Gefüllter Hase im Versteck

eigene Kreation

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Hase(n)
250 g Brät
Knoblauchzehe(n), durchgepresst
Tomate(n), getrocknete, gehackt
250 g Ricotta
200 g Crème fraîche
2 EL Kräuter, TK (8 Kräuter)
100 g Speck, durchwachsener italienischer (Pancetta)
Ei(er)
2 EL Mehl
1 Pck. Blätterteig
  Für die Sauce:
  Knochen, Kopf und Parüren des Hasen
1 Scheibe/n Knollensellerie
Möhre(n)
1 Stange/n Lauch, ohne Grün
Knoblauchzehe(n)
1/4 Liter Rotwein, (Merlot oder Acolon)
Zwiebel(n)
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
  Gewürzmischung, (Wildgewürz)
1 EL Mehl
1 Liter Brühe
1 TL Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorsichtig den Hasen entbeinen, sodass das Fleisch möglichst wenig verletzt wird. Die Knochen nicht wegwerfen, die braucht man noch für die Sauce.

Das Fleisch so hinlegen, dass es eine Füllung aufnehmen kann. Das Brät mit Kräutern, Knoblauch, und Tomaten verrühren, die Hälfte davon in den Hasen geben und etwas glatt streichen. Die Hasenleber waschen und trocken tupfen, in längliche Stücke schneiden und auf das Brät legen, dann das restliche Brät darauf verteilen. Das Fleisch darüber zusammenklappen und mit Küchengarn oder Spießchen so verschließen, dass man eine Art Rolle hat.

Die Fleischrolle in einer Pfanne in etwas Öl von allen Seiten anbraten und dann bei 80-90 Grad bei Ober-/Unterhitze in 1-1 ½ Stunden im Ofen sanft fertig garen.

Während das Fleisch im Ofen ist, aus den Knochen und den Parüren eine Sauce zubereiten. Die Knochen in einem Topf in heißem Öl scharf anbraten, das Wurzelgemüse dazu geben und mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz würzen und Rosmarin und Thymian dazugeben. Mit Rotwein und einem Liter leichter Brühe ablöschen und noch etwas Wasser dazugeben. Zum Kochen bringen und mindestens 2 Stunden leicht köcheln lassen, ab und zu den Schaum abschöpfen. Wenn die Brühe zu sehr eingekocht ist, etwas Wasser nachgießen.

Die Brühe durch ein Sieb gießen. Aus 1 EL Butterschmalz und 1 EL Mehl eine dunkle Mehlschwitze herstellen. Mit der Brühe unter Rühren mit dem Schneebesen ablöschen und köcheln lassen, bis der Mehlgeschmack weg ist. Die Sauce mit Rotwein und Gewürzen abschmecken.

Aus Ricotta, Crème fraîche, Eiern und Mehl eine Creme rühren und diese mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Mit dem Blätterteig eine gefettete Kastenform auskleiden. Einen Teil der Creme unten in der Kastenform verteilen und eine Schicht Pancettascheiben darauf geben. Den Hasen darauf legen und mit dem restlichen Speck bedecken. Die restliche Creme gleichmäßig in der Form und auf dem Hasen verteilen. Das Ganze mit dem überhängendem Blätterteig verschließen und den Blätterteig mit Eigelb bestreichen. Bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze 30 – 40 Minuten backen.

Mit der Sauce servieren.

Dazu passen am besten Prinzessbohnen und Herzoginkartoffeln.

Wenn etwas übrig bleiben sollte, kann man es auch kalt mit Blattsalat servieren. Das Gericht eignet sich auch kalt oder lauwarm als Vorspeise mit Feldsalat.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de