Haferflockenplätzchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Haferflocken, kernige
250 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
1 TL Backpulver
50 g Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei besonders großen Haferflocken diese vorher mit den Händen etwas zerbröseln. Butter heiß werden lassen und über die Haferflocken gießen, gut umrühren.
In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Zusammen mit Mehl und Backpulver über die Haferflocken geben und mit einem Löffel vermengen.
Mit zwei Löffeln kleine Häufchen aufs Backblech setzen und bei 180-190°C ca. 15 Min. backen. Die Plätzchen sollten noch hellgelb und weich sein. Sofort vom Blech nehmen, am besten mit einem Pfannenmesser.
Hinweis zu den Eiern: entweder 2 große oder 3 kleine/mittlere. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl nehmen. Es muss eine homogene Masse geben, die Masse darf nicht von den Haferflocken weglaufen.
Abwandlungsmöglichkeit: Mehl zunächst weglassen, die Masse in zwei Hälften teilen. In die eine Hälfte etwa die Hälfte des angegebenen Mehls und Backpulvers und ein Schuss Rum oder das Mark einer Vanilleschote geben. Bei der anderen Hälfte das Mehl durch Kakao und Gewürze (Zimt, Nelken,...) ersetzen.

Kommentare anderer Nutzer


karaburun

03.12.2003 15:16 Uhr

Hallo,

Deine Plätzchen habe ich gerade erst ausprobiert und ich muss sagen: Sehr lecker!

lg Tanja

gina07

20.05.2004 16:23 Uhr

habe seit ca. einem Jahr ein haferflockenplätzchenrezerpt gesucht, deren ergebniss richtig gut schmeckt.
DAS IST ES!!!
die plätzchen schmecken toll und die zubereitung ist wirklich"piepeeinfach".

Gynever

18.10.2004 20:13 Uhr

DIE sind ja soooooo lecker !!! Ich back immer halbe Menge (warum eigentlich ? Lange "leben" die eh nich *ggg*) - und mach sie etwas größer. Dann sind die so schön weich innen und außen knusperig *schmatz*
Danke für dieses tolle Rezept ! Mein Mann bekommt schon die Krise - unser Haferflockenvorrat war noch nie so groß wie zur Zeit (und zum Glück mag der keine Haferflocken, da kann ich die alle alleine essen *lach* ).
LG Anja

xxxMonimaus

29.11.2004 19:03 Uhr

Hallo,

habe die Haferflockenplätzchen letzte Woche gebacken. Schmecken total lecker. Ich habe eine Hälfte mit hellem Teig gemacht, mit Vanille und die andere Hälfte mit dunklem Teig, mit Kakao. Schmecken wirklich sehr lecker und sind total einfach zu machen.

LG Monika

simine

04.12.2004 12:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

vielen Dank für das tolle Rezept.
Ich habe die Plätzchen gerade gebacken und anstatt des Mehles gemahlene Haselnüsse genommen. Sind total lecker!!!

LG, Simone

doedoe

05.12.2004 23:12 Uhr

sind die leeecker!!
war schon ganz traurig, weil mir ein geliebtes rezept für haferflocken-nuss-plätzchen abhanden gekommen war. da hab ich mal gestöbert, was ich bei chefkoch.de so finde und tatsache! das backen machte spass und es schmeckt meiner WG noch immer :)
das mit den gemahlenen haselnüssen hab ich allerdings zu spät gesehen, aber beim nächsten mal probier ich auch das mal aus. dürfte meinem alten rezept noch näher kommen ;)

duftige weihnachtsbäckereistimmung an euch,
doedoe

Rory

31.12.2004 15:22 Uhr

Hallo!
Ich habe die Plätzchen gerade gebacken und muss sagen; einfach unglaublich lecker!!!!!
Super einfache, schnelle Zubereitung und das Ergebnis ist unbeschreibbar!
Für jeden, der schnell mal Plätzchen backen möchte, nur zu empfehlen!
Viele Grüße
Rory

frannie

03.01.2005 10:35 Uhr

Hi,

habe die Plätzchen zu Weihnachten gebacken und sie schmeckten prima.. habe den Teig geteilt und in die zweite Hälfte Cappupulver gegeben..

LG Frannie

puzzelchen

07.03.2005 18:01 Uhr

Hallo
habe die Plätzchen heute gemacht, einfach super einfach und vor allem lecker!!!

Karin1970

07.06.2005 19:51 Uhr

Hallo!

Bei meinen Eltern gibt es diese Plätzchen auch immer Weihnachten. Sie sind super lecker.............meine aber bei meiner Mom kämen noch Kokosflocken rein.......bin mir aber nicht ganz sicher.

LG
Karin

JIrousch

11.11.2005 14:50 Uhr

Hallo

Diese Plätzchen gibt es bei uns das ganze Jahr über. Schnell und einfach. die backen die Kinder immer sehr gerne

LG

heike

Katharina0

27.11.2005 09:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

habe das Rezept schon letztes Jahr gebacken. Werde mich heute erneut daran versuchen.
Es war einfach lecker!
Allerdings habe ich noch etwas Zartbitterkovertüre geraspelt und hinzugegeben. Dann schmecken sie wie bei meiner Oma.

LG

Katharina

Tatab

02.12.2005 02:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,
absolut perfekt! wird ab jetzt auf jeden fall standardrezept. habe noch in die mit rum ein bisschen trockenobst reingeschnibbelt und in die mit kakao auch noch ein bisschen schokolade. nur zu empfehlen! Danke.
LG tata

Tine73

02.12.2005 13:24 Uhr

Hallo!

Ich habe die Plätzchen grad aus dem Ofen. Das ganz Haus riecht... lecker!
Hab auch schon eins versucht und sie schmecken total lecker.

Lieben Gruß von Tine

Leen

23.12.2005 15:51 Uhr

Hallo!

Ein sehr leckeres Rezept. Es ist sehr schnell gemacht und schmeckt zudem sehr gut.
Hatte es zunächst nur mit zwei Eiern versucht, allerdings war der Teig noch zu trocken und die rohen Plätzchen fielen ständig auseinander. Habe daraufhin ein weiteres Ei zugetan - danach war es wunderbar.
Da mein Ofen bereits heiß war, betrug die Backzeit nur ca. 10 Minuten bei 180°C (Umluft)

Danke für das Rezept.

Viele Grüße

Leen

zaunruebe

11.02.2006 23:30 Uhr

Diese Plätzchen sind einfach genial, gerade weil sie nicht so weihnachlich sind. Ich habe sie jetzt innerhalb einer Woche 2x gemacht weil die "Großen" und "Kleinen" Kinder sie sofort verputzt haben. Ich habe sie noch mit Schokostreusel abgewandelt.
Einfach super, vielen Dank für das Rezept!!!

MKvestica

09.12.2006 20:15 Uhr

hallo....

also ich habe sie grade ausprobiert und sie sind einfach klasse.... habe noch gehackte hasselnüsse und geriebene mandeln dazu gegeben einfach traumhaft....
wirklich kinderleicht und sooo schnell....


super!!!!!!


:)

Rosine3

20.12.2006 11:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker!
Ich habe gerade die Hälfte des Rezeptes gemacht und bin begeistert.

Ich habe Mandeln anstelle von Mehl genommen und 2 Eier. Nicht auseinander gelaufen!

Beim nächsten Mal nehme ich etwas weniger Zucker, dafür dann Zartbitter-oderBlockschokolade.

Gruß Iris

-Kamui-

27.08.2007 22:52 Uhr

Hey elke.maier,

danke für diese schöne, einfach und vor allem leckere Rezept. Wir waren alle begeistert, als ich die Haferflockenplätzchen zum DVD Abend gezaubert habe. Werden öfter gemacht *lechz*

LG

Kamui

PS: Bilder werden hochgeladen.

sylvi-g

08.10.2007 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe der Plätzchenmasse noch Schokoflocken beigemengt!
Super einfach und nicht nur für Weihnachten ne willkommende Leckerei ;-)

Gruß Sylvia

Britta87

13.10.2007 10:00 Uhr

hallo,
habe nun schon ein paar mal die plätzchen backen müssen,weil jeder so begeistert von denen war!!!!
rezepte musste ich auch schon etliche male aufschreiben und weitergeben,also ein voller erfolg!
sind echt super lecker!hab sie auch schon mit schokoladenstreußeln gemacht,echt suuuppperlleeeccckkkkerrr!!!
danke grüßle Britta87

christian8287

14.10.2007 19:27 Uhr

Hallo!

Hab die Plätzchen ausprobiert und muss sagen ich bin begeistert. Sie schmecken total super. Hab das Rezept aber ein bisschen abgewandelt:

300g kernige Haferflocken, 200g zarte Haferflocken
250ml Buttermilch
100g Vollrohrzucker
200g Bienenhonig
1/2 Flasche Butter-Vanille-Aroma
50g Maisstärke
50g Mehl
1 Pkg. Backpulver

Sind von nun an meine Lieblingskekse :) Sehr einfach und schnell zu machen und total lecker.

Hab natürlich auch ein Foto hochgeladen.

lg,
Christian.

sternschnuppe99

28.11.2007 21:05 Uhr

Hi Christian,

mit meinem ursprünglichen Rezept hat es zwar nicht mehr viel gemein, außer den Haferflocken :-) aber hört sich echt interessant und dazu noch gesund an, das werde ich doch glatt mal probieren müssen. Du hast tatsächlich kein Fett und keine Eier verwendet ?

LG
Elke

christian8287

29.11.2007 22:21 Uhr

Nein wollts ohne Fett und Eier mal probieren, mir haben sie wirklich sehr gut geschmeckt und werd sie auch wieder so machen.

Ohne dein Rezept wär ich wohl nie auf die Idee gekommen.

Z.B. Maisstärke stellt den Kleber statt den Eiern dar.
Buttermilch kannst du bei manchen Rezepten teilweise als Butterersatz nehmen, dadurch dass sie eher dickflüssig ist.

Wenn du das Rezept ausprobierst, musst du mir aber nachher unbedingt sagen, wie dus gefunden hast!

lg,
Christian.

sternschnuppe99

06.11.2008 11:47 Uhr

Hallo Christian,

möchte jetzt zu Weihnachten endlich mal deine Variante ausprobieren.
Bin schon gespannt!
Ist Maisstärke dasselbe wie Maismehl? bzw. wo bekomme ich so was?

LG sternschnuppe

christian8287

07.11.2008 20:49 Uhr

Maismehl und Maisstärke sind komplett verschieden.

Von Maizena gibt es das. Bekommt man eigentlich in jedem Supermarkt. Ich glaub sogar Penny hat Maizena. Die größeren müssen das sowieso haben. Frag mal danach.

lg,
Christian.

sternschnuppe99

07.11.2008 23:13 Uhr

danke !!!
werde beim nächsten Einkaufen mal nachfragen.

LG
sternschnuppe

Biggi90

25.11.2007 10:19 Uhr

Hallo,

ich mußte mit dem Mehl und der Temperatur etwas experimentieren

50g Mehl und etwas mehr war zu wenig, kann jetzt leider nicht sagen wieviel Mehl ich genommen habe, war jedenfalls nicht wenig

bei 180°C sind sie mir bei ca 15 minuten verbrannt

hatte dann das zweite Blech bei 180°C 10 minuten gebacken und noch ein wenig im ausgeschalteten Ofen drin gelassen

das nächste Mal backe ich sie nur bei 160°C

geschmacklich sind sie sehr lecker

Lg
Birgit

suluni

26.11.2007 14:08 Uhr

Hallo!

Hab die Kekse gestern ausprobiert - hat super geklappt (nachdem ich mit dem Backofen bei meinem Freund bisher nur Niederlagen erlebt habe... *yeah*)! Habe statt des Mehls gemahlene Haselnüsse genommen, außerdem noch 1-2 Hände voll Rosinen, die schmecken jetzt nach diesem leckeren Knuspermüsli. Außerdem brauchte ich 4 Eier, damit die nicht auseinanderfallen (viell. lags daran, dass ich das Mehl ersetzt hab?).

Endlich hab ich meinen Pingel-Freund mal überzeugen können, DANKE für diesen Ego-Pusch!

Jelena

ischilein

28.11.2007 09:44 Uhr

Hi,

die Kekse sind sehr lecker ! Geschmacklich eigentlich perfekt ! Leider sind mir die Kekse, unter die ich noch Kakao gemischt hatte, alle verbrannt ! :-((

180° waren einfach zu viel ! Ich werde nächstes Mal höchstens 160° einstellen und auf jeden Fall werde ich auch 3 Eier nehmen, damit die Kekse noch besser zusammenhalten. (aber darauf hattest Du ja hingewiesen)

Schokopr-alinchen

29.11.2007 20:29 Uhr

Hi!
Das Rezept ist echt gut. Habe die Hälfte gemacht und die andere Hälfte folgt bestimmt in den nächsten Tagen :-)
lg
Alina

cuciiina

02.12.2007 23:29 Uhr

Das sind die leckersten Haferkekse, die ich je gemacht/gegessen habe! Habe mich exakt an das Rezept gehalten, zum Schluss aber noch 50 g Liliput Schokoplättchen untergerührt, nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäubt (wie man sieht ;-)). Ich brauchte genau 4 Bleche und habe 120 Stück gebacken.
Echt suuuperlecker, herzlichen Dank!

sushitante

03.12.2007 21:50 Uhr

Sehr, sehr lecker!

Durch einen Umzug habe ich das gute Rezept der Uroma bisher noch gut verlegt, aber das Rezept hier hat auch gut überzeugt.

Einfach in der Zubereitung. Sogar mein Mann, der sonst gar nicht auf Plätzchen steht, fand sie toll und lecker!
Davon backe ich noch mehr...

ploschi01

05.12.2007 19:10 Uhr

Hallo,

ich habe heute deine Kekse gemacht, da ich nicht die genaue Menge an Haferflocken hatte, habe ich Schokostck. rein gemacht und etwas Zimt.

Sehr lecker!!

viele gruesse, melanie

schnake

12.12.2007 10:28 Uhr

Hallo,
ich würde gerne wissen, ich ich den Teig auch einen Tag früher machen kann und über nacht kühl stellen. Meine Tochter backt Freitag in der Schule, da würde ich ihr den Teig gerne mitgeben.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
LG Anke

sternschnuppe99

12.12.2007 13:42 Uhr

Hallo Anke,

ich hab\'s noch nie versucht, den Teig einen Tag vorher zu machen, aber ich denke, das müßte schon gehen.

Ansonsten - ich weiß ja nicht, wann dein Tochter gehen muß - ist der Teig auch morgens ruck zuck gemacht. Kannst ja am Abend alle Zutaten abwiegen und herrichten.

LG
sternschnuppe

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ruppileinchen

03.12.2012 12:22 Uhr

5 Sterne und ich gebe die nicht schnell. Die Plätzchen sind eine Sünde und jeder fragt mich nach dem Rezept. So leckere Weihnachtsplätzchen gabs von mir noch nie. Danke dir vielmals für das Hammerrezept!

Goerti

02.01.2013 10:49 Uhr

Hallo,
auch von uns 5 Sterne!
Weil die Zutaten perfekt passen.
Weil sie außen knusprig und innen weich sind.
Weil sie nicht ewig zerlaufen.
Weil der Geschmack passt.
Bei uns gibts die nicht an Weihnachten, sondern unter dem Jahr. Kann man gut mit ins Schwimmbad nehmen usw.
Grüße
Goerti

Goerti

02.01.2013 11:07 Uhr

Hallo,
auch von uns 5 Sterne!
Weil die Zutaten perfekt passen.
Weil sie außen knusprig und innen weich sind.
Weil sie nicht ewig zerlaufen.
Weil der Geschmack passt.
Bei uns gibts die nicht an Weihnachten, sondern unter dem Jahr. Kann man gut mit ins Schwimmbad nehmen usw.
Grüße
Goerti

Ostfriesin1

15.09.2013 14:24 Uhr

Hallo,

mir war vorhin nach "Plätzchen-Backen", und weil ich keine besonderen Zutaten im Haus habe, musste Dein Rezept "dran glauben"...

S U P E R !!! Schneller, einfacher und leckerer geht es kaum!!!

5***** begeisterte Sterne und
LG aus HH von Molly

Almhoehe

06.10.2013 15:02 Uhr

Hallo, bin bei "Chefkoch" mal wieder fündig geworden. Prima Rezept - geht schnell und scheckt. Prima !!!!

lu777

28.11.2013 11:06 Uhr

hmmmmmmmmmmmmmm, hab sie gerade aus dem ofen geholt. die plätzchen sind total lecker, die wird es bei mir jetzt öfter geben.

danke für das tolle und einfache rezept. bilder folgen...

alprinceton

11.12.2013 17:44 Uhr

Ich habe drei Tütchen Orange-Back zugegeben. Lecker!!
Vielen Dank!

Faleha

23.03.2014 17:46 Uhr

Hallo,
ich habe gerade die Haferflockenplätzchen gebacken.
Leider sind sie mir zu trocken geworden. Ich habe die halbe Menge gemacht. Die Haferflocken-Ei-Zucker-Masse klebte auch nicht richtig und somit hatte ich Mühe kleine Häufchen zu formen. Es fiel immer wieder alles auseinander. Ich habe dann noch etwas Honig untergemischt. Damit ging es etwas besser. Aber geschmacklich fand ich sie auch nicht so besonders.
Von mir giebt es daher leider nur 2 Sterne.

Liebe Grüße
Faleha

Kinyara

09.05.2014 12:22 Uhr

Hallo,
ich muß ständig diese Plätzchen backen da sie erstens schnell weggefuttert sind und zweitens jeder der sie probiert haben will :)
Zum Glück sind sie wirklich schnell gemacht.
Ich variiere immer ein wenig. Was auf jeden Fall immer reinkommt ist Zimt (Zimtfan).
Letztens hab ich einfach ein Paket Müsli (ohne Früchte) genommen und nach Anleitung gemacht, war der Hammer. Es kommt halt immer drauf an was man reinmacht und so muß man halt gucken falls es zu trocken ist kommt noch 1 Ei zusätzlich rein und schon paßt es. Allerdings nehme ich immer nur die Hälfte Zucker und wenn möglich braunen.
Morgen muß ich wieder backen....ist ja Sonntag Muttertag und da werden die Plätzchen schön in bunte Cellophanbeutel gefüllt und verteilt.
Nochmals danke für das Rezept !!!

pauldergaul

15.10.2014 13:42 Uhr

Hallo,

dein Rezept ist wirklich sehr gut, ich habe schon einige Haferflockenkekse probiert. Deines schmeckt mir am allerbesten.

Danke und LG

Angelika

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de