Tex - Mex - Muffins

Ergibt 12 herzhafte Muffins nach Tex - Mex - Art
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Schinken, gewürfelt, optional
Zwiebel(n), geschält, klein geschnitten
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Paprikapulver
1 Prise Kreuzkümmel
Paprikaschote(n), gewürfelt
50 g Mais
50 g Kidneybohnen
100 g Mehl
100 g Maismehl
  Salz und Pfeffer
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Ei(er)
60 ml Öl
1 Becher saure Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Schinken, Zwiebel und Knoblauch mit den Gewürzen mischen. Die Bohnen und den Mais abtropfen lassen und mit den Paprikastücken dazu geben. Ei, Öl und saure Sahne miteinander mischen, dazugeben und umrühren. Dann Mehl, Maismehl und die anderen trockenen Zutaten zufügen und alles gut verrühren.

Den Teig in Papierförmchen geben: entweder diese vorher in ein Muffinblech setzen oder pro Muffin ca. 5 Förmchen ineinander setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C eine halbe Stunde backen, kurz ruhen lassen und dann aus der Form nehmen.

Tipp: man kann auch noch Basilikum oder Reibekäse unter den Teig geben. Vegetarier können den Schinken durch mehr Gemüse ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


mocky

25.09.2010 11:16 Uhr

schmecken sowohl warm als auch kalt sehr gut
LG Monique

Jesus4Life

13.02.2011 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die Muffins gestern für ne Babyparty gemacht und es waren alle sehr begeistert. Zwei wollten sogar das Rezept dafür haben. Also dickes Lob dafür. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich ein bisschen dran rumgebastelt hab. Mais und Bohnen hab ich weggelassen; etwas mehr als ne Prise Kreuzkümmel rein; etwas Brühpulver (dafür Salz und Pfeffer weggelassen, denn Schinken und Käse bringen schon genug Salz mit) 100g Gratin-Käse rein...ach ja und zum Schluss noch einen Schuss Milch mit dazu (hatte etwas Angst, sie könnten zu fest werden). Also nochmal herzlich Dank für dieses Wahnsinnsrezept. Werd ich jetzt öfters machen!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de