Zitronenkuchen

super saftig, hält lange frisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Margarine
250 g Zucker
Ei(er)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1/8 Liter Zitronensaft (von etwa 3 Zitronen)
100 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren und weiter rühren, bis sich der Zucker ganz gelöst hat. Zum Schluss nur noch Mehl und Backpulver unterrühren. Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgekleidete Kastenform von ca. 30 cm Länge füllen. Ich bevorzuge Backpapier, weil man dann den fertigen Kuchen einfach aus der Form heben kann. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 75 Minuten backen. Den Kuchen in der Form etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Zitronensaft mit dem gesiebten Puderzucker gut verrühren. Den Kuchen mehrmals mit einer Stricknadel einstechen. Die Oberseite des Kuchens so lange mit dem Zitronensaft bestreichen, bis alles eingezogen ist (evtl. zwischendurch neue Löcher stechen).

Den Kuchen bis zum völligen Erkalten (evtl. über Nacht) in der Form lassen. Wer mag, kann ihn noch mit Guss überziehen oder vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Wir mögen ihn aber am liebsten pur!

Kommentare anderer Nutzer


sabine17

19.06.2010 11:31 Uhr

Hallo

habe diesen Kuchen zufällig über den Frieda Zitronenkuchen Thread gefunden, war und ist schön saftig, locker und lecker.
(ging schneller als erst Butter schmelzen und abkühlen lassen)

lg sabine
Kommentar hilfreich?

sabine17

19.06.2010 11:33 Uhr

Hallo,

da ich die 1. bin, die dieses Rezept bewertet, habe ich gerade den vollen Überblick:

Warum erscheinen nur 3 STerne, obwohl ich mit 4 Sternen, also

"Sehr gut"

bewertet habe???

lg sabine
Kommentar hilfreich?

Lore_KS

19.06.2010 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sabine,

Danke für deine gute Bewertung!

Wenn du auf "Stimmen" klickst, siehst du, dass du dem Rezept 4 Sterne gegeben hast. Unten drunter wird erläutert, dass es vorab immer 2 "neutrale" Bewertungen gibt, damit nicht die 1. Stimme so sehr ins Gewicht fällt.

Vielleicht kommen ja noch einige andere Bewertungen dazu und dann kann sich die Durchschnittsbewertung noch verbessern.

LG Lore
Kommentar hilfreich?

katjadw

03.06.2012 20:00 Uhr

Dieser Kuchen ist wirklich schnell und einfach gemacht. Bei uns war er allerdings nach 60 Minuten schon gut. Er ist echt super saftig. Die Zitrone verteilt sich aber nicht soo gut durch den ganzen Kuchen, so dass ich in den Teig noch geriebene Zitronenschale einrühre um überall Aroma zu haben.

LECKER!
Kommentar hilfreich?

Lore_KS

05.06.2012 17:05 Uhr

Danke für deinen Kommentar und die Bewertung.
Allerdings kann ich nicht verstehen, dass sich das Aroma nicht überall verteilt hat. Wenn du den Kuchen nach dem Backen überall mit einer Nadel einstichst (natürlich auch bis tief in den Kuchen), sickrt der angedickte Saft doch überall hin.
Und wie hast du schon vor dem Backen gemerkt, dass diese Methode nicht funktioniert?

LG
Lore
Kommentar hilfreich?

katjadw

13.06.2012 16:17 Uhr

Hi Lore,

mein Kuchen war was dicker weil meine Backfrom ein bisschen kleiner ist und ich will den Kuchen auch nicht total zerlöchern ;-)
Wie ich das schon vorher wusste: Garnicht!
Ersten Kuchen probiert, in den zweiten Kuchen Zitronenschale eingebacken....

Lg,
Katja
Kommentar hilfreich?

Lore_KS

08.08.2012 19:28 Uhr

Hallo Katjadw,

wenn du den Kuchen nicht durchlöcherst und dann mit dem angedickten Zitronensaft tränkst, hast du das Rezept meiner Meinung nach ziemlich stark abgewandelt. Hast du den Saft und Zitronenschale einfach in den Teig gerührt?
Übrigens verschwinden doch die Löcher wieder und du siehst dem aufgeschnittenen Kuchen nicht an, wie der Saft hinein kam. Er bleibt auch viel saftiger, wenn der Saft nicht mitgebacken wurde, sondern später erst in den Kuchen kommt.

Aber jeder kann es ja nach seinem Belieben machen - Hauptsache, dass Ergebnis stimmt.

LG
Lore
Kommentar hilfreich?

ladycorry

12.07.2012 21:28 Uhr

Ich hatte mei Rezept verloren und hier nache einem aehnlichen gesucht.....und das perfekte gefunden!!!!!!!! Ganz toll und saftig, so wie ich den Cake im Gedaechnis hatte!!!!! :-) Ich habe nur das Mehl durch Dinkelmehl ersetzt, (ist noetig wegen einerWeizen-Intolleranz) aber es schmeckt einfach fein.
Aus Erfahrung kann ich noch eine Tipp geben, der Cake laesst sich wunderbar auch einfrierenm eventuell auch in Scheiben geschnitten, so kann man auftauen was man braucht ^_^
Danke nochmals fuer das tolle Rezept!!!!!!!

Lg Corry
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Munsiker

15.04.2013 22:57 Uhr

Hat sehr gut geklappt und war wirklich sehr saftig! Die Technik mit dem Tränken vom Kuchen kannten sowohl meine Mutter als auch ich nicht, das werden wir wohl öfter mal machen!
War bei uns allerdings auch schon etwas vor einer Stunde fertig - womit diese Backzeit im Rezept gemessen wurde oder ob das so ein anderer Ofen war, kann ich jetzt nicht sagen ;)
Aber wirklich sehr lecker :)
LG Munsiker
Kommentar hilfreich?

patty89

26.03.2015 06:37 Uhr

Hallo
der Zitronenkuchen ist sehr lecker und saftig. Ich habe einen Vollkornanteil genommen.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Sannelele

04.05.2015 11:54 Uhr

Lecker... lecker... der geht einfach immer.
Wird jetzt öfter mal bei uns gebacken und aufgetischt.
Kommentar hilfreich?

Lore_KS

04.05.2015 17:04 Uhr

Danke für die netten Kommentare und guten Bewertungen.
Fürs Wochenende habe ich schon einen "Auftrag" zum backen.
Meine Mutter wünscht sich den Kuchen als Muttertagsgeschenk.
Kommentar hilfreich?

Bebberle

18.10.2015 19:49 Uhr

Hallo Lore,

habe heute diesen Zitronenkuchen gebacken. Er schmeckt sehr saftig und zitronig. Fein.
Vielen Dank für's Rezept.

Schöne Grüße
Bebberle
Kommentar hilfreich?

Naro30

03.01.2016 18:30 Uhr

machen den Kuchen gerade zum ersten mal ..... stehe ich die Löcher wären des backen und tröpfel die Zitrone rein oder nach dem backen? stehe gerade wären des backens auf dem schlauch... hilfe
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de