Zutaten

1 Tasse Hafer (ganzes Korn aus dem Reformhaus oder einer Mühle)
1 Tasse Wasser, sehr warm, jedoch nicht heiß
 n. B. Honig, Ahornsirup oder ähnliches
1 Prise(n) Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Haferkörner mit der gleichen Menge sehr warmem Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Körner, die jetzt das meiste Wasser aufgesaugt haben, komplett mit dem Restwasser in einen Standmixer füllen. Vorher abmessen, wie viele Tassen gequollene Körner es sind. Dann nochmal so viel sehr warmes Wasser, wie die gequollene Menge, dazu gießen und ca. 2 Minuten auf Stufe 1 mixen. Schmeckt dann sehr "dünn". Wenn Du es gerne geschmacklich stärker magst, dann nur ¾ soviel Wasser dazu gießen.

Durch ein Küchentuch seihen, und so gut wie möglich ausdrücken. Es bleibt eine Art Schrot-Rest im Handtuch. Den kann man prima nutzen, um Veggie-Burger zu machen. Ein Rezept für Veggieburger findest Du in meinem Profil.

Die aufgefangene Milch je nach Geschmack süßen oder natur belassen. In beiden Fällen eine Prise Salz zufügen und gut verrühren.

Wenn Dir die Hafermilch zu "grisselig" ist, kannst Du sie nochmal durch einen groben und immer feiner werdenden Filter schütten. Wichtig ist aber, dass Du die Hafermilch auf keinen Fall erhitzt, sie wird sonst zu einer dicken Pampe.

In Flaschen füllen und ab damit in den Kühlschrank. Vor Gebrauch immer gut schütteln.

Super lecker für das Morgenmüsli!