Schafkäseröllchen mit Speck

Fingerfood

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pkt. Teig, (Filo- bzw. Strudelteig)
200 g Frühstücksspeck, in feine Scheiben geschnitten
200 g Schafskäse, in feine Streifen geschnitten
1/2 Bund Petersilie
 etwas Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Jeweils 2 Filoteigblätter übereinander legen, vierteln und die Quadrate zu Dreiecken halbieren.
Jeweils ein Speckblatt und einen Schafkäsestreifen auf die breite Seite des Dreiecks legen, mit Petersilie und etwas frischem Pfeffer bestreuen und einrollen.
Die Röllchen mit Wasser bespritzen und im vorgeheizten Backrohr bei 200° (Ober/Unterhitze - Heißluft etwas weniger) ca. 10-15 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


kitti22

14.09.2011 22:08 Uhr

Sind mit Filoteigblätter Blätterteigplatten gemeint?
Könnte mir das damit gut vorstellen.
Gruß kitti22
Kommentar hilfreich?

firefly74

15.09.2011 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Den Filoteig gibts bei uns in grösseren Supermärkten schon fertig zu kaufen, versuch es sonst am besten mit Strudelblättern, also nicht unbedingt Blätterteig.
lg
Birgit
Kommentar hilfreich?

kitti22

22.09.2011 21:07 Uhr

Hallo Birgit,
danke für deine Antwort. Bei uns gibt es leider nur Blätterteigplatten oder aufgerollten Blätterteig. Strudelteig und Filoteigblätter gibt es wohl bei uns in Norddeutschland nicht. Danke trotzdem. Ich versuch mal Blätterteig.
lg Ute
Kommentar hilfreich?

Monte03

04.06.2012 14:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo kitti22,

vielleicht kommt mein Kommentar etwas spät, aber vielleicht besser als nie ;o).

Versuch doch mal Dein Glück beim Türken. Die türkischen Yufkateigblätter entsprechen den Filoteigblättern. Ebenso kannst Du griechische oder jugoslawische Yufka/Jufka verwenden.

Gruß
Monte03
Kommentar hilfreich?

Drübbelken

23.08.2014 13:49 Uhr

Ich habe mir jetzt Yufkateigblätter besorgt. Werde die Dinger gleich mal ausprobieren. Aber zunächst noch eine Frage, isst man die kalt oder warm? (Wäre jetzt kriegsentscheidend, aber da ich sie für morgen vormittag brauche, müssen sie einfach auch kalt schmecken...)
Kommentar hilfreich?

firefly74

23.08.2014 13:54 Uhr

Eigentlich isst man sie frisch aus dem Backrohr, aber es macht sicher nichts, wenn die etwas auskühlen.
Der einzige Nachteil vieleicht ist, dass der Schafkäse dann wieder langsam härter wird!
lg birgit
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de