Holunderblütensirup

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

21  Holunderblütendolden
100 g Zitrone(n) - Säure (Apotheke)
2 Liter Wasser
3 kg Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronensäure in heißem Wasser auflösen und ins warme Zuckerwasser geben und abkühlen lassen.
Holunderblüten von den Stielen befreien und zugeben. 24 Std. ziehen lassen und durch ein Leinentuch abseihen und in Flaschen füllen.
2 EL. davon in ein großes Glas Wasser, etwas Zitronensaft dazu und fertig ist ein köstlicher Durstlöscher.

Kommentare anderer Nutzer


hanirore

13.12.2003 20:17 Uhr

Hallo,

das Rezept habe ich vor ca.10 Jahren von einer Apothekerin bekommen.Ich mache den Sirup jedes Jahr und alle ,die ihn einmal getrunken haben sind begeistert.Leider habe ich von diesem Jahr nur noch 1/2 Liter Sirup.Aber die nächste Holunderblüte kommt ganz bestimmt.

Liebe Grüße

Martina
Kommentar hilfreich?

kdampf

04.06.2007 11:06 Uhr

Wann ist eigentlich Holunderblüte?
Kommentar hilfreich?

Dragonfly-Lady

28.05.2008 11:21 Uhr

Holunderblüte ist etwa Mai bis Juni - je nach Region.
Kommentar hilfreich?

dilo1747

09.06.2004 13:34 Uhr

Habe heute das dritte mal diesen Sirup angesetzt.

Es ist wie ein Rausch.

Ein kleiner Schuß in Mineralwasser ist einfach köstlich,
ein super Durstlöscher.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüße
Ilona
Kommentar hilfreich?

Hanawugi

11.06.2004 13:54 Uhr

Der Sirup schmeckt wirklich köstlich...
Als Tipp:
Die Zitronensäure (ist ein Pulver) kann man auch bei Schlecker oder im Supermarkt kriegen und ist wahrscheinlich billiger als in der Apotheke!
Kommentar hilfreich?

Herta

02.06.2009 16:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Heute bei Schlecker:

Diese Zitronensäure ist aut Vertreiber nicht für Lebensmittel geeignet und wird davon abgeraten.

Gruß Herta
Kommentar hilfreich?

Hanawugi

07.06.2009 19:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Zitronensäure ist in der Apotheke wesentlich billiger als bei Schlecker und Co! Habe dort am Anfang auch mal Zironensäure gekauft, aber in der Apotheke kostet sie nur einen Bruchteil! Kaum zu glauben, aber diesmal sind die Apothekenpreise echt billiger!
Herzliche Grüße
Hanawugi
Kommentar hilfreich?

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta
Kommentar hilfreich?

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta
Kommentar hilfreich?

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta
Kommentar hilfreich?

nanenursy

16.06.2009 22:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi - :)

ich hab wieder mal holunderblütensirup gemacht - ca. 15 Liter ...
super lecker - und ich habe die zitronensäure von sch... genommen : 375 g für 3,45 € .
übrigens steht auch auf der packung LEBENSMITTELREIN.
das ist reine citronensäure. lasst euch nicht veräppeln ...

grüßle nane
Kommentar hilfreich?

Herta

17.06.2009 03:09 Uhr

Hallo nanenursy!

Die Säure von Schl ... ist von der FA Heitmann und da habe ich angerufen. Die Dame am Telefon erklärte mir, es ist reine Zitronensäure aber ihre Firma ratet von einer Verwendung in Lebensmitteln ab, es können immer Verunreinigungen reingekommen sein.
Wenn du dir die Bilder ansiehst, wirst du bei den Anwendungsmöglichkeiten nur Reinigungsempfehlungen sehen.

Gruß Herta
Kommentar hilfreich?

nanenursy

17.06.2009 11:18 Uhr

liebe herta -
klar - sie können nur diese auskunft geben - denn das produkt ist nicht als lebensmittel deklariert. das ändert aber nichts an dem, was ich sagte...

auf der verpackung steht als inhaltsangabe "reine citronensäure". das dürften sie nicht schreiben, wenn irgendwelche zusätze enthalten wären.

uns jedenfalls schmeckt der sirup genau so gut, wie mit citronensäure aus der apotheke oder tütchenweise aus dem supermarkt. haben wir alles schon getestet bis wir hier im ck den . superttipp (firma h. ) bekamen.
:-))

noch ein grüßle
nane
Kommentar hilfreich?

claudia15

02.07.2010 00:56 Uhr

Hallo,

ich habe heute in der Apotheke Zitronensäure gekauft.
100g haben 78 Cent gekostet.
War über den Preis sehr positiv erstaunt.

LG Claudia
Kommentar hilfreich?

loreen5803

19.05.2011 12:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo liebe Holunderzauberinnen,

das Thema mag ich hier an der Stelle noch mal aufgreifen und hoch holen. Ich lese immer wieder in den unterschiedlichsten Holunderblütensirup-Rezepten das man die Zitronensäure von Schlecker nehmen kann/könnte.
Ich habe die Firma angeschrieben da ich es genau wissen wollte ob das dafür geeignet ist. Hier die Antwort:

Sehr geehrte Frau K....

...Bei dem Heitmann Produkt ,,Reine Citronensäure" handelt es sich um eine Citronensäure ohne Beimischungen. Lebensmittelsauber bedeutet, dass diese Citronensäure für die Reinigung von Gerätschaften im Haushalt eingesetzt werden kann, die im Lebensmittelbereich benutzt werden (Kaffeemaschine, Töpfe etc). Da wir die Citronensäure jedoch nicht unter lebensmittelgerechten Bedingungen abfüllen, können in der Verpackung Verunreinigungen enthalten sein, die zum Verzehr in keinem Fall
geeignet sind.

Für alle die an das Produkt bei Schlecker denken....der Gesundheit zu liebe!


In der Tat kostet die Zitronensäure in der Apotheke weniger als die handelsüblichen 5 Päckchen von Dr. Oetker.
100 g habe ich gestern 2,45 bezahlt.
Im Internet kann man auch 1 kg für ca. 12,50 bekommen

Internette Grüße
loreen
Kommentar hilfreich?

Maire

13.06.2004 11:40 Uhr

Hallo@all,

es freut mich sehr, dass das Rezept auf so viel Echo stößt ;-)

Wir lieben es auch sehr und es löscht wirklich den Durst auf köstliche Weise.

Grüße Regina
Kommentar hilfreich?

whiskas

18.06.2004 09:15 Uhr

Mache ca. 70 Liter von diesem Sirup jedes Jahr. Habe viele Freunde, die jedes Jahr schon darauf warten, eine Flasche dieses Getränkes zu bekommen.
Schmeckt übrigens auch sehr gut mit Sekt oder Wein mit Mineralwasser!

LG
whiskas
Kommentar hilfreich?

MyGeorg

03.06.2008 17:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sag mal, wie bringst Du die 70 Liter unter? In Flaschen oder gefrierst Du ein?
Kommentar hilfreich?

Chopsi

27.07.2009 08:53 Uhr

wein zu gleichen teilen mit sodawasser und einem schuss holundersaft nennt man dann (zumindest in österreich) "kaiserspritzer"! :)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ingrid490

24.05.2014 00:24 Uhr

Habe gestern Holunderblüten gesammelt und das Rezept ausprobiert - superlecker und einfach herzustellen. Von mir 5 Sterne!!!
Allerdings habe ich nur die Blüten in Wasser ziehen lassen und den Zucker und die Zitronensäure erst anschließend in den gefilterten Saft gegeben und erhitzt. Ging prima. Einen Teil des ungesüßten Saftes habe ich aufgekocht und in Twist-off-Gläser gefüllt (sind jetzt vakuumverschlossen), sodass ich mir bei Bedarf neuen Sirup herstellen kann und nicht so viele Flaschen auf einmal benötige, denn die Zuckermenge vergrößert die entstehende Literzahl doch erheblich.
Liebe Grüße und danke für das tolle Rezept!
Ingrid490
Kommentar hilfreich?

turmel

01.06.2014 16:53 Uhr

Dieses Jahr werde ich dieses Rezept zum zweiten Mal zubereiten. Hier meine Erfahrungen vom letzten Jahr: Das Rezept habe ich genau wie angegeben verwendet, werde aber dieses Jahr die Menge der Zitronensäure etwas reduzieren, um ein klein wenig Säure aus dem Geschmack zu nehmen. Allerdings war der Geschmack trotzdem super gut und nach anfänglicher Skepsis der Kinder (weil selbstgemachtes Getränk ;-) ) ist der Sirup zum Lieblingsgetränk mutiert, mit dem wir sparsam umgegangen sind. Daher hatten wir Ende April auch noch zwei Flaschen in bester Qualität übrig, die wir bei einer Feier als Aperitiv mit trockenem Sekt aufgefüllt angeboten haben. War der Renner! Damit ist auch die Haltbarkeit klar für mich - auf jeden Fall bis zur nächsten Ernte, falls man sich etwas zurückhält. Als Flaschen habe ich wiederverwertete Glühweinflaschen im Einsatz, da gibt es inzwischen viele Sorten mit Henkelverschluss. Diese hatte ich im Ofen sterilisiert, aber aufpassen, manche der Flaschenkorken sind aus Kunststoff, die halten die Ofentemperaturen nicht aus. Daher vorher prüfen.
Danke für das tolle Rezept!
turmel
Kommentar hilfreich?

KonradGeorg

03.06.2015 16:47 Uhr

Eine kleine Ergänzung

Es reicht vollkommen aus, die Flaschen vor dem Abfüllen mit heißem Wasser auszuspülen. Damit ist auch die Gefahr gebannt, daß etwa beim langsameren Einfüllen das Glas springt.

Die Bügelverschlußflaschen waren früher Standard, bis sie im Rahmen von Rationalisierungsinteressen von den automatisierbaren Kronenkorken verdrängt wurden.
Kommentar hilfreich?

avialle1985

19.03.2015 22:21 Uhr

Einfach nur genial. Ist ein gutes geschenk. Kommt immer gut an. Habs ausprobiert
Gruß avialle
Kommentar hilfreich?

biggihoe

02.06.2015 23:09 Uhr

Eine Frage an Pumpkin-Pie: Warum sieht Dein Sirup leicht "rose" aus
? Bei mir ist er immer gelblich.
Kommentar hilfreich?

Kornblume87

08.06.2015 10:17 Uhr

Für ein Holunderfan ein absolutes Muss. Lecker und erfrischend zu Wasser oder ein i-Tüpfelchen in Sekt. Anstatt Zitronensäure habe ich die "Back-Zitrone" verwendet. Habe dann den Sirup portionsweise in Gefrierbeutel für Eiswürfel gefüllt und eingefroren.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de