Birnen - Schmand - Schichtdessert

in Anlehnung an den Birnen - Schmandkuchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kleiner Kuchen (Schokomuffin)
250 g Quark
150 g Schmand
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker
Birne(n) - Hälften aus der Dose
  Birnensaft aus der Dose
 evtl. Alkohol nach Wahl (z. B. Amaretto)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Muffin in kleine Würfel schneiden. Quark, Schmand, Vanillezucker und Zucker mit dem Birnensaft glatt rühren. Die Birnen ebenfalls würfeln.

Alles in 4 Gläser (z. B. Whiskeygläser) schichten: erst Kuchenwürfel, dann Birnen und zum Schluss Schmandcreme. Natürlich kann man die Reihenfolge auch wiederholen und so insgesamt 6 Schichten machen (oder noch mehr). Dekoriert habe ich mit einigen Kuchenwürfeln und je einer Birnenspalte. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipps: Selbstverständlich kann man anstelle des Muffins auch einen anderen (selbst gebackenen) Schokokuchen verwenden und/oder frische Birnen selber weichkochen/dünsten.

Außerdem kann man die Kuchenwürfel im Glas auch noch mit einigen Tropfen Alkohol nach Wahl (bei mir war es Amaretto) tränken.

Kommentare anderer Nutzer


Wolke4

08.06.2012 13:51 Uhr

Hallo TomKaGai,

Dies ist ein Dessert nach unserem Geschmack :))
Sehr lecker !!
Den Alkohol hab ich vor lauter Eifer vergessen, werd ich beim nächsten mal testen.

Foto ist auf dem Weg :)

Liebe Grüße
W o l k e
Kommentar hilfreich?

Wolke4

09.06.2012 14:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Übrigens: heut war dieses Dessert so richtig schön "durchgezogen" - noch leckerer als es gestern schon ;))

LG Wolke
Kommentar hilfreich?

bibibeate

12.09.2012 23:13 Uhr

Hallo,

ich hatte heute abend -aber schon für morgen mittag- dieses
Dessert zubereitet. Musste dann nochmal weg und als ich nach Hause
kam, hatten meine Lieben bis auf ein Schälchen alles weggegessen.

Ich hatte zu den Dosenbirnen, die nicht so toll waren, noch frische
Nektarinen hineingeschnibbelt. Wir mögen Konservenobst nicht so
gerne, deshalb werde ich beim nächsten Mal nur frisches Obst
für das Dessert verwenden. Es müssen ja nicht unbedingt Birnen sein.

Das eine Schälchen habe ich fotografiert und werde das Foto hochladen.
Und dann -morgen zum Frühstück- werde ich es mir gönnen :-))

Danke für das Rezept.

lg Bibi
Kommentar hilfreich?

TomKaGai

14.09.2012 08:58 Uhr

Vielen Dank euch beiden, dass ihr das Rezept ausprobiert, kommentiert UND auch noch fotografiert habt! =)

Noch ein Tipp zu den Birnen: Grundsätzlich finde ich, dass Birnen zu den Obstsorten gehören, die aus der Dose ganz okay sind. Wenn aber ein bisschen mehr Zeit da ist, würde ich die Birnen selber mit ein bisschen Weißwein und ein paar Gewürzen weichdünsten. Da kann man dem ganzen Dessert auch noch einen Kick in verschiedene Richtungen geben (z. B. weihnachtlich). Weicheres Obst kann man natürlich auch direkt verwenden, ohne es vorher irgendwie zu garen.
Gut macht es sich selbstverfreilich auch, wenn man beim Kuchen variert. Ich sag nur Gewürzkuchen... ;)
Kommentar hilfreich?

mima53

16.09.2012 17:11 Uhr

Hallo,

ich habe auch dieses leckere Dessert ausprobiert und habe es mit frischen Birnen zubereiet, diese habe ich mit etwas Lebkuchengewürz
kurz gedünstet, dieser Saft vermischt mit Quark und Joghurt (habe ich anstelle von Schmand genommen) war sehr lecker

ich hatte helle Kuchenstückchen, passt auch bestens und als
Krönung kam noch ein Löffel Birnengeist drüber - ja und weil ich noch so schöne Monatserdbeeren hatte, habe ich das Dessert mit diesen oben belegt

ein Bildchen ist auch unterwegs

lg Mima
Kommentar hilfreich?

kleinemama3

01.10.2012 17:40 Uhr

Hallo TomKaGai,

auch wir haben Dein Birnen-Schichtdessert ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt.

Da gerade kein Schokokuchen "zur Hand" war, habe ich kurzerhand Schoko-Cookies (grob zerkleinert) dafür genommen - hat prima dazu gepasst.

Schnell gemacht und sooo lecker... - was will man mehr?

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3
Kommentar hilfreich?

Fienchen96

04.10.2012 20:34 Uhr

Das hat uns sehr gut geschmeckt, für die Erwachsenen gabs Williams Christ Geist an die Muffinwürfel geträufelt, für die Kids ohne.
Vielen Dak für die tolle Rezeptidee, das mache ich wieder.

LG Fienchen96
Kommentar hilfreich?

TomKaGai

05.10.2012 09:47 Uhr

Ich freue mich über all eure Kommentare und Anregungen! Vielen Dank für's Ausprobieren!

Gruß,
TomKa
Kommentar hilfreich?

Hanka78

02.01.2013 20:42 Uhr

Hallo,

ich habe das Dessert heute mit Löffelbiskuit zubereitet. Hat auch super gepasst, die Creme ist super lecker :-)

LG Hanka
Kommentar hilfreich?

patty89

29.01.2015 16:12 Uhr

Hallo
ich habe heute dieses Dessert mit Amaretti-Keksen zubereitet. War sehr lecker und ging relativ schnell.
Obendrauf noch ein Klecks Sahne - lecker.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

angelika1m

14.05.2015 18:30 Uhr

Hallo,

ich hatte ganz reife Birnen und diese roh verwendet. Den Kuchen habe ich leicht mit Amaretto parfümiert und für unseren Geschmack weniger Zucker in die Creme gegeben. Die Menge passte genau in meine Whiskeygläser. Sehr feines Dessert !

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

Karella

06.07.2015 13:50 Uhr

Nachdem mir innerhalb kürzestet Zeit bereits zweimal ein Kuchen auseinandergefallen ist, hab ich jedes mal dein Rezept als "Notlösung" hergenommen :) Allerdings nahm ich nur ein Päckchen Vanillezucker für die Creme. Kann man auch gut mit anderem Obst variieren. Super lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de