Apfelpfannkuchen - die besondere Art

gefüllt mit Nüssen und Apfel-Frischkäse Creme
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Äpfel
200 g Frischkäse
7 EL Honig
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
1 Pck. Vanillezucker
250 g Mehl
500 ml Milch
Ei(er)
1 Prise Salz
2 EL Butter
200 g Nüsse, gemischte
 evtl. Zitronenmelisse
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen, halbieren, die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Den Frischkäse mit 1 EL Honig verrühren, die Apfelstücke zufügen und mit dem Zitronensaft und dem Vanillezucker abschmecken. Die Masse kühl stellen.

Aus Mehl, Milch, Eiern und 1 Prise Salz einen Teig rühren. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, aus dem Teig 4 Pfannkuchen backen und die Pfannkuchen warm stellen.

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Den restlichen Honig und 2 EL Wasser zufügen und die Mischung einmal aufkochen lassen.

Die Pfannkuchen mit der Nussmischung bestreichen, darauf die Apfelcreme geben und die Pfannkuchen einrollen. Mit Puderzucker bestäuben und evtl. mit Zitronenmelisse garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Stephs-box

22.06.2011 14:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe heute das Rezept ausprobiert und muss sagen: sehr lecker!
Einfach mal was anderes als der normale Apfelpfannkuchen.

Ich hab etwas mehr Zitronensaft genommen, da ich es gerne zitronig mag und die Frischkäsecreme dadurch noch etwas erfrischender fand.

Das wirds bei uns auf jeden Fall wieder geben!!!
Vielen Dank für das Rezept!

LG
Stephs-box

gravityty

13.09.2012 09:40 Uhr

mhmmmmm.. das sieht doch mal lecker aus.. das rezept werde ich am wochenende mal gleich ausprobieren.. doch die Zitronenmelisse muss ich leider rauslassen, da wir keins daheim haben.. hoffe ohne schmeckt das auch gut..
na dann :)

piki

23.09.2012 20:30 Uhr

ich habs mit minze probiert- schmeckt auch super gut!
danke für das tolle rezept!
wir haben das als neues lieblings-dessert auf der liste!

s-fuechsle

23.09.2012 23:41 Uhr

Hallo piki,

hab herzlichen Dank für deine *****chen und die liebe Rückmeldung!

Freut mich natürlich sehr, dass es bei euch ein weiteres Liblings-Dessert gibt!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

Kokopost

28.09.2012 11:08 Uhr

Das Rezept liest sich gut! Ich werde es demnächst ausprobieren.
Hat jemand ausprobiert, ob der Pfannkuchen auch kalt schmeckt?
Viele Grüße!

waterli

28.09.2012 11:46 Uhr

also ich nehme mal an, dass Du den sehr gut kalt essen kannst. Der Inhalt ist ja eh kalt und \"normale\" Pfannkuchen kannst Du ja auch kalt essen.
Ich würd es einfach mal mit einem versuchen :-)
LG waterli

s-fuechsle

28.09.2012 14:24 Uhr

Hallo Kokopost,

im Rezept steht zwar man soll die Pfannkuchen warm stellen, aber wenn du sie lieber kalt essen magst. Warum nicht? Da hat waterli schon Recht. ;-)

Versuche es einfach mal und teile uns dein Ergebnis mit.
Würde mich sehr darüber freuen. :o)

Liebe Grüße,

s-fuechsle

PS: Wir haben dieses Dessert nur immer mit warmen Pfannkuchen gegessen.

flinkeMaus

23.10.2012 20:57 Uhr

Ich habe gestern die Pfannkuchen gemacht, einer ist übrig geblieben. Ich habe heute den Rest vernascht, (habe aber erst heute die Füllung reingemacht). Mir hat es kalt noch besser geschmeckt. Es schmeckt wirklich bombastisch. Super, super lecker.

Bine_1505

29.09.2012 15:01 Uhr

Hallo,
ich würde das Rezept gern ausprobieren, doch mag außer mir niemand Honig. Kann ich den durch normalen Zucker ersetzen? Wieviel Zucker dann?
Danke im Voraus für Eure Tipps...

LG Bine

s-fuechsle

29.09.2012 16:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bine_1505,

wenn du keinen Honig verwenden magst, dann nehme einfach 7 EL Zucker. ;-)
Bzw. süße mit soviel Zucker bis es deiner Meinung nach passt.

Liebe Grüße,

s-fuechsle

hipetuk

29.09.2012 16:33 Uhr

Hallo Bine,
ich mag auch keinen Honig.
Ich ersetze ihn durch Ahorn- (aus einem Bioladen) oder Zuckerrübensirup.
Ein vorzüglicher, naturbelassener Zuckerrübensirup wird in Wunstorf hergestellt - ob die "Stipsfabrik (bei uns wird Zuckerrübensirup als "Stips" bezeichnet) auch versendet, weiss ich nicht. .
Grüße

s-fuechsle

30.09.2012 00:17 Uhr

Hallo hipetuk,

hab lieben Dank für deinen Hinweis. :o) *aufdieStirnpatsch*

Da bin ich in dem Moment gar nicht drauf gekommen... da ich eigentlich \"fast\" nur unseren eigenen Imkerhonig verwende. Ahornsirup hätte ich sogar auch zu Hause.

Liebe Grüße,

s-fuechsle

leckerly

30.09.2012 15:32 Uhr

Mhhh! Das war äußesrt lecker!

Wir haben einfach die doppelte Menge zubereitet, die eine Hälfte Pfannkuchen als Hauptspeise warm gegessen (Gemüsesuppe zuvor ;-) )
und die andere Hälfte kalt zum Kaffee!

Köstllich: so oder so!

SchmackoFatz3

02.10.2012 15:09 Uhr

Hallo,

auch wir fanden deine Pfannkuchen sehr lecker, es gab sie als Hauptspeise, aber die machen ja durch die Nüsse knüppelsatt. Vielen Dank für das schöne Rezept.

Gruß der SchmackoFatz3

muffinkeks90

15.10.2012 10:49 Uhr

Hallo,

würde das Rezept gerne ausprobieren, allerdings mit Vollkornmehl. Funktioniert das genauso gut wie bei normalem Mehl?

Liebe Grüße
muffinkeks

s-fuechsle

15.10.2012 14:10 Uhr

Hallo muffinkeks,

bei diesem Rezept habe ich zwar noch kein Vollkornmehl verwendet, aber warum sollte es nicht funktionieren? ;-)

Du musst nur mehr Flüssigkeit verwenden, wegen dem Vollkornmehl. Ist der Teig in der Konsistenz dickflüssig, dann passt es. :o)

Würde mich freuen, wenn du dieses Dessert testest und uns dein Ergebnis mitteilst.

Liebe Grüße,

s-fuechsle

muffinkeks90

15.10.2012 14:29 Uhr

Hab\'s mit normalem Dinkelmehl gemacht, das hat gut funktioniert. Dafür, dass es meine ersten Pfannkuchen waren, sind sie auch ganz gut geworden, Geschmack einwandfrei, meine Wendekünste lassen nur noch etwas zu wünschen übrig :D
Die Nüsse waren mir etwas zu klebrig, obwohl ich schon weniger Honig dazu gegeben habe.
Satt wird man davon absolut, sogar viel zu satt. Ich brauch heute nichts mehr zu essen.

Danke für das Rezept :) Hat Wiederholungsbedarf! Nächstes Mal dann vielleicht mit Vollkornmehl?!

s-fuechsle

15.10.2012 20:00 Uhr

Hallo muffinkeks,

freut mich sehr, dass du für deine ersten Pfannkuchen dieses Rezept probiert hast. Tröste dich, auch meine ersten Pfannkuchen sahen nicht so toll aus wie die heute ;-). Auch Dinkelmehl ist natürlich eine prima Alternative.

Hab lieben Dank für deine Rückmeldung und die schöne Bewertung! :o)

Liebe Grüße,

s-fuechsle

Bijora

22.10.2012 11:30 Uhr

Hallo,
da wir regelmäßig Pfannkuchen mit Äpfeln und Zucker/Zimt oder mit Salami essen, ist dies eine tolle Abwechsung. Ein Pfannkuchen machte uns vollkommen satt und so hatten wir auch gleich noch ein leckeres Abendessen.
Vielen Dank

s-fuechsle

22.10.2012 14:10 Uhr

Hallo Bijora,

oh wie lieb, gleich so viele Sternchen! :o)

Herzlichen Dank für die TOP Bewertung und die nette Rückmeldung.

Liebe Grüße,

s-fuechsle

flinkeMaus

22.10.2012 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe gerade deine leckeren Pfannkuchen gemacht. Habe auch schon 5 POINTS verteilt. Waren super lecker. Beim nächsten Mal werde ich ruhig eine ganze Zitrone nehmen, mag gerne den zitronigen Geschmack. Evtl. werde ich die Nussmenge etwas reduzieren. Die Hälfte würde auch ausreichen. Meinem Mann war es etwas zu nussig. Habe aber nur Hasselnüsse genommen, die ich vorher etwas geschreddert habe. Danke für die leckere Idee.

s-fuechsle

23.10.2012 21:29 Uhr

Hallo flinkeMaus,

auch bei dir sag ich vielen lieben Dank für die SUPER Bewertung!

Klasse finde ich es auch, dass ihr immer so schöne Ideen/Abwandlungen habt.

Du hast schon Recht, es sind viele Nüssle.... Mal \"nur\" mit Haselnüssen könnte ich`s auch versuchen. ;-)

Liebe Grüße,

s-fuechsle

s-fuechsle

15.01.2013 15:34 Uhr

Hallo,

@Assibaby: vielen lieben Dank für die schönen Fotos und deine tolle Bewertung! *kiss*

Liebe Grüße,

s-fuechsle

Tootsie-Roll

03.03.2013 08:10 Uhr

Ich liebe diese Pfannkuchen! Die Nüsse packe ich aber immer als Beilage dazu. Mag die nicht so eingerollt in dem Pfannkuchen.
Habe die Pfannkuchen auch schon mit Vollkornmehl gemacht, was sehr gut funktioniert hat.
Ein ganz tolles Rezept! :)

s-fuechsle

03.03.2013 19:56 Uhr

Hallo Tootsie-Roll,

das freut mich aber sehr, gleich so ein dickes Lob! *freu*

Die Nüsse müssen ja auch nicht unbedingt versteckt werden... ;-)) (& weniger dürfen es auch immer sein).

Mit Vollkornmehl habe ich sie uns noch nicht gemacht... wird also mal Zeit. :o)

Hab vielen Dank für deinen lieben Kommentar und den FÜNF Sternchen!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

sukeyhamburg17

28.09.2013 15:43 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept dieser Tage zum Nachtisch ausprobiert. Den Teig habe ich duenn ausgebacken, etwas dicker als Crepes...

Dazu gab es noch etwas Vanilleeiscreme.... (und ein Klecks Schlagsahne)

Sehr gut, eine wirklich gelungene Sache! Aeusserst schmackhaft!

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

Estefania1

06.10.2014 17:13 Uhr

Hallo!

Die Apfelpfannkuchen haben sehr lecker geschmeckt. Ich habe etwas mehr Zitronensaft und nur 100 g Walnüsse verwendet. Es reichte uns ein Pfannkuchen pro Person, da die Frischkäsefüllung sehr sättigend ist. Vielen Dank für das Rezept!

LG,

Estefania

GourmetKathi

15.10.2014 10:25 Uhr

Perfekt! 5 Sterne!!!

Das hat mir total gut geschmeckt! Ich habe den Zucker komplett weggelassen, die Süße des Apfels und des Honigs reicht völlig! Dafür habe ich noch kräftig Zimt auf die fertigen Palatschinken gestreut!

Das nächste Mal werde ich in die Füllung ev noch Rosinen mit dazu geben!

Das Schälen der Äpfel ist entbehrlich, schmeckt auch mit Schale!

Ach ja und ich habe für den Teig Dinkelvollkornmehl verwendet, so war es sogar noch gesund ;-)

Danke für das tolle Rezept!

GLG Kathi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de