Zutaten

600 ml Wasser
1 kg Mehl (Kichererbsen-)
2 Bund Petersilie
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 TL, gehäuft Kreuzkümmel, Samen
2 TL, gehäuft Pfefferkörner, schwarz
2 TL, gehäuft Koriander, Samen
2 TL, gestr. Ingwerpulver
Gewürznelke(n)
6 Körner Piment
5 TL Salz
1 Msp. Backpulver
2 kleine Chilischote(n), getrocknet
1/2 Liter Öl (Sonnenblumen-)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kichererbsenmehl mit sehr fein gehackter Petersilie, Zwiebel und Knoblauch vermengen. Alle Gewürze mit Salz und Backpulver im Mörser fein mahlen, dazugeben und vermischen. Das Wasser auf einmal zum Mehlgemisch schütten und 5 Minuten gut vermischen. Die Masse eine gute Stunde ruhen lassen, damit das etwas grob gemahlene Mehl gut anziehen kann. In diesem Zeitraum kann sich auch das Aroma der Gewürze im Teig entfalten.

Dann aus der Masse Bällchen mit ca. 4 cm Durchmesser formen und um Öl zu sparen, in einem kleinen Topf frittieren. Man kann die geformten Falafel auch mit Öl bepinseln und im Rohr backen. Die frittierte Variante schmeckt jedoch besser.

Tipp:
Kichererbsen selbst mahlen mit nicht ganz der feinsten Stufe der Getreidemühle.
Auch interessant: