Mousse au Chocolat - Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Tortenboden (Wiener Boden, dunkel)
1 Pkt. Cremepulver (Mousse-au-Chocolat-Pulver, dunkel)
1 Pkt. Cremepulver (Mousse--au-Chocolat-Pulver hell, weiss)
1 Liter Sahne
1 Pkt. Schokoladenraspel
  Schokodekor (Dekorblätter)
  Kakaopulver, (gezuckert)
2 Pck. Sahnesteif
4 EL Rum
  Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wiener Boden auseinander nehmen. Den untersten in eine Springform oder einen Tortenring stellen. (Wenn man außen noch etwas Pergamentpapier auslegt, klebt nachher nichts an). Das Mousse-au-Chocolat-Pulver hell in eine Rührschüssel geben, 4-5 EL Rum und 5 EL Wasser und mit dem Handrührgerät kurz durchmischen. Langsam 1/4 l Sahne untergeben und steif schlagen. Die Masse auf die unterste Lage des Wiener Boden geben. Den zweiten Teil des Bodens darauf legen.
Nun mit der Mousse-au-Chocolat dunkel genauso verfahren und auf den zweiten Boden geben. Den dritten Boden als Abschluss obenauf legen. Über Nacht oder mindestens 4-5 Stunden in den Kühlschrank zum fest werden.
Danach den Rand entfernen. Die restliche 1/2 l Sahne steif schlagen und mit dem Schokoladenpulver dunkel färben. Die Torte damit rundherum bestreichen, einen Rest für die Tupfen übrig lassen. Schokoraspel darüber geben und mit einem Spritzbeutel Tupfen auf die Torte setzen. In jeden Tupfen ein Dekorblatt stecken.

Kommentare anderer Nutzer


aquesoussiren

12.05.2005 21:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mmmmm superlecker! Dieses Rezept ist ein Traum. Vor allem ist es ein super Ergebnis für die investierte Zeit. So kann man auch mal jemanden nicht ganz so besonderen mit einer extravaganten Geburtstagstorte beglücken. Schmeckt auch gut, wenn man statt weissem Mousse eine Schicht Kaffeemousse reingibt. Schokolade lässt sich auch prima einfach nur mit der Sahne dem Sahnesteif und Kakaopulver machen. Ist dann etwas günstiger als eine Fertigpackung Mousse.

Also Sorsha super Rezept. Tausend Dank, ich glaube aus diesem Grundrezept werden noch viele Göttliche Torten entstehen.
Kommentar hilfreich?

Isie

27.04.2006 18:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr einfach herzustellen und schmeckt lecker. Bei Verwendung von Vollmilch-Schokoladenraspeln wird die Torte recht süß, deshalb werde ich beim nächsten Mal Zartbitter nehmen. Obwohl die Torte aus 3 Böden besteht, lässt sie sich (nach mehrstündiger Kühlung) gut schneiden, ohne das die Mousse-Füllung herausquillt.
Kommentar hilfreich?

jojo45

06.01.2007 16:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept! Habe die Torte ohne Rum gemacht und alle waren total begeistert. Mega schnell zubereitet und sieht dazu noch toll aus!
Jederzeit wieder...!!!
DANKE!!!
Kommentar hilfreich?

liebschtes

04.05.2007 17:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Echt ein super Rezept! Wenig Zeitaufwand und toll vorzubereiten.
Wenn Kinder mitessen kann man die Torte auch mit Rumaroma machen, dann aber mehr Wasser verwenden.
Schmeckt top!
Kommentar hilfreich?

solima

24.09.2007 10:49 Uhr

hallo!
das rezept klingt echt toll und die resonanz ist ja auch sehr positiv!

mich würde aber interessieren, an welche stelle das sahnesteif untergemischt wird, oder ob ich das auf den kompletten liter sahne aufteilen soll?

werde das rezept warscheinlich zum geburtstag meiner mutter am donnerstag machen!
Kommentar hilfreich?

Nightwalker79

20.05.2009 11:18 Uhr

sahnesteif kannst du zum verziehren der torte untermischen da die mousse mischungen an sich von selbst steif werden. wenn man natürlich die mousse mit einer festeren Konsistenz haben möchte dann kann man etwas sahnesteif hinzufügern.

Hoffe der tip konnte dir deine frage beantworten.

Greeze
Nightwalker79
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Marina_1961

17.08.2015 11:35 Uhr

Die Torte schmeckt suuuper lecker und ist schnell gemacht. Meine Gäste waren alle begeistert. Muß ich unbedingt bald wieder machen. 5 * von mir !!

LG Marina_1961
Kommentar hilfreich?

angrae

17.08.2015 15:18 Uhr

Das ist ja mal eine richtige Bombe! =)

Meine Freunde haben die sich nacheinander zum Geburtstag gewünscht, weil sie einfach nicht genug bekamen^^

Man kann alles ein wenig abwandeln, sodass man Motto oder sommerzeitentechnisch viel machen kann. Klingt vielleicht ein wenig merkwürdig, aber mit frischen Erdbeeren als Verzierung wurde ein richtiger Hingucker draus und man hatte das Gefühl, die Torte war nicht nur ungesund ;)

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Jen1008

19.10.2015 10:50 Uhr

Immer wieder der Hit bei jedem Kaffeekränzchen! 5*

Ich mache die Torte auch gerne mit Kirschen oder Mandarinen, gibt nochmal einen kleinen Frischekick.

Vielen Dank für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

YannikNoah

09.12.2015 22:31 Uhr

Ich habe den Kuchen schon zum zweiten Mal gemacht. Immernoch total lecker und simpel. Hatte beim letzten Mal nicht viel Zeit, habe nur dunkles und helles Mousse auf einen Tortenboden verteilt und etwas vermischt. Kam gut an und und sah witzig aus.
Kommentar hilfreich?

quiiiek

07.01.2016 21:47 Uhr

Perfekt! *****
Den Boden habe ich selbst gebacken. Den Rum habe ich weggelassen und statt gezuckertem Kakaopulver habe ich ungesüßtes genommen und noch etwas Zucker hinzugefügt. Die Mengenangaben waren super, genauso wie die Optik.
Genial war aber dann der Geschmack! Bombe! Ich muss zwar sagen, dass der Boden da auch ausschlaggebend war, aber auch die Cremes waren suuuuper!
Selbst nach dem ordentlichen Essen hat meine kleine Schwester noch zwei Stücke von derTorte verputzt! Ich habe sehr viel Lob bekommen. Geht schnell, schmeckt toll, wird wieder gebacken! Ein Kommentar war: Inzwischen grenzen deine Backkünste an der Perfektion!
Vielen Dank!
Liebe Grüße,
quiiiek
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de