Gambas Pil Pil

Tapas - Rezept einer 90 jährigen Frau aus Conil de la Frontera (Spanien)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Gambas, große, entdarmt, ohne Schalen
1 kleine Schalotte(n), klein gewürfelt
40 g Knoblauch, frischer, gewürfelt oder dünne Scheiben
100 ml Olivenöl
100 ml Weißwein, trocken, evtl. mehr (bis 200 ml)
Chilischote(n), rot, frisch, entkernt, klein geschnitten 2 - 4 mm
1 Prise(n) Meersalz aus der Mühle
1 Prise(n) Pfeffer aus der Mühle
2 Zweig/e Petersilie, klein gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine feuerfeste Tonschale (ca. 25 – 30 cm) vor der Benutzung 1 Std. wässern (alles wird sehr heiß zubereitet und die Schale kann so nicht reißen). Das Olivenöl ganz heiß werden lassen, Knoblauch und Schalotte kurz darin anbraten, bis beides glasig ist, herausnehmen und beiseitestellen.

Die abgetupften trockenen Gambas im Olivenöl ca. 4 min. weiter braten und dabei öfter die Tonschale schwenken, sodass die Gambaflüssigkeit emulgiert aussieht (wird milchig). Salz, Pfeffer, und die Chilis hinzugeben und eine weitere Minute mitgaren.

Hitze erhöhen, sodass alles sprudelt, dann mit dem Weißwein ablöschen, sodass die Gambas zur Hälfte in der Flüssigkeit liegen. Die Petersilie und den beiseitegestellten Knoblauch mit der Schalotte dazugeben.

Alles kommt ganz heiß mit der Tonschale auf den Tisch. Frisches warmes Weißbrot, oder Baguette zum Tunken dazu reichen.

Wir nehmen erntefrischen Knoblauch und geben den klein geschnittenen Lauch mit der Petersilie als Letztes dazu.

Getränketipp: Kühler, trockener spanischer Weißwein oder auch ein roter spanischer Joven mit 14 - 16°C passen sehr gut.

Kommentare anderer Nutzer


kikihs

09.03.2010 18:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Adebars,

ich habe auch schon öfter Pil Pil gemacht, aber nie mit Weisswein. Spritzt das nicht wennman die Flüssigkeit in das Öl giesst ??

Ich mache mein Pil Pil immer so:

Olivenöl in eine kleine beschichtet Pfännchen, mit 2 Loorbeerblättter , einem kleinen Rosmarinezweig heiss werden lassen. In das heisse Öl Knoblauch nach belieben kurz andünsten und die Chillis dazu ca. 2-3 Min. braten, dann die geschälten Gambas mitbraten bis sie Farbe haben. Das ganze mit brot auf den Tisch *schleck*.

lg kikihs
Kommentar hilfreich?

martinlg

26.04.2012 13:16 Uhr

so kenn ich das auch aus dem kleinen Fischrestaurant auf Fuerteventua ;)
Kommentar hilfreich?

playagrande

25.05.2013 13:25 Uhr

Das war nicht zufällig jenes, welches ganz dicht an Klippen liegt? Und wo man auf dem Fußweg dorthin das Gefühl hat, man wird von den Wellen mitgerissen? ;-)

VG, Playagrande
Kommentar hilfreich?

martinlg

25.05.2013 14:13 Uhr

Klingt sehr danach :)... Meine das am Wasser in Morre :)
Kommentar hilfreich?

Fresaaa

09.05.2010 13:41 Uhr

Hallo!
Ich hab dein Rezept gestern mangels Tonschale in einer normalen Teflonpfanne ausprobiert, es hat super geschmeckt! Ich habe noch Rosmarin dazu gegeben. Die Gambas hatten einen klasse Geschmack! Danke für's Rezept!
Kommentar hilfreich?

Mercedes1967

03.09.2010 09:23 Uhr

Deine GAMBAS PIL PIL schmecken super lecker.......ich kann dieses Rezept genauso wie es hier steht nur empfehlen ohne Abänderungen!!!

Wann gibt es das nächste leckere Rezept???

Von mir bekommst Du 5 Sterne!!!!!!
Kommentar hilfreich?

Silvia210369

21.06.2011 16:27 Uhr

Kann ich die tonschale aufs ceranfeld stellen??
Kommentar hilfreich?

Adebars

21.06.2011 20:11 Uhr

Hallo, ich habe mehrere verschiedene Tonschalen. EInige welche Feuerfest auch auf Ceranfeld gestellt werden dürfen, andere auch nicht. Ob die Schalen dafür geeignet sind sollten Sie beim Hersteller der Schalen erfragen.
Kommentar hilfreich?

elena64

13.02.2012 16:38 Uhr

hallo, sagt ist , pil-pil, nicht auch eine gewürtzmischung ??
lg elena ,
hasta pronto
Kommentar hilfreich?

Adebars

14.02.2012 08:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, Pil pil ist nach meinem Wissen eine Verfahrensweise/ Zubereitungsweise. Es gibt auch "Bacalao pil pil". Wichtig dabei ist, dass das Eiweiß aus dem Fisch zusammen mit dem Öl zu einer Art Mayonaise beim braten gerinnt, welche dann mit Weißwein abgelöscht wird und diese unverwechselbare, köstliche Sauce entstehen lässt, Ich habe aber auf dem Wochenmarkt in Spanien schon eine Gewürzmischung gesehen, welche "Pil pil" heißt. Es waren getrocknete Zwiebeln, Knoblauch, salz, Pimenton ect. drin. Ich verwende aber nur frische Zutaten.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Holzwurm1997

12.11.2013 16:36 Uhr

Super leckeres Rezept, auch in der Pfanne prima zuzubereiten.
Den Tipp mit Rosmarin und Lorbeerblatt kann ich nur weiterempfehlen.
Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

felidae177

20.10.2014 13:40 Uhr

Habe es schon mehrfach zubereitet, aber nur einmal mit Weißwein. Den mochten wir darin aber nicht so sehr. Seitdem lasse ich ihn immer weg. Sonst ist es ein super Rezept, dass wir sehr gerne mögen. Danke und Grüße.
Kommentar hilfreich?

wkoenig

15.12.2014 16:01 Uhr

Umwerfend - und perfekt.
Allerdings in "normaler" Pfanne zubereitet und mangels Chili und Schalotten mit einer Prise Paprika und Jungzwiebeln.
Wenns wieder Schalotten und Chili im Laden gibt, probier ichs wieder aus. Aber ich bin jetzt schon begeistert!
Kommentar hilfreich?

alaKatinka

17.04.2015 08:30 Uhr

Hallo,
da ich leider keine Tonpfannen habe, die man auf dem Herd benutzen kann, briet ich die Schalotten, Knobi, Chili in der Pfanne an, danach gab ich sie zusammen mit Frühlingszwiebel in meine feuerfesten Schalen. Dann briet ich die Garnelen nach Anleitung an. Der ganze Sud mit Garnelen kamen dann in die Schalen, kurz garten bei 250°C bis sie brodelten. So war es für uns perfekt, oberlecker und jeder hatte seine Schale zum Tunken.

LG Katinka
Kommentar hilfreich?

Jennyisinlove

17.12.2015 11:55 Uhr

Hallöchen, endlich ein Rezept für PilPil gefunden!!!!

Was nehmit ihr denn für Olivenöl zum braten/garen?
Natives oder Raffiniertes?
Fein-fruchtig, Mittel-fruchtig und Intensiv-fruchtig?
Und in welcher Preisklasse? Eins für 2€, 5€ oder eins für 15€?

Es gibt sooooooo viele Olivenöle und möchte das mein PilPil Perfekt wird :-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de