Zutaten

250 g Butter
200 g Schokolade, mindestens 70%
80 g Kakaopulver
65 g Mehl
1 TL Backpulver
350 g Zucker, extrafein oder Puderzucker
Ei(er)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 180 C° vorheizen. Eine rechteckige oder quadratische Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Butter und die Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben, auf einen Topf mit siedendem Wasser setzten und schmelzen lassen und glatt rühren.
In einer zweiten Schüssel das Kakaopulver mit dem Mehl, Backpulver und Zucker mischen und anschließend sorgfältig unter die Schokoladenmasse ziehen. Die Eier verschlagen und ebenfalls gründlich unterrühren - die Masse sollte zuletzt schön glatt und geschmeidig sein.
Den Teig in die vorbereitete Form füllen und etwa 25 min in den Ofen schieben. Nicht zu lange backen! Anders als sonst darf ein hinein gestochener Spieß auf keinen Fall wieder blitzsauber herauskommen! Der Kuchen sollte sich elastisch anfühlen und in der Mitte noch etwas feucht und klebrig sein.
Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, anschließend aus der Form lösen und auf einem großen Brett in Stücke schneiden.

Tipp:
Die von mir verwendete Backform ist ca. 31x34 cm groß und ca. 3 cm hoch. Damit der Teig das Blech voll ausfüllt und bis etwa 2,5 cm unter den Rand reicht, habe ich die Rezeptur verdoppelt.
Auch interessant: