Zutaten

  Für den Teig:
100 g Butter
100 g Milch
100 g Mehl
100 g Kokosnuss (Instant Kokospulver)
100 g Zucker
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
Ei(er)
  Für den Guss: (Frosting)
100 g Kuvertüre, weiß
80 ml Sahne
40 g Kokospulver, instant
  Kokosraspel, zum Wälzen
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Ofen auf 170° vorheizen.

Teig:
Milch im Wasserbad erwärmen und Butter darin schmelzen, Kokospulver darin lösen. Mehl, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben und vermischen. Ei und Zucker schaumig rühren, bis die Masse schon ein wenig fest wird. Die Milch-Mischung und dann die Mehl-Mischung einrühren, bis alles gleichmäßig verrührt ist.
Die Papierförmchen zu gut 3/4 befüllen. Bei 170°C 22-25 Minuten backen. Danach kurz im Blech und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Diese Cupcakes sind im Ideallfall nicht flach, sondern bekommen eine Kuppel. Deshalb nicht zu früh aus dem Ofen nehmen, damit die Kuppel nicht zusammenfällt.

Frosting:
Kuvertüre hacken. Sahne auf dem Herd vorsichtig erwärmen, bis sich die ersten Bläschen bilden, dann auf die Kuvertüre gießen. Ein paar Minuten stehen lassen, bis die Kuvertüre geschmolzen ist. Dann das Kokospulver zugeben und alles zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Die Ganache auskühlen lassen und dann schlagen, bis ein lockeres Frosting entsteht.

Mit einem Löffel einen Klecks Frosting auf jeden Cupcake geben und dann mit einem Buttermesser von der Mitte nach außen verstreichen. In Kokosflocken wälzen.

Tipp:
Instant Kokospulver bekommt man im Asiamarkt. Es steht bei Kokosmilch und Kokoscreme. Auf der Schachtel steht “Coconut Cream Powder”. Kokospulver ist süß. Wer es nicht süß mag, nimmt besser die halbe Menge Zucker.