Hühnerbrühe mit Parmesancroútons

super für Parties
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für die Brühe:
Suppenhuhn, (1 1/2 kg)
1 Bund Suppengemüse, (Sellerie, Möhren, Lauch)
1 1/2 Liter Wasser, (kalt)
Zwiebel(n)
2 EL Öl
200 ml Sherry, (trocken)
10  Pfefferkörner
Lorbeerblatt
Möhre(n)
Lauchzwiebel(n)
Chilischote(n), rot (mild - aus dem Glas)
3 TL Brühe, gekörnte
  Salz und Pfeffer
  Croutons :
200 g Kirschtomate(n)
3 Zweig/e Thymian
2 EL Öl
100 ml Milch
5 EL Parmesan, (frisch, gerieben)
Ei(er)
  Muskat, (gerieben)
  Salz und Pfeffer
6 Scheiben Toastbrot
3 EL Butter, (zum Braten
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppengemüse waschen, putzen und in Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und grob würfeln. Alles zusammen in einem großen Suppentopf in Öl anrösten.

Das Suppenhuhn abbrausen und zum Gemüse geben. Mit Sherry ablöschen und 3 1/2 Liter kaltes Wasser angießen. Aufkochen und den Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen. Die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt hinein geben und das Huhn 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Inzwischen die Möhre schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die 3 Lauchzwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Chilischote entkernen und in kleine Streifen schneiden. Alle beiseite stellen.

Den Topf nach Ende der Garzeit vom Herd ziehen und das Huhn aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen.
Die Brühe durch ein feines Sieb in einen anderen, passenden Topf gießen.
Die Haut vom Huhn ablösen. Sie wird nicht mit verarbeitet. Das Fleisch sorgfältig ablösen und dabei auch auf kleinste Knöchelchen achten. Das Fleisch klein schneiden und in die Suppe geben. Die Möhre und die Lauchringe in die Suppe geben und noch 5 Minuten mitköcheln. Die Suppe mit gekörnter Brühe, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Parmesan-Croútons:
Die Tomaten in Scheiben schneiden und den Thymian abbrausen. Beides im heißen Öl in einer Pfanne ca. 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt beiseite stellen.

Die Milch in einem Topf erhitzen und den Parmesan darin schmelzen. Abkühlen lassen und mit den Eiern verrühren. Mit Muskat und Pfeffer würzen.
Die Toastscheiben kurz in der Käsemasse wenden, abtropfen lassen. Dann nach und nach in heißer Butter auf beiden Seiten goldgelb braten. Abkühlen lassen und säuberlich in 4 kleine Quadrate teilen und vorsichtig auf Holzspieße stecken. Pro Spieß ca. 3 - 4 Quadrate.
Die Tomaten mit den Croúton-Spießen zur Hühnerbrühe servieren. Wer mag, kann mit einem Zweig Thymian garnieren.

Tipp:
Die Suppe und die Parmesan-Croútons lassen sich super schon am Vortag einer Party vorbereiten:
Man kann am Vortag schon das Suppengemüse putzen und schneiden und die Suppe fertig kochen bis auf die zusätzliche Möhre und die 3 Lauchstangen. Die Suppe muss dann bis zum Servieren am nächsten Tag in den Kühlschrank. Vor dem Servieren gibt man dann nur noch die klein geschnittene Möhre sowie die Lauchringe dazu und köchelt sie ca. 5 Minuten mit, damit sie noch Biss haben.

Auch die Coútons kann man schon am Vortag zubereiten. Die mit dem Thymian angebratenen Tomaten umfüllen und kalt stellen.

Am Tag der Party:
2 Stunden, bevor die Gäste kommen, bereite ich die Käsesauce vor und auch die Toast lt. Angabe. Bis zum Eintreffen der Gäste abgedeckt beiseite stellen.
Die Hühnerbrühe serviere ich dann in Suppenschalen. Die Thymian-Tomaten reiche ich in einem passenden Schälchen dazu und lege quer über dieses Schälchen pro Person einen Croúton-Spieß.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de