Geräucherter Butterfisch auf Grünkohl mit Pinkel und Paprika

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Fischfilet(s), (geräuchertes Butterfischfilet)
1 EL Gänseschmalz
Zwiebel(n), fein gehackt
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
600 g Grünkohl, grob (TK)
250 ml Fleischbrühe
Wurst, (Pinkelwurst)
Paprikaschote(n), rot
  Senf, scharf
  Salz und Pfeffer
  Pfeffer, rot, gemörsert
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Grünkohl auftauen und durch ein Sieb die enthaltene Flüssigkeit abgießen.
Schmalz in einem Topf schmelzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Grünkohl zufügen, mit der Hälfte der Brühe ablöschen, die Pinkel aus dem Darm drücken, mit dem Kohl mischen und alles bei geschlossenem Topf und geringer Hitze eine halbe Stunde köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.

Paprika waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden, in den Kohl einrühren und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze mitgaren. Der Kohl sollte dann gar und weich, die Paprikawürfel aber noch Biss haben. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zwischenzeitlich den Backofen auf etwa 50° Ober- und Unterhitze aufheizen, das ist wohl die unterste Stufe, aber sie reicht! Die Butterfischfilets darin erwärmen, nicht mehr.

Zum Anrichten das Kohl-Pinkel-Paprika-Gemüse in die Tellermitte geben, den Butterfisch in passende Stücke schneiden, darauf setzen und mit dem gemörserten roten Pfeffer bestreuen. Als Beilage dazu kann ich mir eigentlich nur Kartoffeln vorstellen, am liebsten Pellkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


Nanabina

11.01.2013 13:03 Uhr

Hallo schrat,
danke für das Rezept, hört sich gut an.
Eine Frage: was ist denn Pinkel-Wurst?
Beim Lesen der Überschrift musste ich erst schmunzeln und dachte, es handle sich um einen Tippfehler, und es sei ein Rezept mit Dinkel ;-)
Was würden Sie evtl. als Alternative zur "Pinkelwurst" vorschlagen? Wir essen nämlich kein Schweinefleisch, evtl. eine andere Wurstsorte?

Danke schonmal und einen schönen Tag,

Nanabina.

Bonnay

11.01.2013 13:15 Uhr

Hallo Nanabina,

Zitat Wikipedia:

Pinkel ist eine geräucherte, grobkörnige Grützwurst, die in Nordwestdeutschland, besonders in der Gegend um Oldenburg und Bremen sowie in Friesland zu Grünkohl gegessen wird (während in östlicheren Gebieten Norddeutschlands eher Bregenwürste zu dem traditionellen landestypischen Grünkohlgericht gehören). In den südlichen Teilen des deutschen Sprachraums ist Pinkel so gut wie unbekannt und kaum erhältlich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pinkel

Ich hoffe, das hilft Dir weiter ;)

Viele Grüße,

Bonnay

schrat

11.01.2013 13:25 Uhr

Hallo Bonnay,

danke für deinen Kommentar.

Wer Pinkel nicht kennt und sie mal ausprobieren möchte, kann sie sich von Versandschlachtereienaus dem Bremer/Oldenburger Land schicken lassen. Adressen findet man reichlich unter Google im Internet.

Dabei sollte aber auf positive Bewertungen der Metzgereien geachtet werden, denn qualitativ gibt es große Unterschiede. Unter \"Fleischpinkel\" suchen.

Gruß
Schrat

poldi70

11.01.2013 14:11 Uhr

Bevor ich dieses Rezept kochen werde, brauche ich noch die Info, was mit der anderen Hälfte der Brühe passieren soll.

poldi70

11.01.2013 14:15 Uhr

Und auch das in den Zutaten erwähnte Paprikapulver wird nicht erklärt, wann es zugefügt wird, wohin gegen Paprika gewürfelt werden soll, die in den Zutaten nicht auftaucht. Eine Paprikaschote bei 2 Portionen?

schrat

11.01.2013 15:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Von der Brühe verwendest du soviel, wie du brauchst, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Auf dem ml genau kann man das vorher nicht sagen. Solltest du etwas übrig behalten, kannst du die Brühe trinken oder wegschütten.

Bei der Paprika hast du Recht. Pulver gehört nicht an das Gericht. Es soll nur eine rote Paprika verarbeitet werden. Mein Originalrezept, das ich hier reinkopiert habe weist das auch richtig aus.

Schrat

Ela*

11.01.2013 15:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die Zutatenliste ist korrigiert worden.


Gruß

Ela*
Chefkoch.de

Crossbow17

12.01.2013 09:28 Uhr

Also ich habe es probiert weil ich das Gericht interessant fand. Allerdings fand ich den Fischgeschmack völlig vom Geschmack der Wurst erschlagen, auch Paprika in Fischgerichten muss man wohl mögen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de