Nachos

Tortillachips
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

100 g Maismehl
300 g Weizenmehl (Typ 405 )
100 ml Milch (Vollmilch)
20 g Butter
  Für die Gewürzmischung: (nach Geschmack dosieren)
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Paprikapulver, rosenscharf
  Cayennepfeffer
 etwas Curry
  Chilipulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich habe endlich ein Rezept gefunden für superleckeren Nachos, die ich vor dem Fernseher so gern verdrücke:

Etwa 4 - 6 EL der Gewürzmischung nach Geschmack zubereiten. Die gesiebten Mehle mit der Gewürzmischung gut vermengen, die Milch erhitzen und zusammen mit der Butter in den zukünftigen Teig gegeben und kräftig durchkneten. Der Teig sollte gut auszurollen sein ...

Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft geht auch) vorheizen, das ist wichtig bei der kurzen Backzeit von 9 Minuten. Den fertigen Teig etwa 1 – 3 mm dick ausrollen, in Dreiecke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Wenn man sie etwas ansticht, werden die Blasen nicht so groß. Dazu dippe ich gern die allseits beliebten Käsesoßen ...

Kommentare anderer Nutzer


Tyna

23.09.2010 11:05 Uhr

Halloo!!

Ich möchte die Tortillas am Samstag Abend in fröhlicher Runde auf den Tisch bringen, möchte sie aber schon Freitag früh backen. Wie lagere ich sie denn inzwischen, damit sie nicht pappig werden? Offen oder lieber verschlossen in einer Dose?
Kommentar hilfreich?

Ladyhawk1612

23.09.2010 14:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine luftdichte Verpackung wäre sinnvoll, zBsp. eine Tüte oder eben Dose.

Noch ein Tipp: meine Familie meinte, dass ein höherer Maismehlanteil besser schmecken würde. Ich kann das Rezept hier leider nicht mehr abändern, oder bin zu doof dafür. So wie sie hier angegeben sind, schmecken sie wohl zu sehr nach "deutsch", als nach echten Nachos. Das Curry kann durch Kurkuma ersetzt werden, wer Curry nicht unbedingt mag...

Bitte nicht vergessen, den Teig ultradünn auszurollen, meine sind mir bei drei Millimeter immer was dick geworden.

Und nun viel Erfolg beim Nachbacken!
Kommentar hilfreich?

CuisineCat

15.08.2013 18:59 Uhr

Super Idee, das Rezept! Aber leider bin ich zu sehr Klugscheisser als dass ich das hier stehen lassen koennte. Nachos sind Tortillachips (Tostadas wenn sie rund sind) mit Bohnen und Käse. Das Ergebnis deines Rezeptes nennt man hier in Mexiko Totopos. Viele Gruesse aus Chiapas!
Kommentar hilfreich?

Queeeny

14.06.2011 23:57 Uhr

Immer wieder super lecker :) kleiner Tipp neben bei, ich lege die Nachos nach dem fertigbacken, immer noch für 30 min in den ausgeschalteten, noch warmen Backofen und die restliche flüßigkeit noch rauszuziehen, so werden sie noch knuspriger :)
Kommentar hilfreich?

Mrpiano29

16.10.2011 23:00 Uhr

Also von mir gibts die Höchstpunkzahl. Endlich mal gute, selbstgemachte Nachos ohne jegliche Zusatzstoffe.
Kommentar hilfreich?

bplus

26.10.2011 18:39 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere Nachorezept. Ich hatte nur Maisgrieß vorrätig, hat aber auch ohne Probleme funktioniert. Ich habe halb Maisgrieß, halb normales Mehl verwendet.

LG bplus
Kommentar hilfreich?

XxSahnetortexX

09.01.2012 12:40 Uhr

Habe sie auch ausprobiert.
Da ich kein Maismehl zu Hause hatte, habe ich Mais gemahlen.
Leider war das Mehl nicht so fein und der Teig lies sich nicht wirklich
dünn ausrollen wurde ca. 2-3 mm dick.
Hatte auch 300g Maismehl und 100g Dinkelmehl genommen.
Von den obigen Gewürzen habe ich je 1 TL genommen.
Nach dem ausrollen und schneiden habe ich die Ecken noch
eingestochen, damit sie nicht aufgehen.
Geschmacklich nicht wirklich gut auch weil zu dick.
Lag sicher an meinem groben Mehl und zu wenigen Gewürzen.

LG Antje
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


phantasielos

17.03.2013 14:27 Uhr

Habe gerade die letzte Ladung aus dem Ofen geholt. Ich musste mehr Milch nehmen, weil der Teig mit der angegebenen Menge total krümelig war und sich nicht ausrollen ließ.
Aber sie schmecken Super! Viel besser als aus der Packung. 5* von meiner ganzen Familie :-)
Kommentar hilfreich?

Mattusch

03.06.2013 16:23 Uhr

Halli Hallo,
ich würde die Nachos gerne mal machen, traue mich nur nicht an die Gewürzmischung ran... Hat da jemand mal eine ungefaire Mengenangabe für die "Standart" Version?


Lg
Kommentar hilfreich?

guineesbiggetje

09.10.2013 15:36 Uhr

diese fragen würden mich auch interessieren (also die antworten ;P ..). kann man evtl ne flüssigwürzung herstellen und draufsprühen? haftet das dann? oder muss man öl nehmen, damit es nach was schmeckt? will ja grad weniger kalorien und keine glutamat/hefeextrakt-mist-mischung..
Kommentar hilfreich?

mazipaan

14.03.2014 10:50 Uhr

Ich wäre auch an einer genaueren Angabe für die Gewürzmischung interessiert. suche schon länger ein leckeres Rezept für den Fernsehabend.
Kommentar hilfreich?

Harzdame

22.03.2015 13:35 Uhr

Hallo!

Gestern haben wir diese Nachos gebacken und ich kann folgendes berichten: meine Gewürzmischung war folgende:
1 EL Pfeffer
1 EL Salz
1 EL Paprika
1 EL Zucker
1 TL. Curry
1 TL. Cayennepfeffer
1 Msp Chili

Für die Mehlmenge, ich habe halb Maismehl halb Dinkelmehl genommen, waren die Nachos gut feurig. Meines Erachtens nehme ich beim nächsten Mal mehr Salz, vielleicht lag es an meinem Meersalz.

Allerdings habe ich noch mindestens 100 ml Wasser zum Teig hinzugegeben, mit der angegebenen Milchmenge wurde nicht mal alles feucht! Die Backzeit habe ich gleich auf 10 Minuten erhöht.
Und ganz wichtig: der Teig sollte wirklich so dünn wie möglich ausgerollt werden, dann werden es richtig krosse Nachos!

4**** Sterne von mir!

Liebe Grüße aus dem Harz!
Harzdame
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de