Holunderblütensirup

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

21  Holunderblütendolden
100 g Zitrone(n) - Säure (Apotheke)
2 Liter Wasser
3 kg Zucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronensäure in heißem Wasser auflösen und ins warme Zuckerwasser geben und abkühlen lassen.
Holunderblüten von den Stielen befreien und zugeben. 24 Std. ziehen lassen und durch ein Leinentuch abseihen und in Flaschen füllen.
2 EL. davon in ein großes Glas Wasser, etwas Zitronensaft dazu und fertig ist ein köstlicher Durstlöscher.

Kommentare anderer Nutzer


hanirore

13.12.2003 20:17 Uhr

Hallo,

das Rezept habe ich vor ca.10 Jahren von einer Apothekerin bekommen.Ich mache den Sirup jedes Jahr und alle ,die ihn einmal getrunken haben sind begeistert.Leider habe ich von diesem Jahr nur noch 1/2 Liter Sirup.Aber die nächste Holunderblüte kommt ganz bestimmt.

Liebe Grüße

Martina

kdampf

04.06.2007 11:06 Uhr

Wann ist eigentlich Holunderblüte?

Dragonfly-Lady

28.05.2008 11:21 Uhr

Holunderblüte ist etwa Mai bis Juni - je nach Region.

dilo1747

09.06.2004 13:34 Uhr

Habe heute das dritte mal diesen Sirup angesetzt.

Es ist wie ein Rausch.

Ein kleiner Schuß in Mineralwasser ist einfach köstlich,
ein super Durstlöscher.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüße
Ilona

Hanawugi

11.06.2004 13:54 Uhr

Der Sirup schmeckt wirklich köstlich...
Als Tipp:
Die Zitronensäure (ist ein Pulver) kann man auch bei Schlecker oder im Supermarkt kriegen und ist wahrscheinlich billiger als in der Apotheke!

Herta

02.06.2009 16:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Heute bei Schlecker:

Diese Zitronensäure ist aut Vertreiber nicht für Lebensmittel geeignet und wird davon abgeraten.

Gruß Herta

Hanawugi

07.06.2009 19:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Zitronensäure ist in der Apotheke wesentlich billiger als bei Schlecker und Co! Habe dort am Anfang auch mal Zironensäure gekauft, aber in der Apotheke kostet sie nur einen Bruchteil! Kaum zu glauben, aber diesmal sind die Apothekenpreise echt billiger!
Herzliche Grüße
Hanawugi

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta

Herta

07.06.2009 20:46 Uhr

200 g kosten hier in der Apotheke 3,25 und ddie ist onhe Verunreinigungen

Gruß Herta

nanenursy

16.06.2009 22:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi - :)

ich hab wieder mal holunderblütensirup gemacht - ca. 15 Liter ...
super lecker - und ich habe die zitronensäure von sch... genommen : 375 g für 3,45 € .
übrigens steht auch auf der packung LEBENSMITTELREIN.
das ist reine citronensäure. lasst euch nicht veräppeln ...

grüßle nane

Herta

17.06.2009 03:09 Uhr

Hallo nanenursy!

Die Säure von Schl ... ist von der FA Heitmann und da habe ich angerufen. Die Dame am Telefon erklärte mir, es ist reine Zitronensäure aber ihre Firma ratet von einer Verwendung in Lebensmitteln ab, es können immer Verunreinigungen reingekommen sein.
Wenn du dir die Bilder ansiehst, wirst du bei den Anwendungsmöglichkeiten nur Reinigungsempfehlungen sehen.

Gruß Herta

nanenursy

17.06.2009 11:18 Uhr

liebe herta -
klar - sie können nur diese auskunft geben - denn das produkt ist nicht als lebensmittel deklariert. das ändert aber nichts an dem, was ich sagte...

auf der verpackung steht als inhaltsangabe \"reine citronensäure\". das dürften sie nicht schreiben, wenn irgendwelche zusätze enthalten wären.

uns jedenfalls schmeckt der sirup genau so gut, wie mit citronensäure aus der apotheke oder tütchenweise aus dem supermarkt. haben wir alles schon getestet bis wir hier im ck den . superttipp (firma h. ) bekamen.
:-))

noch ein grüßle
nane

claudia15

02.07.2010 00:56 Uhr

Hallo,

ich habe heute in der Apotheke Zitronensäure gekauft.
100g haben 78 Cent gekostet.
War über den Preis sehr positiv erstaunt.

LG Claudia

loreen5803

19.05.2011 12:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo liebe Holunderzauberinnen,

das Thema mag ich hier an der Stelle noch mal aufgreifen und hoch holen. Ich lese immer wieder in den unterschiedlichsten Holunderblütensirup-Rezepten das man die Zitronensäure von Schlecker nehmen kann/könnte.
Ich habe die Firma angeschrieben da ich es genau wissen wollte ob das dafür geeignet ist. Hier die Antwort:

Sehr geehrte Frau K....

...Bei dem Heitmann Produkt ,,Reine Citronensäure\" handelt es sich um eine Citronensäure ohne Beimischungen. Lebensmittelsauber bedeutet, dass diese Citronensäure für die Reinigung von Gerätschaften im Haushalt eingesetzt werden kann, die im Lebensmittelbereich benutzt werden (Kaffeemaschine, Töpfe etc). Da wir die Citronensäure jedoch nicht unter lebensmittelgerechten Bedingungen abfüllen, können in der Verpackung Verunreinigungen enthalten sein, die zum Verzehr in keinem Fall
geeignet sind.

Für alle die an das Produkt bei Schlecker denken....der Gesundheit zu liebe!


In der Tat kostet die Zitronensäure in der Apotheke weniger als die handelsüblichen 5 Päckchen von Dr. Oetker.
100 g habe ich gestern 2,45 bezahlt.
Im Internet kann man auch 1 kg für ca. 12,50 bekommen

Internette Grüße
loreen

Maire

13.06.2004 11:40 Uhr

Hallo@all,

es freut mich sehr, dass das Rezept auf so viel Echo stößt ;-)

Wir lieben es auch sehr und es löscht wirklich den Durst auf köstliche Weise.

Grüße Regina

whiskas

18.06.2004 09:15 Uhr

Mache ca. 70 Liter von diesem Sirup jedes Jahr. Habe viele Freunde, die jedes Jahr schon darauf warten, eine Flasche dieses Getränkes zu bekommen.
Schmeckt übrigens auch sehr gut mit Sekt oder Wein mit Mineralwasser!

LG
whiskas

MyGeorg

03.06.2008 17:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sag mal, wie bringst Du die 70 Liter unter? In Flaschen oder gefrierst Du ein?

Chopsi

27.07.2009 08:53 Uhr

wein zu gleichen teilen mit sodawasser und einem schuss holundersaft nennt man dann (zumindest in österreich) \"kaiserspritzer\"! :)

monpticha

18.06.2004 16:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses tolle Rezept. Ein sehr erfrischendes, wohlschmeckendes Getränk. Zitronensaft gebe ich allerdings nicht mehr ins Glas, die Zitronensäure reicht vollkommen.

matyli

18.06.2004 23:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Holunderblütensirup einfach genial.
Ich mache es immer mit geraden Zahlen:
60 Blüten, 6 Liter Wasser, 6 kg Zucker!
einzig ungerade Zahl 15 dkg Zitronensäure.
15 dkg reichen vollkommen aus, ist dann nicht so "sauer"

tavche-gravche

04.09.2007 22:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Matyli,
muss die Flüßigkeit nicht erhitzt um haltbar gemacht zu werden?

KloMops

31.05.2008 18:45 Uhr

am besten, man erhitzt den sirup nach 24 stunden nochmal, und füllt ihn heiss in Glasflaschen.
LG
KloMops

lilabär

22.06.2010 15:40 Uhr

Der hohe Zuckeranteil macht den Sirup haltbar!

matyli

18.06.2004 23:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Noch etwas:
Ich lasse die Blüten 24 Std. im kalten Wasser ziehen.
seihe sie dann ab und löse darin dann Zucker und Zitronensäure auf. schmeckt genauso gut!

lustprinzip

21.06.2004 14:22 Uhr

ich mach eigentlich auch jedes jahr nen holunderblütensirup. dieses jahr pausier ich mal. das beste ist, das die wohnung während dem durchziehen (ich lass die blüten drei tage im sud) genial nach holunder riecht.
lässt sich bestens auch mit trockenstem sekt, gecrushtem eis und vodka als cocktail schlürfen. ich mach das ganze in champagnerschalen und leg oben drauf noch ne blütendolde. sieht klasse aus, macht mächtig eindruck.

schnuckimama

13.08.2013 08:19 Uhr

Na, wenn DAS nicht lecker klingt, weiß ich auch nicht. Leider kann ich das mit Vodka usw. nicht mehr ausprobieren, denn mir sind in diesem heißen Sommer 15 Flaschen umgekippt und haben Schimmel angesetzt :-( vielleicht nächstes Jahr ein neuer Versuch

titi

22.06.2004 16:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

der sirup ist spitze! Auch wenn man die zitronensäure durch zitronensaft ersetzt! Zitronensäure ist das nebenprodukt eines schimmelpilzes und hat mit zitronen NICHTS zu tun. Leider ist sie fast überall drinnen. Sie eignet sich hervorragend zum reinigen von kalkablagerungen, z.B. in waserkochern, duschköpfen,..

Maire

22.06.2004 17:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ titi,

in diesem fall braucht man die zitronensäure aber zur konservierung, da sonst der sirup nicht haltbar ist :-))

hier ein kleiner einblick in das thema:

Zitronensäure wurde 1784 von Carl Wilhelm Scheele erstmals aus dem Saft der Zitrone - daher der Name - isoliert.

Zitronensäure und ihre Salze werden von der Lebensmittelindustrie als Säuerungsmittel und zur Konservierung verwendet, z.B. in Getränken. Als Lebensmittelzusatz trägt Zitronensäure die Bezeichnung E 330.



Zitronensäure ist eine der am weitesten verbreiteten Säuren im Pflanzenreich und tritt als Stoffwechselprodukt in allen Organismen auf. Zitronensaft enthält z. B. 5 bis 7% Zitronensäure. Sie kommt aber auch in Äpfeln, Birnen, Himbeeren, Johannisbeeren, in Nadelhölzern, Pilzen, Tabakblättern, im Wein und sogar in der Milch vor. Noch bedeutender ist die Zitronensäure (beziehungsweise ihre Salze, die Citrate) als wichtiges Zwischenprodukt im Kohlenhydrat-Stoffwechsel aller sauerstoffverbrauchenden Lebewesen einschließlich des Menschen. Die Stoffwechselfolge (siehe Biochemie) ist als Citratzyklus bekannt.

Herstellung aus Zitrusfrüchten
Nach dem ursprünglichen Verfahren wurde Zitronensäure aus Zitrusfrüchten gewonnen: Zitronensaft wird mit konzentrierter Ammoniaklösung versetzt und filtriert. Das lösliche Ammoniumcitrat wird mittels einer Fällungsreaktion mit Calciumchlorid in unlösliches Calciumcitrat umgewandelt. Die Lösung wird erneut filtriert und der Filterkuchen in 25%-iger Schwefelsäure gelöst. Nach der anschließenden Filtration wird eine Zitronensäurelösung gewonnen. Als Nebenprodukt entsteht Gips. Die reine Zitronensäure erhält man durch Kristallisation.

Biotechnologische Herstellung
Zitronensäure wird heutzutage industriell aus dem transgenen Pilz Aspergillus niger gewonnen, der bei niedrigen pH-Werten Zitronensäure ausscheidet, da sein Citratzyklus gestört wird.

also unbedenklich ;-))

lg maire

stanitzel

04.06.2009 20:46 Uhr

Hallo Maire!
Danke füre deine kompetente Info!
Stanitzel

mein

01.06.2011 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe alle Kommentare interessiert nachgelesen und nun noch etwas ganz anderes:
War heute in 2 Apotheken, die beide Zitronensäure besorgen müssten und zwar zum Preis für 100 g von 4,40 -3,15€; also nichts mit -.78 €. Die Apothekerin macht auch Holunderblütensirup und nimmt statt Zitronensäure
Vitamin C Ascorbinsäure. Sehr interessant, denn sie sagte mir, dass das genauso als Konservierungsmittel einzusetzen ist.
Bin gespannt, denn ich habe es heute in Arbeit.

Moldaschl

24.06.2004 21:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Hab heuer das erste mal angesetzt und was soll ich sagen in meiner Sammelwut wurden es ca. 60 Liter und auch in Eiswürfelbeutel abgefüllt sind diese Frischmacher toll in Mineral- oder Leitungswasser. So brauch ich nicht so viele Flaschen.

Einfach umwerfend

p.s. ich geb auch noch auf ca. 5 Liter Wasser drei in Scheiben geschnittene Zitronen dazu


lg Pezi

EleisaD

24.06.2004 21:52 Uhr

Endlich bekomme ich nun mal das Rezept für den Holunderblütensirup, ich habe den Sirup bisher ab und zu von einer Bekannten geschenkt bekommen und habe ihn bisher immer Winter bei Erkältungen getrunken, mit heißem Wasser aufgegossen wie heiße Zitrone, tut sehr gut und hilft.
Kleiner Tip: Laßt noch ein paar Blüten am Busch hängen und reif werden, denn richtiger Holundersaft ist auch eine Delikatesse und sehr gesund, ich koche mir davon immer Holundersuppe (Saft aufkochen, mit Speisestärke andicken, je nach Geschmack verfeinern z.B. kleine Apfelstückchen hineingeben oder Mehlklößchen, tut auch sehr gut bei Erkältungen).

ffiffiffi

25.06.2004 17:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hat eigentlich von euch schon jemand Holunderblütensekt gemacht? Das schmeckt nämlich auch gut, sogar wenn er noch nicht vergoren ist. Man nimmt einfach ca. 15 Holunderblütendolden, 5 Liter Wasser, 200 ml Apfelessig, 500 Gramm Zucker und zwei in Scheiben geschnittene unbehandelte Zitronen und lässt das Ganze in einem nichtmetallenen Gefäß (ein sauberer Eimer tut's) mit einem Geschirrtuch bedeckt stehen. Schon nach 1 1/2 Tagen kann man sich Portionen abschöpfen, am besten durch ein Sieb, da sich die Blüten von den Dolden lösen. Kühl trinken!
Großes Lob hat übrigens auch selbstgemachter Eistee auf Schwarzteebasis mit Pfefferminze und Zitronenmelisse, vermischt mit Holunderblütensirup gemacht!

Gruß, ffiffiffi

lonihelmut

29.06.2004 20:00 Uhr

Habe heute zum ersten mal Holunderblütensirup gemacht. Ich muß sagen, gewohnheitsbedürftig ,aber lecker.
Kann mir jemand sagen ob der Sirup auch noch gesund ist und wie lange ist er haltbar ?Habe mich übrigens zum ersten mal getraut einen Kommentar abzugeben.

radieserl

05.07.2004 13:16 Uhr

Danke für das tolle Rezept und die Recherche bezüglich "Haltbarkeit".

Mit Mineralwasser erinnert es ein bischen an "Almdudler" und ist schon wunderbar, aber unschlagbar ist der Sirup, wenn man einen kleinen Schuß in trockenen Sekt gibt.

KÖSTLICH!!!

Aber man trinkt`s ja nur, weil es so gesund ist......

berti1709

06.07.2004 18:28 Uhr

Prima Rezept. Habe mich genau an die Rezeptvorgabe gehalten.
Das Ergebnis ist oberlecker. Hat auch meine Kollegen begeistert.

Danke...

Willi13

06.07.2004 21:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Grundrezept ist spitze und bei uns seit Jahren im Gebrauch. Aus dem Sirup kann man auch mit einem gutem Korn oder besser Doppelkorn einen leckeren Likör bereiten. Alternativ ist auch ein Schuß Hollerblütensirup zum Sekt anstelle des traditionellen O-Saftes nicht zu verachten.

polari

06.07.2004 23:03 Uhr

Hallo, bin auf der Suche nach einem Rezept für Holunderblüten Sirup überhaupt erst an den -Chefkoch- geraten. Meine Mutter hat früher auch ähnliches gemacht, und im letzten Winter gab es in einem Lokal Sekt mit dem Sirup als Aperetif.
Als ich jetzt den Flieder blühen sah, gab es kein Halten, das Rezept mußte doch zu finden sei.
Ich habe es ausprobiert und bin begeistert Eins möchte ich dazu sagen, ich glaube, man muß mit der Zitronensäure vorsichtig sein. Ich habe sie wie angeregt wurde,-Danke-, im Dro-Markt gekauft und vielleich doch etwas zuviel genommen.
Der sirup schmeckt trotzdem lecker, bisher habe ich ihn nur mit Wasser verdunnt, das ändert sich nächste Woche, da werde ich meine Geburtstagsgäste mit einem neuen Getränk überraschen !Meiner Nachbarin habe ich auch schon eine Karaffe voll geschenkt!
Es war eine Frage wegen der Haltbarkeit, ich denke, da es Sirup ist bestimmt 1 Jahr, wenn er nicht vorher ausgetrunken ist!!
In diesem Sinne Prost nochmals Danke,
PS. Der Sirup ist gut für das Imunsystem und die Blase.

Maire

21.08.2004 18:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ all,

habe hier ein rezept entdeckt für ein kuchenrezept, in dem holundersirup verarbeitet wird ...

da ich dieses jahr leider keinen angesetzt habe, kann ich es auch nicht ausprobieren ;-((

möchte es euch aber nicht vorenthalten ;-))

-----------------------------------------------------------------------------------

Holundertorte

Zutaten:
250 ml Holundersirup
25 g Speisestärke
80 g Haselnüsse, gerieben
200 ml Schlagrahm leicht gezuckert
1 Eigelb
250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
5 g Salz
50 ml Wasser

Zubereitung:
Berechnet für eine Form von 22 cm.

Eine Spring - oder Pieform mit der Hälfte des Teigs auslegen, einen niederen Rand
hochziehen und mit einer Gabel stupfen.

Den Holundersirup mit Speisestärke binden, aufkochen und 15 Minuten leicht
eindicken lassen.

Nach dem Erkalten auf den mit Haselnüssen bestreuten Kuchenboden gießen.

Den Rand mit Eigelb bepinseln, die Torte mit dem restlichen Teig decken und
Rand gut andrücken.

Mit Eigelb bestreichen, mit der Gabel ein Gittermuster aufzeichnen und im
auf 180° Grad vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen.

Lauwarm servieren, leicht gezuckerten Schlagrahm dazu reichen.


------------------------------------------------------------------------------------

vielleicht bäckt es ja eine von euch nach, und kann mir kurz ein feadback geben, worüber ich mich sehr freuen würde

lg maire

Finntina

30.06.2010 07:49 Uhr

Hallo Maire!
Danke für das tolle Rezept! Habe noch 3 flaschen vom letzten Jahr übrig, daher habe ich gestern dein Tortenrezept sofort ausprobiert. Ich kann nur sagen SUPER!!!
Hast du noch mehr Rezepte mit Holundersirup??? Warum war das bisher noch nicht eingestellt?
Nochmals Danke und viele Grüsse aus Finnland!

Griegeniffte

02.07.2010 00:39 Uhr

Hallo Maire bin gerade am Stöbern zu Hollunderblütensirup.
Ich probiere alle möglichen Sachen aus und habe einfach mal einen Rührkuchenteig auf ein Backblech gebacken, auskühlen lassen, eine Buttercreme mit Hollunderblütensirup gemacht,auf den Kuchen gestrichen,gefrorene selbstgesuchte Blaubeeren in die Buttercreme gedrückt und dann einen Tortenguß ,auch wieder mit Hollunderblütensirup gesüßt, obendrauf .Ich war begeistert und mache das wieder.
Viele Grüße aus dem Vogtland

Waßmann1

27.08.2004 20:57 Uhr

Habe ein ähnliches Rezept.In der Anleitung steht das der Sirup nicht sehr lane haltbar ist.Ich friere ihn in Eiswürfelschläuche ein.

gisela m

19.03.2005 10:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo maire,

Deine Variante werde ich dieses Jahr mal ausprobieren. Ich habe immer unbehandelte Zitronenscheiben und zusätzlich Zitronensäure genommen. Aber die Zitronenscheiben fangen sehr leicht an zu schimmeln und dann kann mans nur noch in die Tonne kloppen.

Danke für die Anregung.

LG gisela

asgermaus

02.06.2005 13:36 Uhr

Hallo!

Bin ganz neu hier und begeistert!!!!

Kann mir jemand sagen, wie lange man den Sirup aufbewahren kann? (in Flaschen abgeüllt).

LG su

bantan

10.06.2008 15:58 Uhr

Bei uns hält sich der Sirup im ca. 8°C kühlen Keller auch zwei Jahre.
Allerdings ohne Zitronenscheiben, die siebe ich vorher ab.

Gerieben lassen sie sich zum Kuchenbacken oder zur Eisproduktion verwenden. LECKER!

LG Bantan

Anuschka78

25.05.2011 20:22 Uhr

@bantan: Wie reibt man Sirup? Oder was reibt man? Die verwendeten Zitronen ja wohl auch nicht - ich rätsele...

bantan

25.05.2011 22:43 Uhr

@Anuschka, wir habe die Zitronenscheiben gerieben, also im Mixer gehäxelt...

enalil1

06.06.2005 11:34 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert, schmeckt lecker. Ich habe aber eine Frage dazu,ich habe den Sirup einfach nach dem Abseien in Flachen gefüllt, Hält der Sirup sich dann? Muss man auf eine bestimmte Lagerung achten? Oder hätt ich den Sirup zuerst abkochen müssen ehe ich ihn in die Flaschen gefüllt habe?

Alyza

06.06.2005 23:23 Uhr

Jetzt muss ich mal ganz laienhaft fragen: Lasse ich die Blüten einfach 24 Stunden in der Flüssigkeit oder muss ich das dabei köcheln lassen? Habe noch nie irgendeine Art von Sirup zubereitet, daher bin ich alles andere als geübt! ;-)

LG Ally

radieserl

07.06.2005 08:47 Uhr

Hallo Alyza,
Du gibst die Blüten in das warme Zuckerwasser und lässt das Ganze über Nacht stehen (ohne Wärmezufuhr)
Ich war am Anfang auch skeptisch bezüglich der Haltbarkeit, aber es klappt durch die Zitronensäure wirklich, ohne dass der Sirup eingedickt oder eingeweckt wird.
Bei uns hat es nur ein Haltbarkeitsproblem gegeben: Es hat allen so gut geschmeckt, dass nach einem halben Jahr der Riesenvorrat aufgebraucht war.

LG, Radieserl

ruthly

12.06.2005 12:13 Uhr

Hallo - kann es sein, dass das Rezept süchtig macht? Ich habe im vergangenen Jahr diesen Hollerblütensirup gemacht und ihn meinem Enkel in den Fencheltee gegeben, weil er eigentlich keinen Zucker drin haben sollte und er den Tee aber ungesüßt nicht getrunken hat. Nun mussten wir - nachdem der selbstgemachte Sirup leider zu Ende war - im Laden Holunderblütensirup kaufen, weil der kleine Mann seinen Tee nicht mit anderen Süßungsmitteln (Säfte, Süßstoff etc.) getrunken hat. Ich bin froh, dass nun endlich wieder Holunderblüten reif sind, damit ich wieder Sirup machen kann.
Viele Grüße Ruth

genovefa56

13.06.2005 07:45 Uhr

Hallo Maire,

ganz ein leckeres Rezept, schmeckt super!

LG Grete

Alyza

13.06.2005 21:22 Uhr

Hallo Radieserl

Danke für deine Antwort, dann werd ich mir doch schnellstmöglich ein paar Holunderblüten suchen, und das Rezept ausprobieren. was dein Haltbarkeitsproblem angeht, lieder so als anders! ;-)

LG Ally

AnnaTomie

14.06.2005 23:21 Uhr

Hi Leute,

hab grade heute den Holunderblütensirup fertiggestellt, is super lecker.
Hab aufgrund meiner geringen finaziellen Mittel aber bei 5l Wasser, 7,5kg Zucker und ca. 50 Holunderblüten nur 150g Zitronensäure benutzt (statt 250g), was meint ihr dazu, bezüglich der Haltbarkeit?
Achja und sollten ich Flaschen benutzen, die einen Vakumverschluss haben? Ich denke das funzt eh nicht oder?

LG AnnaTomie

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tinkalipaosel

11.06.2013 18:19 Uhr

ich mache den sirup nun schon zum 2. mal. letztes jahr habe ich bierflaschen mit plöp benutzt. dieses jahr gibt es aber keine mehr. jetzt weiß ich nicht wo ich en sirup reinfüllen soll. habt ihr eine idee? ich wollte auf jeden fall glasflaschen.

moraxella

12.06.2013 13:10 Uhr

Wer genug Platz im TK-Schrank hat, kann den Sirup in PET-Flaschen oder Plastiktüten/-behältern einfrieren. Dann spart man sich das Sterilisieren von Glasflaschen und muss den Sirup vor dem Abfüllen außerdem nicht noch einmal erhitzen.

kokü1959

14.06.2013 21:05 Uhr

Hallo,
ich habe heute 4 1/2 Liter Holunderblütensirup fertig gestellt. Habe weniger Zucker und Zitronensäure genommen weil ich erst nach dem Pflücken bemerkt habe das ich zu wenig im Vorrathatte. 4 Tage ziehen gelassen,heute abgesiebt, aufgekocht und in Flaschen abgefüllt. Schmeckt mit Wasser schon toll, meine Familie mischt es sich mit Sekt und Pfefferminze als "Hugo"
Fotos sind unterwegs ;-))

LG kokü

mayrst

17.06.2013 22:26 Uhr

Hi, wie lange ist den so ein Sirup haltbar? bzw. wenn er dann einmal geöffnet wurde, kann man ihn 2 wochen später auch noch verwenden?

Puttix

20.06.2013 07:38 Uhr

Hallo, hat schon mal jemand Minze direkt mit in den Sirup beim ansetzten gegebeen?

Ich habe Wasserminze im Garten und würde sie gerne für Hugo direkt mit in den Sirup geben, habe aber keine Idee wieviel Minze ich dazu geben soll.
Vielen Dank

chuchot

21.06.2013 20:24 Uhr

Hallo,
ich wusste nicht, wie leicht Holunderblütensirup herzustellen ist! Danke für die Anleitung.
Ich habe 8 Liter Sirup gemacht und NUR 2 Kilo Zucker verwendet. Also, mir reicht die Süße allemal. Muss man aber ausprobieren. Der Geschmack ist jedenfalls enorm und ich werde das Rezept auf jeden Fall weiterreichen!

Liebe Grüße von Chuchot.

KüchenNudel_

22.06.2013 17:01 Uhr

also ich habe die Zitronensäure im Kaufland gekauft, da gibt es sie in 25g Packungen...kostet 0,79 € und damit bei uns zumindest billiger als in der Apotheke (100g~ 4,00€) und natürlich Lebensmitteltauglich, ist ja extra zum Marmelade machen da :)

Miro2012

23.06.2013 13:49 Uhr

Perfekt! Habe in einem Ansatz eine Vanillestange zugefügt, rundet den Geschmack angenehm ab. Das Sirup ist auch ein schönes Geschenk.

islandfan

23.06.2013 20:11 Uhr

Habe den Sirup gekocht und in Flaschen abgefüllt. Nach 4 - 5 Monaten war der Sirup bräunlich und hat merkwürdig geschmeckt. Beim nächsten Mal habe ich ihn komplett eingefroren, nach einigen Monaten aufgekocht und in Twist-off-Gläser abgefüllt - Grund hierfür: Wir haben im Advent einen Verkauf für unser Projekt in Peru. Warum verändern sich Geschmack und Farbe? Kann mir jemand helfen.
Schönen Gruß
Islandfan

islandfan

23.06.2013 20:15 Uhr

Hallo, man Sahneflaschen nehmen. Die gibt es aus Glas und sie haben eine gute Größe.
L.G.
Islandfan

fleur-de-sel

30.06.2013 15:42 Uhr

Hallo Islandfan!
Ich erhitze (pasteurisiere) den Sirup vor dem Abfüllen auf 80°, dann verändert sich nix mehr. Hab hier noch welchen von vor drei Jahren, Geschmack und Aussehen sind einwandfrei, wenn natürlich auch das Aroma nicht mehr ganz so stark ist wie bei frischem.
Nicht vergessen, beim Einfüllen des heißen Sirups in die Flaschen ein feuchtes Handtuch unterzulegen, dann platzen die Flaschen nicht.
Im übrigen gibt es von Weck auch tolle Weithalsflaschen, die ich immer benutze.
fleur-de-sel

islandfan

19.07.2013 13:58 Uhr

Hallo fleut-de-sel,
vielen Dank für Deine Antwort, war zwischenzeitlich im Urlaub. Den Sirup hatte ich nach dem Ziehen-lassen nochmal aufgekocht und dann heiß abgefüllt. Es muss also einen anderen Grund geben, warum der Sirup nach 1/2 Jahr braun geworden ist und nicht mehr schmeckt.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de