Schweinebraten alla Lexa

saftiger, einfacher Schweinebraten
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Schweinelende (ausgelöster Rückenstrang), fettarm
400 g Karotte(n)
2 Liter Rinderbrühe
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Öl
 evtl. Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch waschen und mit Küchenkrepp abtupfen. Den Ofen auf 170°C (Umluft), Ober- und Unterhitze 190°C vorheizen. Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig rundherum würzen, die Gewürze am besten mit den Händen einreiben.

Öl in einem Bräter heiß werden lassen, dann das Fleisch auf jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten, dann nochmal jede Seite ca. Minuten braten. Während des Anbratens die Möhren schälen, in etwas 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und dazugeben. Die Zwiebel vierteln und ebenfalls während des Anbratens dazugeben, den Knoblauch schälen, kurz andrücken, in große Stücke schneiden und auch dazugeben.

Wenn der Braten rundherum gut angebraten ist, die Rinderbouillon angießen. Der Braten sollte ca. bis zur Hälfte mit der Brühe bedeckt sein. Kurz warten, bis die Brühe köchelt und dann ab in den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene. Ca. alle 15 Minuten kurz mit der Brühe übergießen und nach 45 Minuten den Braten wenden.

Wenn der Braten nach weiteren 45 Minuten weich ist, auf eine Fleischplatte legen und 10 Minuten ruhen lassen, damit sich der Saft im Fleisch verteilen kann, warm stellen.

Die Soße pürieren und abschmecken und nach Belieben mit Sahne verfeinern.

Kommentare anderer Nutzer


BratenSepp

25.01.2014 18:43 Uhr

Hallo!

Der Braten hat mich wegen des geringen Aufwands neugierig gemacht. Ich hatte zwar keine Lende weil zu teuer, aber wirklich gut. Ich habe noch ein bisschen Rosmarin dazugegeben und auf die Sahne verzichtet.

LG

BratenSepp

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de