Neujahrswecken

Wir essen ihn als Beigabe zum Silvesterfondue, er schmeckt aber auch mit süßem Belag.

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
1 1/2 kg Mehl
3/4 Liter Milch, mit Sahne vermischt
2 Würfel Hefe oder 4 Pck. Trockenhefe
80 g Butter
3 TL Zucker
3 TL Salz
  Zum Bestreichen:
Eigelb
 etwas Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Teigzutaten einen Hefeteig zubereiten und den Teig kurz gehen lassen (2 cm hoch). 4 Wecken formen, nochmals gehen lassen und die Oberfläche einschneiden, sodass Zacken entstehen. Kalt stellen, bis die Oberfläche angetrocknet ist.

Die Oberfläche mit 1 Eigelb mit Sahne vermischt bepinseln. Den Backofen auf 220° vorheizen und die Wecken darin ¼ Stunde backen, dann auf 200° herunter schalten und die Brote noch ½ Stunde weiter backen.

Kommentare anderer Nutzer


gaensebluemchen06

30.12.2012 11:01 Uhr

Ergibt 4 grosse Wecken (kleine Brote). aus diesem Teig lassen sich natürlich auch kleine Brötchen herstellen,oder Neujahrsbrezel oder Schweinchen...
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de