Rosenkohlsalat mit Eier und Speck

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Rosenkohl
Ei(er)
100 g Speck, (magerer Räucherspeck)
Zwiebel(n)
3 EL Rapsöl
3 EL Essig, (Rotweinessig)
1 EL Senf
  Salz und Pfeffer
  Parmesan, frisch gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den geputzten Rosenkohl in kochendem Salzwasser 10-15 Min bissfest garen, die Eier wachsweich kochen.

Den Essig mit Senf, Salz, Pfeffer und 1 El Öl verrühren.

Die Zwiebeln würfeln und den Speck in feine Streifen schneiden, beides in 2 El heißem Öl glasig dünsten. Die Essig-Senf-Mischung unterrühren und zur Seite stellen.

Den gut abgetropften Rosenkohl in der Specksauce wenden, lauwarm in eine Schüssel geben und mit Ei-Achteln garnieren sowie mit frischem Parmesan überstreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


turbo-lenta

18.12.2012 21:27 Uhr

Boah war das lecker!

Mehr kann ich gar nicht sagen, es war einfach nur noch lecker.

Vielen Dank für das tolle Rezept, wird in meine Sammlung aufgenommen.

LG
Lenta
Kommentar hilfreich?

knobichili

22.12.2012 10:18 Uhr

Lenta, vielen Dank für deinen Kommentar und die Bewertung.

Ja, dieser Salat hat schon was, gelle:o)

Liebe Grüße

knobi
Kommentar hilfreich?

pudelkatze

21.12.2012 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gelesen - Appetit bekommen und eben sofort nachgekocht -also das war ganz nach unsrem Geschmack . Eine deftige Beilage --wir mögen alles ,was mit Senf "gebastelt" wird besonders gern . Ich habe den Salat-wobei ich es mehr als Beilage sehe- etwa eine halbe Stunde ziehen lassen --das war perfekt und der tolle Geschmack in den Rosenkohl eingezogen . Wir haben dazu Schnitzel und Salzkartoffeln gegessen und das wird es bald wieder einmal geben -dann werde ich Kassler dazu planen.
Danke für das tolle Rezept--wie für uns gemacht ! Und allen ein angenehmes Weihnachtsfest !!
Kommentar hilfreich?

knobichili

22.12.2012 10:24 Uhr

pudelkatze, auch dir vielen Dank für den ausführlichen Kommentar und den *-Segen.

Es ist halt ein Gemüsesalat und sicherlich wird keine weitere Beilage benötigt.

Liebe Grüße

knobi
Kommentar hilfreich?

hipetuk

21.12.2012 18:29 Uhr

Gehe ich recht in der Annahme, daß bei dem Salat wie auf dem Bild von Nastja noch Feldsalat und und Cocktailtomaten beigegeben sind ?
Kommentar hilfreich?

knobichili

22.12.2012 10:30 Uhr

hipetuk, ja du gehst :o)

Wobei es sich hier um eine persönliche Variante von Nastja handelt die auf dem Foto sehr dekorativ ausschaut, oder?

Probiere es doch einfach mal aus oder vielleicht hast du noch andere Ideen um den Salat hübsch anzurichten. Berichte doch bitte davon und Fotos machen sich hier immer gut :o)

Liebe Grüße

knobi
Kommentar hilfreich?

hipetuk

22.12.2012 19:55 Uhr

Moin Knobi,
ich habe für 2 Personen
250 gr. Rosenkohl genommen, gekocht und für den Salat halbiert,
100 gr. Feld (oder Vogerl-)salat geputzt und zerpflückt,
statt anderen Specks klitzekleingewürfelten Lardo etwas angeschmurgelt,
ansonsten den Salat nach Deinem Rezept zubereitet
und nach meinem Gusto letztendlich unter Verzicht auf den Parmesan gemischt, lauwarm serviert und zum Schluß mit Schnittlauchröllchen überstreut.

Dazu gab es geröstete Ciabatta-Scheiben mit Ziegenbutter.
Der Vornachmittag des vierten Advents war ein schöner Auftakt
zu gemässigten Weihnachtsschlemmereien. - Grins
Kommentar hilfreich?

fralekito

21.12.2012 20:20 Uhr

Muss der Salat warm gegessen werden oder schmeckt er auch kalt?
Kommentar hilfreich?

knobichili

22.12.2012 10:34 Uhr

Hi fralekito,

mit einer netten Anrede und einem eben solchen Gruß hätte ich deine Frage viel.....netter gefunden :o)

Bislang haben wir den Salat lauwarm gegessen, aber wie @pudelkatze schrieb, hat sie ihn gute 30 Min. ziehen lassen und das hätte sehr lecker geschmeckt.

Probiere es aus und berichte einfach davon,

liebe Grüße

knobi
Kommentar hilfreich?

olganathan

22.12.2012 15:46 Uhr

Steht auch irgendwo geschrieben, wieviel Rosenkohl man nimmt???
*amkopfkratz*
Kommentar hilfreich?

olganathan

22.12.2012 15:47 Uhr

Au weia... Schon gesehen... Sorry! Ich geh jetzt nachkochen!!!

LG Sonja
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Grundula

16.01.2013 19:31 Uhr

Moin (
Kommentar hilfreich?

Grundula

16.01.2013 19:38 Uhr

Sorry, da ging was schief :-(

Roman in Kurzform: Warm als Beilage ganz nett, als (zimmerwarmer) Salat gingen (bei einer Gruppe echter Rosenkohlfreunde) nur die Eier weg, der Rest wurde vom Teller in den Eimer gekratzt. Entäuschend...

Sorry und Grüße
Grundel
Kommentar hilfreich?

happycook75

26.11.2013 14:24 Uhr

Ist wirklich sehr lecker. Habs mir heut zum Mittagessen gemacht. Den Rest gibts morgen. Lecker!!!!
Kommentar hilfreich?

chica*

30.11.2013 17:43 Uhr

Lecker!!! Und das sage ich, die jahrzehntelang keinen Rosenkohl mochte ;o) Beim Wegräumen habe ich bemerkt, dass ich den Parmesan vergessen habe. Das tat dem Genuss keinen Abbruch, wird aber beim nächsten mal ergänzt.

Super Rezept, danke!
Kommentar hilfreich?

chica*

30.11.2013 17:47 Uhr

Oh, fällt mir eben ein. Ich hab zwar den Parmesan vergessen, aber ein paar halbierte Mini-Romatomaten dazu gegeben. Die leichte Süsse passt sehr gut zu dem eher herben Kohl.
Kommentar hilfreich?

patty89

19.02.2015 16:36 Uhr

Hallo
ich habe den Rosenkohl gleich nach dem Kochen mariniert und stehen lassen, später habe ich die anderen Zutaten dazu. Durch die Ziehzeit hat sich der Geschmack der leckeren Salatsoße schön in den Rosenkohl gezogen. War sehr lecker, auch die Kombination.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de