Financiers

französische Spezialität. Eiweißverwertung
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Puderzucker
20 g Mehl
50 g Mandel(n), gemahlen
Eiweiß
60 g Butter
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Puderzucker, Mehl und Mandeln gut vermengen. Anschließend die Eiweiße unterrühren. Nicht steif schlagen.
Die Butter in einem Topf aufschäumen und heiß zu der Eiweiß-Zuckermasse geben. Gut verrühren. In Formen füllen.
Wer keine Financiersformen besitzt, kann auch Madeleinesformen oder Muffinformen nehmen. Die Muffinformen dann aber nur knapp halbvoll füllen. Am besten eignen sich Silikonförmchen, ansonsten müssen die Formen gut eingefettet werden.
Im auf 240°C vorgeheizten Ofen 5 Minuten anbacken, auf 200°C runterschalten und noch 10 - 12 Minuten fertig backen.

Dies ist ein Grundrezept. Es ist beliebig ausbaufähig. So können statt Mandeln andere Nussorten verwendet werden oder man kann den Teig mit Rosinen, Schokoladentropfen oder Krokant bereichern. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Kommentare anderer Nutzer


pygmalion

23.09.2011 11:44 Uhr

Ein super Rezept für die Eiweißverwertung. Dankeschön.
Es geht auch sehr schnell. Kann man auch Eiweiß nehmen, das vorher eingefroren wurde?


lg pygmalion

fenji

25.09.2011 09:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo pygmalion,

Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt :-) Ja, Du kannst auch gefrorenes Eiweiss verwenden. Einfach auftauen lassen und wie frisches verarbeiten.

Danke auch für die gute Bewertung.

Alles Liebe, fenji

Sweet_Mama25

21.10.2011 17:45 Uhr

Hallo, cool das man aus so wenig Zutaten sowas tolles machen kann. Ich habe sie mit Kokos gemacht weil ich Mandeln und Haselnüsse schon hatte und unbedingt noch was mit Kokos machen wollte. Es sind 2 Muffins geworden und die werde ich sicher noch mit vielen Nüssen machen. Danke für das super Rezept, Sigrid

fenji

23.10.2011 11:01 Uhr

Hallo Sigrid,

erstmal ein dickes Dankeschön für die 5* :-)

Mit Kokos kann ich mir die Finaniers auch gut vorstellen. Das Rezept ist ja auch sehr abwandlungsfähig, das ist das Tolle daran.

Vielen Dank fürs Ausprobieren.

Alles Liebe, fenji

fenji

11.11.2011 11:53 Uhr

Hallo Sigrid,

vielen Dank für die tollen Fotos, ich habe mich sehr gefreut.

Alles Liebe, fenji

girlie8646

30.10.2011 15:15 Uhr

Hallo

Habe eben die Financiers aus den Ofen genommen, und eines schon gekostet. Sehr lecker. Da ich nur mehr etwas Mandeln und etwas Haselnüsse daheim hatte, habe ich gemischt, schmeckt auch sehr fein.
Habe sie in Silikon Muffinformen gemacht.
Mit Kokos kann ich es mir auch gut vorstellen. Das ist ein echtes schnelles und einfaches Rezept für Eiklarverwertung.

Bild habe ich gerade hochgeladen.

lg Margit

P.S. Natürlich auch ***** von mir!

fenji

31.10.2011 10:02 Uhr

Hallo Margit,

vielen lieben Dank fürs Ausprobieren, Bewerten und natürlich auch fürs Bild, auf welches ich mich schon freue.

Toll das Dir das Rezept gefallen hat.

Alles Liebe, fenji

darkrose42

25.03.2012 12:08 Uhr

Normalerweise bewerte ich keine Rezepte. Aber hier kann ich nicht anders.

Ich habe das Rezept genauso gemacht, nur mit Kokosflocken statt Mandeln. Der Teig sah aus wie Kleister. Warum eigentlich so viel Butter? Und warum wird das Eiweiß nicht steif geschlagen, was dem Teig die eigentlich benötigte Flaumigkeit geben würde?
Ich habe die Financiers in einer Muffinform gemacht und obwohl die Formen gut eingefettet waren ließen sie sich unmöglich lösen. Außerdem sind sie sehr dunkel geworden bei den angegebenen Zeiten (die ich sowieso schon reduziert hatte).
Am Ende hatte ich einen traurigen Teller voller klebriger, fettiger Teigfetzen und von Flaumigkeit keine Spur. Das ganze Blech wanderte in den Müll.
Noch eine kurze Info: ich habe einiges an Erfahrung im Backen und habe alles so gemacht wie es im Rezept stand.

fenji

25.03.2012 16:06 Uhr

Hallo darkrose,

Schade, dass Dir das Rezept nicht gelungen ist. Nun zu Deinen Fragen: Der Teig sieht aus wie Kleister. Das ist auch richtig so und bei diesem Rezept bewusst gewollt. Das Eiweiss wird nicht steif geschlagen und der Teig ist extra nicht flaumig, sondern erinnert in der Beschaffenheit eher an Marzipankekse. Sie müssen klebrig-weich sein. Wenn Du hier einen Teig wie bei Muffins erwartet hast, musst Du allerdings enttäuscht sein. Was die Backtemperatur und -dauer angeht muss man sich seinem persönlichen Ofen anpassen. Zumal ich nicht sagen kann, ob die Backzeit mit Kokosflocken diesselbe ist wie mit Mandeln. Am besten 5 Minuten vor Ende der angegebenen Zeit mal einen Blick in den Ofen werfen. Wenn sie goldgelb sind sind sie richtig. Ich benutze Silikonformen und habe noch nie Probleme gehabt, die Kekse aus der Form zu bekommen. Gut abgekühlt lösen sie sich bei mir meist ganz von allein.
Die Buttermenge ist richtig. Du kannst es ja mal mit weniger versuchen, aber ich weiss nicht, ob es dann gelingt.
Ich hoffe, Deine Fragen beantwortet zu haben.

Alles Liebe, fenji

aradcke

18.06.2012 20:35 Uhr

Herzlichen Dank für das tolle Rezept! Es hat perfekt funktioniert und schmeckt köstlich - trotz meiner zahlreichen Abwandlungen.

Hier meine Variante (alle Zutaten in Bio) in doppelter Menge:

200 g Puderzucker (aus Roh-Rohrzucker)
40 g Weizenvollkornmehl
100 g gemahlene Walnüsse
4 Eiweiß
120 g Margarine

reicht für eine Silikonform mit 9 "Barren" plus 4 Silikonsterne (Muffingröße)

fenji

19.06.2012 17:47 Uhr

Hallo aradcke,

vielen Dank fürs Nachbacken, den lieben Kommentar und die vielen Sterne :-) Freut mich, dass das Rezept gelungen ist.

Walnüsse ist eine gute Idee. Muss ich unbedingt demnächst auch mal ausprobieren.

Alles Liebe, fenji

Möhrlin

30.01.2013 11:23 Uhr

Meine Financiers sind am Rand ein bisschen verkohlt, mein Ofen war wohl doch zu heiß. Das nächste Mal probiere ich es mit 200° bei 15-20 min.
Ansonsten sind sie aber sehr lecker, ich hab gemahlene Haselnüsse genommen, weil die noch da waren. Ein bisschen Vanillezucker passt auch sehr gut rein. Das wird auf jeden Fall wiederholt!

fenji

30.01.2013 11:27 Uhr

Hallo Möhrlin,

auch Dir vielen Dank fürs Nachbacken, den Kommentar und die gute Bewertung. Weil die Teile sehr klein sind muss man wirklich gut aufpassen, dass die Ränder nicht zu schnell schwarz werden ;-)

Ansonsten schmecken sie mit Haselnüssen und Vanillezucker bestimmt sehr gut.

Alles Liebe, fenji

yandra

04.03.2014 19:23 Uhr

Habe das Rezept zur Eiweißverwertung genutzt und bin begeistert. Es ging ganz einfach, unkompliziert und schnell und schmeckt super lecker.

Da ich keine Mandeln hatte, habe ich gemahlene Haselnüsse genommen.

Habe Silikonförmchen verwendet und zur Hälfte gefüllt.

Da unser Ofen sehr heiß wird waren die Financiers bei Heißluft zuerst 5 min. bei 200 Grad, dann 5 min. bei 170 Grad und zuletzt 5 min. bei 150 Grad im Ofen. Trotzdem sind sie leicht dunkel am Rand. Werde das nächste Mal wohl die Temperaturen weiter reduzieren.

fenji

04.03.2014 19:34 Uhr

Hallo yandra,

erstmal vielen Dank fürs Nachbacken des Rezeptes, den Kommentar und die fünf Sterne!!

Es stimmt, die Financiers werden sehr schnell dunkel bzw. verbrennen sogar, wenn man nicht aufpasst. Ich weiss nicht ob es an dem Eiweiss liegt? Ich glaube die Temperatur muss man so ein bisschen je nach Ofen rumprobieren. Freut mich jedenfalls das Dir das Rezept gefallen hat.

Alles Liebe, fenji

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de