Glücksschweinchen aus Quark - Öl - Teig

super für Kindergeburtstage oder Silvester, ergibt ca. 20 Schweinchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Quark
6 EL Milch
Ei(er)
8 EL Öl, neutrales
100 g Zucker
400 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
  Zitronenschale, abgeriebene
  Ei(er) zum Bestreichen
  Zum Verzieren:
  Süßigkeiten, z. B. kleine Smarties und Goldmünzen
  Nutella oder Zuckerguss
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quark, Milch, Ei, Öl, Zitronenschale und Zucker in eine Schüssel geben. Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und ca. 6 cm große Kreise ausstechen (für den Kopf) und pro Schweinchen noch 2 etwa 3 cm große Kreise (für die Ohren und den Rüssel) ausstechen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Das Ei verquirlen. Die großen Kreise auf das belegte Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Jetzt einen der kleinen Kreise als Schnauze auf den großen Kreis setzen. Den zweiten kleinen Kreis in der Mitte durchschneiden und als Ohren ebenfalls auf den großen Kreis setzen. Nun erneut mit Ei bestreichen und mit einem Zahnstocher zwei Nasenlöcher in den Rüssel bohren. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Schweinchen in ca. 20 Minuten schön hellbraun backen.

Wenn die Schweinchen abgekühlt sind, Mini-Smarties als Augen aufkleben (entweder mit Nutella oder mit Puderzucker und Zitronensaft gemischt, muss dickflüssig sein). Mit einem Messer die Schnauze einschneiden und eine Münze hineinstecken.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


SQueen84

31.12.2010 15:56 Uhr

Ich habe gerade dein Rezept ausprobiert, super lecker!!!
Habe aus der Mengenangabe 40 Schweinchen herausbekommen.
Nehme sie heute abend mit zu einer Silvesterfeier.

Guten Rutsch und ein schönes 2011

wünscht Steffi :-)
Kommentar hilfreich?

Kanashii

31.12.2010 17:38 Uhr

Hi Sanijo,

dieses Rezept ist echt super! Die Glücksschweinchen sind total süß und ein schönes Neujahrs-Mitbringsel für gute Freunde. Bei mir ergab der Teig auch ca. 40 Stück.

Liebe Grüße und ein frohes neues Jahr!
Kommentar hilfreich?

sanijo

01.01.2011 13:09 Uhr

Hallo,

na, das freut mich, dass Euch die Schweinchen so geschmeckt haben! Ich habe sie auch wieder gebacken und sie kommen jedes Jahr gut an.
Danke für die tolle Bewertung!

LG Sanijo
Kommentar hilfreich?

BalintSchaaf

14.03.2011 12:46 Uhr

Hallo

hab die schweinchen am Wochenende zur Kinderparty gemacht. die kamen gut an. Bei mir waren es 31 Stück.

Liebe grüße
Kommentar hilfreich?

floridianerin

12.12.2011 22:10 Uhr

Huhu,

kann man die Schweinchen auch schon einen Tag vorher backen, oder werden sie dann zu hart/weich?

Grüße
Karen
Kommentar hilfreich?

sanijo

13.12.2011 08:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also nach einem Tag sind sie natürlich nicht mehr so locker!
Und du solltest sie dann nicht mit Smarties verzieren, da die Farbe sonst ausläuft!

LG Sanijo
Kommentar hilfreich?

floridianerin

13.12.2011 11:15 Uhr

Ok, dann mach ich sie an Silvester. Danke
Kommentar hilfreich?

bi774

11.01.2014 23:31 Uhr

Hey,

ich habe die Schweinchen einen Tag vor dem Kindergeburtstag gebacken und sie haben auch am nächsten Tag noch super geschmeckt.
Ich habe 8cm Durchmesser genommen und etwas dicker ausgerollt als 0,5 cm- so habe ich 17 Schweinchen rausbekommen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Annja

01.01.2016 18:13 Uhr

Optisch sind die Schweinchen super schön geworden und jeder hat sich gestern darüber gefreut. Aber der Teig ist nicht unser Geschmack, da kann aber das Rezept nichts dafür. Wir kannten ihn nicht und werden beim nächsten Mal wieder Hefeteig nehmen.

Der Teig an sich lässt sich übrigens super formen und bearbeiten. er ist auch süß genug.
Kommentar hilfreich?

patty89

01.01.2016 20:03 Uhr

Hallo
die Teigkonsistenz war super und die Schweinchen wirklich nicht sehr süß.
Die Idee alleine finde ich schon super und mit diesem einfachen Teig kann man es auch gut mit KIndern machen.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

deutschdrahthaar

03.01.2016 21:50 Uhr

Hallo,
Quark-Öl Teig finde ich immer gut, dieser hier ist echt super und die Idee Glücks-Schweinchen daraus zu machen ist süß. Ich habe sie mit meiner Tochter zusammen als Silvester-Gruß für Freunde und Verwandte gebacken. Wir haben sie noch mit einer Haselnuss-Marzipan-Mischung gefüllt und mit einem Glücksklee aus Marzipan verziert. Die Schweinchen waren sehr lecker und sind super gut angekommen.
Danke für die tolle Idee und das Rezept.
Kommentar hilfreich?

muencky

10.01.2016 09:26 Uhr

Hallo,
danke für das Rezept. Kam sehr gut an. Für die Augen hab ich halbierte Sultaninen verwendet und diese vor dem Backen platziert. Für die "Nasenloecher" hab ich ein Holzstaebchen verwendet. Viele Grüße
Müncky

Foto wird hochgeladen.
Kommentar hilfreich?

S04tina

10.01.2016 18:34 Uhr

Habe gerade die doppelte Menge zubereitet. 12 kleine, 16 mittlere und 6 große sind dabei heraus gekommen. Beim Ausstechen ist mir die Idee gekommen für eine Freundin zum Geburtstag süße Pfoten zu backen. Auch geschmacklich sind die Schweine sehr gut.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Glücksschweinchen aus Quark - Öl - Teig
patty89
Anleitung von

Glücksschweinchen aus Quark - Öl - Teig

erstellt von patty89 am 02.01.2016

Schritt 1
Zutaten bereit legen

Für den Quark-Öl-Teig

  • 200 g Quark
  • 6 EL Milch
  • Ei(er)
  • 8 EL Öl, neutrales
  • 100 g Zucker (wer es süß mag mehr Zucker)
  • 400 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • Zitronenschale, abgeriebene
  • Ei(er) zum Bestreichen

Zum Verzieren:

  • Süßigkeiten, z. B. kleine Smarties und Goldmünzen
  • Nutella oder Zuckerguss
Schritt 2
Quark-Öl-Teig herstellen
  • Quark, Milch, Ei, Öl, Zitronenschale und Zucker in eine Schüssel geben.
  • Backpulver mit Mehl mischen und dazu sieben.
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

Tipps:

  1. Man kann auch alles gut mit einem Löffel verrühren und mit der Hand verkneten, weil es sehr einfach geht. 
  2. Ist sehr gut zum Backen mit Kindern geeignet.
Schritt 3
Teig formen
  • Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und ca. 6 cm große Kreise ausstechen (für den Kopf) und pro Schweinchen noch 2 etwa 3 cm große Kreise (für die Ohren und den Rüssel) ausstechen. Das Backblech mit Backpapier belegen.
  • Das Ei verquirlen.
  • Die großen Kreise auf das belegte Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.
  • Jetzt einen der kleinen Kreise als Schnauze auf den großen Kreis setzen.
  • Den zweiten kleinen Kreis in der Mitte durchschneiden und als Ohren ebenfalls auf den großen Kreis setzen.
  • Nun erneut mit Ei bestreichen und mit einem Zahnstocher zwei Nasenlöcher in den Rüssel bohren.

Man kann natürlich wie ich auch die Kreise einzeln backen weil es schneller geht und nachträglich mit Zitroneguß festkleben.

Dessertringe und Plätzchenausstecher eignen sich prima zum Ausstechen.

Schritt 4
Das Backen
  • Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Schweinchen
  •  ca. 20 Minuten schön hellbraun backen.

Wer sich nicht sicher ist, kann die Stäbchenprobe machen, bzw die Schweinchen / Kreise vorsichtig hochheben, ob sie unten schon braun sind. 

Schritt 5
Fertig stellen

Wenn die Schweinchen abgekühlt sind, Mini-Smarties als Augen aufkleben (entweder mit Nutella oder mit Puderzucker und Zitronensaft gemischt, muss dickflüssig sein). Mit einem Messer die Schnauze einschneiden und eine Münze hineinstecken.

Als Augen eigenen sich auch prima Rosinen.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de