Schoko Cupcakes

Für 12 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
100 g Butter
150 g Zucker
Ei(er)
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/4 TL Salz
75 g Kakaopulver
130 ml Milch, evtl. mehr
1 TL Vanilleextrakt, oder Vanillepaste
  Für die Glasur: (Frosting)
100 ml Sahne
75 g Schokolade, edelherb, mindestens 70% Kakao)
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt, oder Vanillepaste
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Teig:
Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben, Backpulver, Natron und Salz hinein sieben und alles gut vermischen. Butter, Zucker und Vanille zu einer lockeren Masse verrühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl-Mischung und etwa 130 ml Milch abwechselnd unterrühren und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Wenn der Teig zu trocken ist, schluckweise Milch unterrühren, bis er zähflüssig wird.
Auf die Muffinförmchen verteilen und bei 175°C 25 Minuten backen. Danach zunächst im Blech, dann auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.

Frosting:
Schokolade hacken und in eine Rührschüssel geben. Sahne in einem Topf erhitzen, bis sich Blasen bilden. Sahne in die Rührschüssel gießen und warten, bis die Schokolade weich wird. Salz und Vanille hinzufügen. Alles gleichmäßig verrühren und gut abkühlen lassen. Wenn die Ganache abgekühlt ist, mit dem Handrührgerät aufschlagen. In einen Spritzbeutel geben und auf die Cupcakes spritzen.

Kommentare anderer Nutzer


Eressea

18.07.2010 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Cupcakes waren super lecker, wenn auch n Tick zu fest. Kann aber auch daran liegen, dass ich zuerst zu wenig Milch verwendet hatte und recht lange gerührt habe, bis mir der Irrtum auffiel. Das Topping habe ich jedoch nicht genommen, da ich ein weißes Topping brauchte für eine BlacknWhite-Party :) Trotzdem wird es die Cupcakes noch öfters geben

themuffinbakerin

19.07.2010 18:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!
Ich wollt nur sagen, dass du auch weiße schokolade hättest nehmen können.Dann wären sie schwarz-weiß! LG

_nordstern_

24.08.2010 13:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also der Teig ist wirklich total toll und das Ergebnis sehr saftig!
Allerdings ist mein Topping garnicht steif geworden. Hab die Schoki in der heißen Sahne aufgelöst und bestimmt zwei Stunden lang kalt gestellt. Ist trotzdem eine flüssige Pampe geblieben... Was hab ich da falsch gemacht?

butzik

10.09.2010 11:55 Uhr

hallo, die sahne wird nach dem kühlen steif geschlagen, ist dieser schritt evtl. überlesen worden? bei mir klapp das nämlich immer wunderbar.
lg
ina

_nordstern_

10.09.2010 15:57 Uhr

Hab die Schoko-Sahne ca. 2 Stunden lang im Kühlschrank kalt gestellt... Naja, ist jetzt nicht weiter tragisch. Dafür schmeckt der Muffin-Teig mega-lecker und ist bei mir ein Standardrezept geworden

Gartenliebe

18.03.2012 16:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo _nordstern_!
..zwei Stunden ist def. zu knapp! Ich mache immer mein Mousse au Choc nach dieser Art und kann schon seit Jahren feststellen, dass es maximal von der Kühlungsdauer abhängt, ob es gelingt oder nicht. Dabei ist diese Variante wirklich simpel und schmeckt unglaublich. Bereite die Sahne am Vortag zu (Schokolade darin schmelzen), dann ab in den Kühlschrank. Am nächsten Tag, wenn Du Deine Muffins gebacken hast und sie abgekühlt sind, kannst Du die Schokosahne steif schlagen und draufspritzen. Tipp: Nimm entsprechend der Sahnemenge noch Sahnesteif dazu, dann geht gar nichts mehr schief!

LG und ich hoffe, es war der entscheidende Tipp - wenn auch spät.

die Gartenliebe

-schoki007-

23.09.2012 12:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hatte das gleiche Problem mit der Sahne, sollte man in das Rezept schreiben das die Sahne mehrere Stunden, wenn nicht sogar über Nacht in den Kühlschrankm muss. Hab mir nämlich leider vorher nicht die Kommentare durchgelesen. Na, ja, aber der Rest ist gut geworden und schmeckt auch sehr gut.

Grüße Schoki

flomelette

25.09.2010 20:15 Uhr

Hi
Tolles Rezept, aber da ich zu wenig Schokolade für Teig UND Glasur hatte, konnte ich nur die Glasur mit Schokolade herstellen. Der Teig mit Himbeeren war aber trotzdem sehr gut.

Gruss
flomelette

Fixy

10.10.2010 16:01 Uhr

Hallo!
Das sind die ersten Cupcakes, die ich gemacht habe und ich kann nur sagen - sie sind super lecker!!!
Ich hatte zuerst befürchtet, sie könnten zu süß sein, wegen dem Zucker - Mehl - Verhältnis. Aber das war nicht der Fall, ganz im Gegenteil, sie sind genau richtig. Nur vom Frosting habe ich mehr gebraucht. Ich hab die doppelte Menge gemacht und bei den letzten 2 Cupcakes wurde es dann etwas knapp.
Jedenfalls sind sie echt hammermäßig lecker! Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!! 5*****!
LG, Kathryn

mucks

23.10.2010 14:37 Uhr

Also die Cupcakes selber sind sehr gut, aber das Frosting und ich haben uns nicht verstanden. Ich habe alles nach Rezept gemacht (allerdings mit weißer Schokolade) und als es dann ans aufschlagen ging, ist die Ganache erst nicht fest genug zum Spritzen geworden und dann plötzlich umgekippt, also so grisselig geworden, wie wenn man Sahne zu lange schlägt. Was hab ich denn da nur falsch gemacht? (Gut, mit weißer Schokolade hatte ich beim Kochen bisher immer Probleme, aber ich will unbedingt ein weißes Frosting.) Ich werde jetzt ein Frosting mit Frischkäse und weißer Schokolade machen, vielleicht klappt das ja besser...
Trotzdem danke für's Rezept. Die Kuchen selber sind echt lecker. Sehr schokoladig und ein ganz kleines bisschen bitter, was ich aber super finde, da das Frosting ja meist doch relativ süß ist und beides dann super zusammen passt!
LG mucks

F_A

23.10.2010 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei Ganache hängt das Verhältnis Kuvertüre:Sahne u.a. davon ab, welche Kuvertüre man verwendet. Mit weißer Kuvertüre braucht man weniger Sahne.

Gartenliebe

18.03.2012 16:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi mucks - die Kühlung!! Sahne kalt mit der Schoki in den Topf geben, langsam erhitzen und dabei rühren - wird eine homogene Masse, musst Geduld haben. Dann laaaange kühlen - über Nacht ist optimal. Nun kannst Du mühelos und ohne \"Gegrissel\" aufschlagen. Das \"Gegrissel\" ist ein Zeichen für Gerinnung und das ein klares Indiz für unzulängliche Kühlung der Sahne-Schokoladen-Masse.
Probier`s nochmal, klappt auch mit weißer Schoki!! - für die Festigkeit empfehle ich übrigens Sahnesteif und wer`s mag könnte auch ein ganz frisches Ei aufschlagen - Eiweiß abtrennen und den steifen Eischnee unter die Sahne heben. ..ich geh auf Nummer sicher und verzichte auf das rohe Ei, nehme dann, wenn´s lange halten soll, das Sahnesteif oder durchaus auch gemahlene Gelatine.

LG, die Gartenliebe

mucks

23.10.2010 15:41 Uhr

Ok, danke! Dann werde ich das wohl bei Gelegenheit nochmal versuchen. Heute lass ich's lieber. Ich verkrafte keinen zweiten Misserfolg ;-)...

mucks

12.11.2010 19:02 Uhr

Ich hab\'s übrigens doch am gleichen Tag nochmal versucht und es hat geklappt. Die Ganache hatte genau die richtige Konsistenz und hat wunderbar zu dem leicht bitteren Schokogeschmack der Cupcakes gepasst (weil sie durch die weiße Schokolade halt doch ziemlich süß war). Da ich nicht mehr so viel Sahne hatte, hab ich die restlichen Cupcakes mit einem Pfefferminzfrosting getoppt. War auch sehr lecker und wird\'s in der Kombination bestimmt auch noch öfter geben.
Also nochmal danke für\'s Rezept!

wir-die-superköchinen

02.11.2010 16:53 Uhr

die cupcakes schmecken geil!!!!!!!!!!!!!!!!
wir haben noch etwas öl und sahne in den teig eingerührt dann wird der teig fluffiger und nicht so bröselig!!

Detroiter2000

22.11.2010 12:26 Uhr

klingt simpel und ich möchte morgen gerne die Cupcakes ausprobieren - nur frage ich mich gerade, wieviel Cupcakes ich aus "1 Portion" bekomme? 6 oder 12 oder gar noch mehr? Ich brauche für den Kindergarten meiner Tochter 28!!!

Detroiter2000

22.11.2010 12:28 Uhr

sorry, gaaaanz oben hab ich eben gesehen, dass der Teig für 12 reicht... und ich hatte mich schon gewundert, warum noch keiner die Frage gestellt hatte :-)

FrauMausE

29.12.2010 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe dieses Rezept schon seit längerem auf meiner "Nachback-Liste" - nicht zuletzt vor dem Hintergrund, weil ich weiß, daß die Rezeptautorin ein Cupcake-Profi ist ;-)

Der Teig ist soweit klasse.
Dazu muß ich sagen, daß wir eher auf Süßes stehen und ich die Kakaomenge auf die Hälfte reduziert habe. Das war für unseren Geschmack perfekt.

Mit dem Frosting tat ich mich auch ein wenig schwer.
Ich muß mich da in einigen Punkten den Vorkommentatoren anschließen.
Für 12 cakes ist die doppelte Menge zu veranschlagen.
Als ich die Ganache aufgeschlagen habe, wurde sie ganz hell, anders als auf den Bildern. Ich habe allerdings auch Vollmilchkuvertüre verwendet.
Schlägt man zu lange (wie oben bereits von mucks bemerkt) dann wird die Sache grisselig.
Das scheint aber auch ein wenig Übungssache zu sein. Ich tendiere der Einfachhalt immer zur wenig authentischen Schokoladen-Buttercreme, werde mich aber in das Ganache-Thema zukünftig noch ein wenig einarbeiten.
Ich runde viereinhalb Sterne mal auf und kann diese Cupcakes unbedingt weiterempfehlen,


LG


FrauMausE

Jookie_KitKat_Gusteau

11.01.2011 18:48 Uhr

Heyy

wir haben das rezept ausprobiert und die muffins sind echt super-lecker!!!!
allerdings hat die creme nicht so ganz gut funktioniert obwohl wir sie kalt gestellt haben..nachdem wir sahnesteif und puderzucker dazugetan haben war sie aber echt perfekt!! :)

unsere muffins sind ein echter hingucker und wir werden sie sicher noch öfter machen!!!

lg

Jookie, KitKat und Gusteau :)

19Silke73

29.01.2011 18:13 Uhr

Habe heute die Muffins gemacht, allerdings ohne Glasur. Das Rezept ist schnell gemacht und schmeckt sehr lecker. Natürlich ist der Kakao Geschmack sehr intensiv. Aber uns schmeckt das sehr gut. Ich habe recht wenig Milch gebraucht. Backzeit und Zutaten haben genau gepaßt.

Lilienfrau1

13.02.2011 14:23 Uhr

Hallo,

die Cupcakes sind superlecker, allerdings hatte ich auch das Problem, dass das Topping absolut nicht steifzuschlagen war. Ich habe die Schoko-Sahne-Mischung im Kühlschrank gekühlt und danach aufgeschlagen, aber es blieb leider flüssig. Auch ein ganzes Päckchen Sahnesteif hat nicht geholfen. Woran kann das gelegen haben?

Viele Grüße

Alexandra

Lilienfrau1

13.02.2011 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab gerade mal ein bisschen recherchiert und festgestellt, dass man wohl gut die doppelte Menge Schokolade/Kouvertüre braucht, damit die Creme fest wird (auf 100ml Sahne 150g Kuvertüre wird für mittelfeste Ganache angegeben, das niedrigste Mischungsverhältnis, das ich gefunden habe, war 100ml Sahne auf 100g Kuvertüre für eine flüssige Ganache). Das sollte man beim Rezept bedenken ,wenn man eine mittelfeste Ganache zum aufspritzen haben will.

F_A

13.02.2011 19:13 Uhr

Und das gilt ganz sicher für 70%ige Schokolade? Bei mir ist es mit viel weniger gelungen, sonst hätte ich die Mengen so nicht angegeben.

cloudy86

03.03.2011 15:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab die Cupcakes heute gebacken. Ich hab 150 ml Milch gebraucht und dann wurde es perfekt. Backzeit hat super gepasst.

Das Topping ist irgendwie nix geworden. Ich hab die Sahne erhitzt, die Schoki drin aufgelöst, Vanille und Salz mit rein, kalt gestellt und dann war die Masse fest. Seltsam. Ich bin mit dem Mixer rein, da wurde es dann wieder etwas "flüssiger", allerdings wurde es auch nicht steif. Die Konsistenz ist ein bisschen wie Pralinenfüllung und die Menge hat für einen winzigen Klecks pro Cake gereicht. Bin mir noch nicht so ganz sicher, woran das gelegen haben kann, ich werde weiter herumprobieren. Hatte mir eine schöne Haube wie auf dem Bild von FrauMausE vorgestellt...

Die Kuchen an sich sind super fluffig und herb schokoladig, das mag ich gern :o) Wird es wieder geben!

alica-cupcake

02.04.2011 16:35 Uhr

wow, echt klasse geworden!
Nur bei der Frosting hat es nicht so geklappt wie ich wollte, der Teig ist echt gut geworden. Danke, für das tolle Rezept.

LG

Trüffeltante

12.04.2011 09:13 Uhr

Hab nur den Teig (ohne Frosting) gemacht und der war wirklich sehr sehr lecker und schockoladig! Saftig, eher herb, aber dann passt auch ein sehr süßes Topping sehr gut! Lecker! Danke fürs Rezept!

PrinzessinLeia

26.05.2011 19:55 Uhr

Ich habe das Rezept mit zwei Freundinnen ausprobiert und wir sind total begeistert. Die Cupcakes schmecken echt lecker und waren gar nicht schwer.
Fotos von unserem Resultat könnt ihr euch auf unserem Blog ansehen :-)

>URL zum Blog von Admin entfernt

HanniBlub

01.07.2011 22:33 Uhr

yummy =)

Allerdings hab ich ein helles Frosting verwendet...

Die Zuckermenge um 30g reduziert und beim nächsten mal tut es auch weniger Kakaopulver...

Aber sie sind sehr schön dunkel geworden =)

Und ich muss sagen, Mengenangabe perfekt (die passt sonst nie und ich hab Teig für einen weiteren über oä) und die Backzeit passt selbst bei unserem altersschwachen Ofen ;-)

Yummy yummy yummy I've got cupcakes in my tummy ;-)

MsSano

15.08.2011 01:24 Uhr

hallo, ich hätte da mal eine frage. muss ich den ofen vorheizen?

liebe grüße :)

JosieKo

19.08.2011 21:48 Uhr

Klasse Rezept! Super schokoladig und leicht zuzubereiten. Auch das Topping war toll! Dankeschön.

mtra26

06.10.2011 15:30 Uhr

Immer wieder der Hit! Wenn ich sie backe... alle sind begeistert.
Manchmal nehme ich statt normaler dunkler Schokolade auch die mit Orange drin- schmeckt auch ganz gut!

cat_rine

09.10.2011 20:17 Uhr

hallöchen

also hab die cupcakes genau nach rezept gebacken und sie waren auch echt supi. allerdings ist die kuppel nach dem backen wieder etwas zusammengefallen. hat aber nix gemacht, weil dann mehr platz für das frosting war :) wurden von allen seiten gelobt, mir persönlich warn sie allerdings etwas zu bitter. soooo....
zu dem frosting. ich hab normale zartbitterschoki mit 50% kakaoanteil genommen. mit dem schmelzen und abkühlen war auch alles ok aber dann das steifschlagen..hat gar nich geklappt. ich hab dann noch ein päckchen sahnesteif rein, wurde aber auch mehr cremig als steif. da ich vermutet habe dass es nicht kalt genug war hab ichs nochmal in den kühlschrank und als es nach 20 min rauskam ging nix mehr mit schlagen, aber dafür wars schön fest und konnte wunderbar verwendet werden :)
also: rezept gelungen und sehr lecker

knusperflock

23.10.2011 20:50 Uhr

Hallo! :)
Da ich das Rezept ohne das Frosting ausprobiert habe (hab stattdessen Frischkäse-Granatapfel-Frosting gemacht), kann ich das Rezept (noch) nicht bewerten. Ich weiß auch nicht, ob ich mich an diese Frosting traue, ein ähnliches Rezept ging schonmal richtig in die Hose.
Aber der Cake an sich war suuuuper. So toll schokoladig, schöne Textur, hat mir sehr gut gefallen. Ich hab sie gleich abgespeichert :)

Vielen Dank an dieser Stelle! (Und sollte ich das frosting mal wagen wirds auch noch zu einer Bewertung kommen)

LG,
knusperflock

--Cinderella--

24.11.2011 16:24 Uhr

Danke für dieses super Rezept! Der Teig ist einfach nur super, ich verwend ihn auch oft als Kuchen- oder Tortengrundlage :-D

einecline

11.12.2011 09:57 Uhr

Danke für dieses Rezept! Es funktioniert ganz super und die Cupcakes sind sehr lecker - das wurde uns auch von beschenkten Geburtstagskindern, Gästen und Testessern bestätigt :)


Wir haben diese Woche zwei Versionen gebacken: Einmal eine Lage mit (frischen) Cranberries im Teig (die mussten gerade raus ;), das passte ganz großartig zusammen.
Die zweite Lage mit Schokoraspeln drin (da hatte der Mann die Hände im Spiel, von Schokolade kann er IM Gebäck nie genug bekommen). Auch diese waren super, eher "Erwachsenencupcakes", da durch den hohen Schokoanteil dann sehr feinherb.


Frosting haben wir ugf. das doppelte gemacht, weil wir es in dunkel wie hell wollten. Das ergab zwei sehr unterschiedliche Konsistenzen - die dunkle recht fest, die helle fast flüssig - was eben mit der unterschiedl. Sorte Kuvertüre zu tun hatte.
Da ich das aber erst in letzter Minute gemerkt hab, brauchte ich eine schnelle Lösung und habe durch die Zugabe von 1Pck. Sahnesteif beim Aufschlagen dann noch eine sehr gute Konsistenz hingekriegt (noch immer nicht annähernd so fest wie die dunkle Variante aber gut spritzbar).
Mengenmäßig hat das auch dicke gereicht, wir haben sogar noch etwas Frosting über - ich hab allerdings auch nicht alle turmhoch befrostet, sondern 50/50 variiert einige mit ganz viel und einige mit nur wenig Frosting , weil das ja nicht alle gleichermaßen mögen.

kleenesschokimonster

11.12.2011 15:22 Uhr

Hallo, ich habe die Cupcakes nun schon vor einiger Zeit gebacken wirklich sehr lecker!! Ich habe zwar ein anderes Frosting verwendet, aber der Teig war der Hammer.
Zwischenzeitlich habe ich mich etwas gewundert, als die Cupcakes im Ofen waren, da sie sehr aufgegangen sind nach oben, eher Muffins also...Hatte schon die Sorge, dass das mit dem Frosting nciht mehr hinhaut, aber nach dem abkühlen sind die Hügelchen wieder kleiner geworden ;)

Geschmacklich ein muss für alle Schoki-Fans! Vielen Dank!

LG

kresseigel-jr

26.01.2012 17:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
schreinbar habe ich irgendetwas falsch gemacht, denn der Teig ist total gronnen! Es sah wirklich nicht mehr appetitlich aus, trotzdem habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben und die Muffins gebacken. Das hätte ich mir sparen können! Obwohl ich mich exakt an das Rezept gehalten habe, sind sie überhaupt nicht aufgegangen... Wieso hat außer mir niemand sonst das Problem? Was habe ich falsch gemacht?
LG, Lisa

delu_84

13.02.2012 10:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

@kresseigel-jr
Vielleicht hast du zulange und zuviel gerührt? Das ist bei Muffins öfter so, dass wenn man zuviel rührt, der Teig in gewisser Weise gerinnt und die Muffins nicht so schön aufgehen.
Vielleicht gibst du dem Rezept nochmal eine Chance, denn bei mir sind sie direkt beim ersten Mal wirklich unglaublich gut und fluffig und schokoladig geworden. Habe das Frosting weggelassen, aber diese Muffins bleiben definitiv im Rezeptbestand.

Vielen Dank für' Teilen!!

LG
delu

Zuckerfee_85

13.02.2012 23:43 Uhr

Die volle Schokodröhnung, ganz nach meinem Geschmack! :)
Habe allerdings aufgrund einiger Kommentare hier die Menge des Toppings gleich verdoppelt, was dann von der Menge her wunderbar gepasst hat. Für das Topping habe ich 74%ige Schokolade genommen und da hat die angegebene Menge zu genau der richtigen Konsistenz geführt, ganz ohne Sahnesteif.
Da ich leider keinen Vanilleextrakt o.ä. auftreiben konnte, habe ich stattdessen Vanillearoma genommen, schmeckt auch sehr gut.
Danke für das leckere Rezept!

-Luxa-

18.02.2012 10:55 Uhr

Super lecker! Aber ich hab ein Buttercreme Frosting gemacht weil ich nicht genug Schoko mehr hatte. Ja aber was auch lecker ist wenn man da Schokolade in den Teig bröselt ;)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Arsena

05.12.2013 21:22 Uhr

Ich habe heute nochmal die Schoko Cupcakes gebacken! Mein Frosting war der Hammer! Ich habe statt Schlagsahne, die Rame Cremefine zum schlagen 31% Fett benutzt und eine normale dunkele Kuvertüre 55% Kakao. Dann die Mischung 4-5 Stunden im Kuhlschrank und danach mit dem Mixer ausgeschlagen. Einfach perfekt! Ich hatte die doppelte Menge genommen aber das war viel zu viel. Es reicht locker von 100ml Rama. Dieses mal habe ich im Teig Erdbeeren reingemischt. Lecker!

Arsena

05.12.2013 21:23 Uhr

Korrektur: Ich meinte 21% Fett ;)

the_malin

12.01.2014 16:11 Uhr

Hallöchen,
ich habe heute deine Chocolate Cupcakes gebacken und sie waren großartig!
Da ich leider keine Sahne hatte, habe ich ein anderes Frosting aus Frischkäse, Butter und Nutella gemacht und in die Cupcakes noch 100 g geraspelte Schokolade gerührt.
Sie waren sehr lecker schokoladig und kamen sehr gut an!
Danke für das tolle Rezept (:
Liebe Grüße,
the_malin

Küchenkamikaze

23.01.2014 18:08 Uhr

Hallo,

vielen Lieben Dank für dieses super Rezept.
Habe mich das erste mal an Cupcakes gewagt und hab ein schönes lockeres Ergebnis bekommen. Auch die Ganache war super leicht zu machen und ist eigentlich gut gelungen. Wie fest hätte ich die denn schlagen müssen? Ich habe leider meinen Spritzbeutel beim dekorieren gesprengt :D

queen_of_scones

13.02.2014 14:51 Uhr

Die Cupcakes sind wirklich großartig geworden - ein super Rezept!
Ich habe noch 100g gehackte Schokolade unter den Teig gemischt und eine Beere in die Mitte des Teiges gedrückt. Mit gutem Kakaopulver wird es auch nicht bitter. Das Frosting, von dem ich die doppelte Menge gebraucht habe, habe ich jeweils mit Him- oder Blaubeeren verziert. Sahen toll aus und waren innen super locker und saftig!

liywen

13.02.2014 20:45 Uhr

Sooo meine sind am abkühlen sehen super aus und riechen seeeehr lecker!!!! ;) beim topping bin ich allerdings faul :D da nehme ich morgen früh schnell Creme Fine vanillesahne. Fotos und geschmacksergebnis kommen dann morgen. :)

liywen

14.02.2014 14:53 Uhr

Mmmhhh schmecken seeeehr lecker!!!

sacooking

03.03.2014 16:26 Uhr

Eigentlich haben sie nicht schlecht geschmeckt, jedoch finde ich, dass das Frosting durch das Kühlen zu hart wurde. Außerdem musste ich die doppelte Menge vom Frosting machen, sonst hätte das nie gereicht. Aber alles in einem lecker.

sarssa

10.05.2014 19:40 Uhr

normalerweise bewerte ich nicht, aber ich habe diese cupcakes nachgebacken (habe allerdings ein anderes frosting verwendet) und habe in den teig noch etwas öl gegeben und nur 50g kakaopulver hineingegeben. ich muss sagen, das sind die besten schokomuffins, die ich je gegessen hab. total schokoladig, nicht zu süß und sooo locker :)

RikeKnopf

11.07.2014 21:26 Uhr

Hab ich neulich gemacht. Der Teig ist genau richtig. Nicht zu süß und total saftig/fluffig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de