_X

Campine243

10.02.2013 21:05 Uhr

Hallo,
das war ein leckeres Essen!
Wir benutzen halbgetrocknete Tomaten, die sind ohne Öl aber müssen nicht eingeweicht werden. Außerdem haben wir statt Kräutersalz etwas getrockneten Thymian dazu gegeben und statt Parmesan noch Fetakäse drübergebröckelt. Am Ende darf natürlich das gehackte Fenchelgrün nicht fehlen, mmmh! :)
MfG,
Campine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de