Zimtsterne

ergibt ca. 25 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Eiweiß
250 g Puderzucker
300 g Mandel(n), gemahlen
2 TL Zimt
1/2 Prise Salz
  Mandel(n), gemahlen für die Arbeitsfläche
  Fett für das Blech
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man schlage die 3 Eiweiße mit einem Handmixer auf höchster Stufe so steif, dass die Masse bei gewendetem Gefäß nicht herausfällt. Nun schlägt man vorsichtig die Prise Salz unter.

In eine etwas größere Schüssel wird der Puderzucker gegeben. Während die Eiweißmasse weiter geschlagen wird, geben wir den Puderzucker aus der Schüssel esslöffelweise in die Eiweißmasse und verrühren so die steife Eiweißmasse gut mit den 250 g Puderzucker. 2 - 3 EL dieser luftigen Eiweiß-Zuckermasse werden für die spätere Verwendung beiseitegestellt.

Jetzt werden die 300 g Mandeln und obendrauf die beiden TL Zimt in die Haupteiweißmasse gegeben und gut verrührt. Nun sollte die Masse so fest sein, dass sie sich ohne große Mühe ausrollen lässt (fest aber nachgiebig weich bei leichtem Drücken). Sollte sie noch nicht fest genug sein, so gebe man vorsichtig weitere gemahlene Mandeln dazu.

Statt Mehl streut man Mandeln auf eine Fläche, auf der jetzt die Masse ausgerollt werden muss. Nach dem Ausrollen geht es ans Ausstechen. Die zur Seite gestellten 2 - 3 EL der luftigen Eiweiß-Zuckermasse werden jetzt auf die ausgestochenen, noch ungebackenen Zimtsterne gestrichen. Auf ein leicht gefettetes Blech legen wir Backpapier und darauf die vorbereiteten Zimtsterne, die so 24 h liegen bleiben müssen und aufs Backen zu warten haben.

„Gut ausgeruht“ und leicht getrocknet, werden die Zimtsterne im Ofen bei ca. 160°C mit Heißluft exakte 8 Minuten gebacken. Den Ofen vorzuheizen nicht vergessen. Bei längerem Backen werden die Sterne zu hart.

Nach dem Backen belässt man die Sterne einen weiteren Tag auf dem Blech in Ruhe. Wer jetzt nicht widerstehen kann, darf sich nun bedienen.

Kommentare anderer Nutzer


Nena108

13.09.2011 16:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Jan,

so mache ich meine Zimtsterne auch.

Das Ausrollen geht allerdings noch einfacher und stressfreier, wenn man den Teig in einen großen Gefrierbeutel gibt, den man an 2 Seiten aufschneidet, sodass man den Teig zwischen den Folien ausrollt. Dann klebt nichts an der Rolle.

Den Ausstecher tauche ich nach jedem zweiten Stern in kaltes Wasser, dann klebt da auch nichts dran.

LG Nena

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de