Emmerelles Quarknudeln

ein süßer Auflauf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Nudeln
500 g Magerquark
Ei(er)
120 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
100 g Butter
  Kompott, am besten selbst gemachtes!
  Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ein Küchensieb mit einem Tuch auslegen, den Quark hinein geben und mindestens 30 Minuten so abtropfen lassen oder in ein Tuch schlagen, aufhängen und so abtropfen lassen. Zwischenzeitlich die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und die Butter schmelzen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform gründlich einfetten.

Den Quark mit Eiern, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und zerlassener Butter glatt rühren. Die Nudeln vorsichtig unterheben. Die Mischung in die Auflaufform geben und in 35 - 45 Minuten goldbraun backen. Ist die Mitte noch flüssig, der Rand aber schon braun, mit Alufolie abdecken und weiter backen, bis auch die Mitte fester ist.

Mit Puderzucker bestäuben und mit Fruchtkompott servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Heidelerche

06.04.2010 23:26 Uhr

Liebe Emmerelle, Deine Quarknudeln kann ich mir so richtig gut vorstellen für die Ferienzeit, wenn die Enkel bei uns sind und es gerade Bickbeerenzeit ist!
ABER: Was bedeutet bei Dir: "Ruhezeit ca 1 Tag 6 Stunden"??? Sind die Quarknudeln von Dir als kalte Nachspeise gedacht, so als Pudding?

fragt mit neugierigem Gruß die Heidelerche

Rikelein

14.07.2010 09:23 Uhr

Ich nehme an, die Ruhezeit bezieht sich auf die Abtropfzeit für den Quark.
Alles Liebe,
Friederike

Rikelein

14.07.2010 13:43 Uhr

Großartig, schmeckt schon fast wie Käsekuchen!
Meine Jungs hatten verunglückte Pfannkuchen gemacht, die hab ich in Streifen geschnitten und statt der Nudeln verwendet. Geht auch.

Schlemmer-Esa

24.02.2011 22:11 Uhr

Ich bin ja immer etwas vorsichtig mit den angegebenen Zuckermengen bei Süßspeisen etc., aber die hier ist genau richtig.

Schmeckt super gut, meiner Meinung nach könnte es sogar noch etwas mehr Vanille vertragen. Aber das ist Geschmackssache.

Gibt's bestimmt wieder, danke dafür!

minymause

02.02.2013 14:09 Uhr

hallo, ich habe heute mittag das Rezept ausprobiert. Es kam sehr gut bei Schwiegervater und Mann an. Zwischendurch mögen wir was süßes zu Mittag sehr gerne.. Danke für das Rezept. Viele Grüsse Meli

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de