Schafskäse - Zucchini - Quiche

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
130 g Mehl
20 g Parmesan, gerieben
1/2 TL Salz
65 g Butter
Ei(er)
 n. B. Kräuter der Provence
  Für den Belag:
Zucchini (ca. 280 g)
Ei(er)
150 g Schafskäse
30 g Sonnenblumenkerne
15 g Parmesan, gerieben
75 g saure Sahne
 etwas Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten, eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden, diese in etwas Öl in einer Pfanne anbraten, abkühlen lassen.

Den Teig etwas größer als die Springform ausrollen und in die Springform legen, einen Rand formen, diesen gut am Springformrand fest drücken (fetten der Form ist nicht notwendig). Im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen, bis der Boden schön gebräunt ist.

In der Zwischenzeit die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen. Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit Eigelben, saurer Sahne, Parmesan und Sonnenblumenkernen verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen. Zum Schluss die Zucchinischeiben und den Eischnee unterheben.

Die Springform aus dem Ofen holen und die Schafskäsemasse gleichmäßig darauf verteilen. Für weitere 20 Minuten bei 170°C (Umluft) backen, bis das Ei gestockt ist und die Oberfläche eine schöne braune Farbe angenommen hat.

Kommentare anderer Nutzer


kaya1307

10.05.2010 17:34 Uhr

Hallo Araya,

ich hab letztens deine leckere Quiche nachgebacken um meine neue Form einzuweihen.

Die Quiche ist wirklich sehr lecker und die Sonneblumenkerne passen wunderbar dazu.

lg Kaya

Araya

10.05.2010 18:54 Uhr

Huhu,

vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar Kaya, freut mich wenn dir die Quiche geschmeckt hat =)

LG
Araya

fenji

11.08.2010 16:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Araya,

bei uns gab es gestern abend die Zucchini-Schafskäse Quiche, für die ich allerdings, weils schnell gehen musste, einen fertigen Blätterteig verwendet habe. Für die sehr leckere Füllung habe ich Feta verwendet. Sonnenblumenkerne hatte ich leider auch keine mehr, kann mir aber vorstellen, dass diese gut dazu passen. Wird beim nächsten Mal ausprobiert.

Danke fürs Rezept,

alles Liebe,

fenji

Delfina36

14.08.2010 16:09 Uhr

Hallo,
bei uns gabs gestern deine Quiche zum Mittag.
Wir waren total begeistert und die Quiche ratzfatz aufgegessen.
Habe zwar wegen Zeitmangel auch nur "Fertigblätterteig" genommen, da es die Quich aber bei uns bestimmt öfter gibt, werd ich auch noch den Originalteig probieren.

Liebe Grüße, Delfina

ladyrohana

25.09.2010 14:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

war sehr lecker! Da ich keinen Parmesan hatte, habe ich für den Teig entsprechend mehr Mehl und für die Füllung Edamer genommen. Schmeckt toll, die Sonnenblumenkerne runden alles ab, danke für das schöne Rezept!

liebe Grüße
ladyrohana

0sterneköchin

16.11.2010 17:52 Uhr

Sehr empfehlenswert !!
Hab beim ersten Versuch in der Hektik den Sauerrahm vergessen, wurde aber dennoch begeistert verputzt. Nun hab ich nochmal mit mit allen Zutaten gebacken und das Rezept zu meinem neuen Quiche-Favoriten erklärt.

pasiflora

13.12.2010 23:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hmmm, das war mal was anderes- ganz toll!
Ich musste zwar mit Joghurt und Zitronensaft statt saurer Sahne arbeiten (weil es die in Peru nicht gibt), aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch! Das mache ich bald wieder!

LG
Pasi

biberpapa

04.01.2011 17:40 Uhr

Ich habe heute die Quiche für 16 Personen gemacht. Einige waren nicht so begeistert, aber ich fand's lecker, das ist die Hauptsache! ;-)

Allerdings sind die Mengen ein wenig knapp bemessen, muss ich sagen. Eher Kinderportionen!

kana81

18.02.2011 12:29 Uhr

Mal eine Nachfrage an die mit dem fertigen Blätterteig: Habt ihr den auch vorher im Ofen vorgebacken oder gleich direkt mit der Füllung reingetan?
LG
kana

biberpapa

02.04.2011 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe zwar nicht den fertigen Teig genommen, sondern den nach Rezept gemacht, aber den habe ich nicht vorgebacken. Einfach alles zusammen in den Ofen, dann aber natürlich die doppelte Zeit.

Ich habe dieses Rezept zwar schon mal kommentiert, aber ich muss einfach noch mal, weil\'s so herrlich ist:

Habe die Quiche heute noch mal gemacht. Ist ganz schön viel Arbeit, aber es lohnt sich. Habe sie dann genüsslich auf dem Balkon verspeist, dazu ein kühles Bier, sanfte Klaviermusik von Ryuichi Sakamote und um mich rum zwitschernde Vögel, die sich ihre Nester bauen... einfach herrlich! Ein magischer Moment, nicht zuletzt dank diesem Rezept!

kamada

12.04.2011 13:37 Uhr

Hallo zusammen,

das Rezept hört sich sehr lecker an. Hat jemand schonmal die Quiche ohne Boden gemacht? Ich habe nämlich einige Freunde, die kein Weizen vertragen, daher würde ich es gerne ohne Mehl probieren. Wird das dann trotzdem was? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Merci & viele Grüße
Katja

Araya

12.04.2011 22:10 Uhr

Huhu,

ohne Mehl bzw. ohne Boden würde ich es nicht backen, dann kannst du nur einen Auflauf draus machen, aber eine Quiche wird es wohl eher nicht werden.
Du kannst das Mehl aber durch anderes Mehl ersetzen.

LG
Araya

biberpapa

21.04.2011 14:14 Uhr

Ja genau! Dinkelmehl zum Beispiel!

yuki1

30.06.2011 15:39 Uhr

@biberpapa: NEIN, Dinkel ist eine Weizenart, also nicht zu empfehlen!

biberpapa

30.06.2011 19:09 Uhr

@yuki1: Tante Wiki sagt dazu: \"Zum Teil wird ihm [dem Dinkel] auch eine größere gesundheitliche Verträglichkeit zugeschrieben. Menschen, die allergisch auf Weizen reagieren, können versuchen, Weizen durch Dinkel zu ersetzen. Wegen der nahen Verwandtschaft zum Weizen sind hier aber Bedenken angebracht.\"

Man kann es also zumindest mal versuchen! Mein Sohn zum Beispiel verträgt keinen Weizen, hat aber keine Probleme mit Dinkel.

nessiii

05.03.2013 11:59 Uhr

Ist zwar schon etwas her...

.. ich vertrage Gluten nicht besonders und achte Zuhause darauf, möglichst alles ohne zu kochen. Ich habe diese Quiche schon oft mit glutenfreiem Mehl gemacht, und sie schmeckt genau wie mit normalem Mehl. Mittlerweile bekommst du glutenfreies Mehl in fast allen größeren Supermärkten (Discounter leider nicht, habe zumindest noch kein gf Mehl dort entdeckt).

Dinkel enthält soweit ich weiß eine wesentlich geringere Menge an Gluten als Weizen (ähnlich wie Hafer). Ich bin persönlich allerdings kein Dinkelfan, daher teste ich glutenfreie Mehlsorten, die geschmacklich am ehesten Weizen ähnlich sind.

Ich werde die Quiche heute mal wieder machen.. mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. :-)

biberpapa

05.03.2013 12:09 Uhr

Ist ja ein Ding, dass Du den Kommentar gerade jetzt schreibst, wo ich die Quiche auch mal wieder seit längerer Zeit am vergangenen Wochenende gemacht habe. Mit Dinkelmehl übrigens! Ich denke, die Mehlsorte ist bei diesem Rezept gar nicht so entscheidend, die Quiche schmeckt immer super lecker.

Mein absolutes Lieblingsrezept aller Zeiten! *mjam*

Wahine

31.08.2013 13:09 Uhr

Hallo Katja,

hier in der Chefkoch-Datenbank ist auch eine Zucchini-Tarte mit einem Boden aus Linsen.
Das Rezept habe ich zwar noch nicht gemacht, es ist aber durchwegs gut bewertet.

LG, Wahine

desolate_housewife

12.04.2011 21:23 Uhr

hallo,

bin durch zufall heute auf das rezept gestoßen und hatte alle zutaten im haus. zum glück! das war nämlich soo lecker...., dass mein mann und ich nebst der miniportion für unsere kiddies die ganze quiche verdrückt haben *rotwerd
den mürbeteigboden habe ich mit vollkornmehl zubereitet, der war echt weltklasse!
vielen dank für das rezept, welches sogleich in meine sammlung aufgenommen wird. fotos folgen :-)
vg
desolate_housewife

JellyBelly123

20.04.2011 22:14 Uhr

Hallo,

wir haben die Quiche letztens probiert. Die Zubereitung war sehr einfach, geschmacklich war es ok.
Die Zucchini sind ob dem Schafskäsegeschmack leider etwas untergegangen, aber das mag auch an intensivem Käse/ neutralem Gemüse gelegen haben.
Alles in allem waren wir zufrieden!

Danke für das Rezept,

VG
Jelly

Extraportion1982

23.04.2011 08:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Araya,

habe gestern dein Rezept ausprobiert. Da ich zwei Quiches gemacht habe, machte ich einen anderen Teig (der aus dem anderen Rezept). Der Belag war aber ein Traum. Hab noch etwas Koblauch zusammen mit den Zucchini angebraten, hat das ganze noch abgerundet. Die Sonnenblumenkerne sind echt super darin!!

Danke für das tolle Rezept, wird es jetzt sicher öfters geben!!!

LG

gratin

11.05.2011 10:16 Uhr

hallo,
130g mehl sind ja relativ wenig. und für die übliche 26er form viel zu wenig. kann mir jemand sagen, welche größe er/sie für die kuchenform gewählt hat?

grübelnde grüße schickt gratin

Araya

11.05.2011 16:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

meine Form hat 24 cm und da passt es sehr gut hinein, ich mag keine dicken Teige haben, lieber einen dünnen Boden.

LG
Araya

gratin

15.05.2011 17:01 Uhr

ich habe das rezept ausprobiert und die 130 g mehl sind tatsächlich absolut ausreichend für eine 24er form. der mürbeteig mit dem käse und den kräutern ist absolut spitzenmäßig. was mich ein wenig störte, war die leicht "schaumige" füllung. ich glaub, beim nächsten mal tue ich die eier ganz rein, nehme vielleicht eins mehr und stocke auch die saure sahne auf. dann hat das ganze sicher ausreichend bindung und schmeckt so, wie ich es haben will. aber abgesehen davon, ist das rezept wirklich gut und wird bestimmt wieder auf den tisch kommen. danke fürs einstellen und die schnelle beantwortung meiner frage.

herzliche grüße schickt gratin

gratin

25.05.2011 11:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

beim zweiten versuch habe ich die eier ganz gelassen , d.h. keinen eischnee untergehoben und zusätzlich zur sauren sahne noch ein wenig geriebenen käse hinzugefügt. die füllung war schnittfest und schmeckte m.e. noch besser.

herzliche grüße von gratin

chocri

01.06.2011 16:43 Uhr

Ich habe es gerade im Ofen und es riecht herrlich!!!kann es kaum abwarten.finde aber auch das die menge etwas wenig ist.
soll ich da mehr mehl nehmen das nächste mal???

hat es jemand schonmal mit hackfleisch probiert????

FunCE

24.06.2011 23:53 Uhr

Also wirklich sehr lecker :-) kann ich absolut und ohne schlechtes Geswissen wärmstens empfehlen.... Haben es genau nach Anleitung zubereitet und es schmeckt absolut genial :-)
Vielnen vielen Dank für das Rezept.. Wird es jetzt öfters geben.....

Despair91

27.06.2011 21:53 Uhr

War sehr lecker! :) Der Parmesan-Rand war der hammer!

libellulia

27.06.2011 23:39 Uhr

Schmeckt lecker und macht satt!

Der Teig ist sehr buttrig und genau die richtige Menge für eine 24 cm Tarteform. Die Backzeiten haben auch gepasst, bei 175° Ober- und Unterhitze auf der unteren Schiene. Die Füllung durfte noch etwas länger bräunen, bestreut mit 2 EL übrigem Parmesan.

Sonnenblumenkerne hatte ich keine, Kürbiskerne waren als Ersatz aus meiner Sicht soweit ok. Ganz weglassen wäre auch noch eine Möglichkeit, um eine glatte Füllung ohne "Biss" zu bekommen.

Mit den Zucchini hab ich noch etwas Knoblauch angebräunt, hat nicht gestört. ;)

Delfina36

15.07.2011 20:52 Uhr

Hi Araya,
heut gabs wieder dein super Quiche. Ich kann nur sagen, das sie mit dem Originalteig besser schmeckt, als mit Blätterteig. Statt der Mischung Kräuter der Provence, hab ich heute frischen Oregano, Salbei und Rosmarin an die Füllung getan. Es hat super geschmeckt.

Liebe Grüße, Delfina

Käsekati

31.07.2011 19:25 Uhr

Hallochen,
hab heute dein Rezept ausprobiert und meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt.Hab sogar ne 28 er Form benutzt,mag es lieber ,wenn der Boden dünner ist.
Vielen Dank dafür und liebe Grüße von Kati

Ernie91

04.08.2011 09:18 Uhr

Also was solll ich sage...

einfach lecker!
Habe mehr Zucchini genommen und den Tarte länger im Ofen gelassen.
Nach ca. 10 min hab ich Tomatenscheiben auf die Füllung gelegt, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird...außerdem sah es optisch besser aus.

Durch das Vorbacken ist der Teig noch herrlich knusprig...mhhhh
Dazu Kräuterquark und frischer Feldsalat mit Joghurtdressing

Wird auf jeden Fal wieder gemacht!

Lg Ernie

biberpapa

13.08.2011 13:50 Uhr

Bevor ich's diesmal wieder vergesse: Für den Teig braucht man noch etwas Flüssigkeit, das ist im Rezept nicht angegeben. Ich habe ca. 200 ml Milch verwendet, einfach nach Schnauze, bis der Teig sich schön rühren ließ.

Franziska_Binder

01.09.2011 15:21 Uhr

Bevor ich die Panik kriege - ich will die Quiche nämlich gleich backen:
Bisher hat kein Teilnehmer von fehlender \"Flüssigkeit\" berichtet.
Muss man tatsächlich noch 200 ml Milch dazuschütten??

Araya

01.09.2011 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu Frankziska:

nein man braucht keine Milch.

LG
Araya

famyfame

02.09.2012 15:29 Uhr

Da in einen Mürbeteig keine Flüssigkeit kommt, ist natürlich auch keine Flüssigkeit angegeben. Manchmal kann man nur noch mit den Kopf schütteln, wenn man die Kommentare liest.
Der Teig ist lecker und knusprig, wenn man ihn genau so macht, wie er angegeben ist.
Danke für das super Rezept!

biberpapa

03.09.2012 09:50 Uhr

Dito! (Das mit dem Kopfschütteln)

Also ich habe den Teig wie angegeben ohne Flüssigkeit gemacht, und es war ein staubiger Mehlklumpen, der sich in keinster Weise weiterverarbeiten ließ. Erst als ich die Milch dazugekippt hatte, entstand ein wirklicher Teig, der außerdem noch total super geschmeckt hat.

Also wenn Ihr das gleiche Problem habt: einfach ein bisschen Milch mit rein! Klappt!

Franziska_Binder

01.09.2011 22:27 Uhr

Das war heute wirklich die Traum-Quiche !!!

Die Mengenangaben sind exakt. Ich hab nur noch eine Knoblauchzehe dazu getan, das Eiweiß ganz fest geschlagen und untergemengt.
Mit einem sommerlichen Salat dazu ist das ein tolles Essen.

Liebe Araya, ich habe bei unseren Gästen heute großen Eindruck dank deines Rezeptes hinterlassen. Diese Quiche wird es bei uns immer wieder geben. Sie heißt nun ARAYA-QUICHE ;-)

Vielen Dank!

LG Franziska

jcw

07.09.2011 12:54 Uhr

Aus irgendweinem unerklärlichen Grund glaubte ich die Zucchini müsse gerieben werden und nicht in Scheiben geschnitten und angebraten werden.

Als ich die Zucchini fertig gerieben hatte, merkte ich erst meinen Fehler....

....aber auch ohne Scheiben und Anbraten war die Quiche sehr lecker!

Hoffentlich komme ich auch noch mal dazu sie nach Original-Rezept zu probieren!

Danke für die Idee!

LG,
Jessi

gibtsdochgarnicht

09.09.2011 16:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle!
Das Rezept ist wirklich SUUUPIII!!!

Habe es gestern zum ersten Mal getestet. Habe aber auch die Zucchinischeiben mit ordentlich Knoblauch angebraten und ca. 15min. vor Ende der Ofenbackzeit noch Tomatenscheiben daraufgelegt.
Endlich noch einmal Zucchini etwas anders als konventionell zubereitet.

Meine zwei Jungs ( 2 u. 3 Jahre ) haben sich um jedes Stück gestritten und mein Mann konnte auch nicht genug bekommen.
Ergo blieb mir nur ein einziges Stück übrig.
Deswegen habe ich eben die Zweite aus dem Ofen genommen und es war noch lange nicht die Letzte!!!
Ich habe eine 26er Form benutzt und habe 120g Saure Sahne, 400g Zucchini, 25g Parmesan, 200g Schafsm.käse, etwas mehr Sonnenblumenkerne und 3 Eier genommen, von denen ich aber nur 2 Eiweiße aufgeschlagen habe. Das Dritte habe ich mit den Eigelben untergemengt.
Diese Menge hatte genau zur Größe der Form gepasst.
Vielen Dank für die Idee!!!
Tanja

Momali

13.09.2011 18:33 Uhr

Hmm.. super super lecker die Quiche!
Ich hab mit den Zucchinis noch Zwiebeln und Knoblauch angebraten und den Boden nicht vorgebacken. Somit ergab sich eine Backzeit von etwa 45 Minuten.
Das Essen war wirklich ein Traum, mit den Sonnenblumenkernen und allem.. wirklich gut. Selbst mein kritischer Vater ("Ist da wenigstens Schinken drin?!") war sobald er den ersten Bissen im Mund hatte einfach nur begeistert! :)
Allerdings ist das Rezept für 4 Personen viel zu wenig. Wir haben zu fünft das doppelte Rezept, also ein Blech, verdrückt!!

Dänschl

15.09.2011 20:53 Uhr

Meine allererste Quiche - und hat genial geschmeckt :-) Vor allem der Mürbteig mit den Kräutern ist echt super! Und in der Form mochte sogar mein Freund Zucchini ;-)

MariaSorriso

21.09.2011 10:07 Uhr

Wie haben die Quiche gestern gemacht und sie war wirklich sehr lecker!
(Vor allem, weil ich sovielso auf Schafskäse Kräuter und Zucchini stehe... :-) )

anco

06.10.2011 21:17 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept! War total lecker, meiner kleinen 13 Monate alten Tochter hat es auch sehr geschmeckt. Ich habe früher nie die Zucchini angebraten, aber so ist das wirklich besser! Toll! 5 *

LG Anco

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


SteffiSöhnchen

13.04.2014 12:48 Uhr

War sehr, sehr lecker! Eigentlich wollten wir jeder nur ein Stück essen und haben dann aber die ganze Quiche auf einmal verputzt. Habe allerdings 3 statt 2 Eier genommen, damit die Springform nicht so leer ist. :)

PaulaGreen

12.05.2014 16:07 Uhr

Es hat gut geschmeckt, kam auch bei meinem Freunden gut an. Bin aber nur knapp mit dem Teig hingekommen, mache nächstes mal mehr für den Boden.

Momo87

06.06.2014 15:17 Uhr

Einfach nur Klasse! Habe die doppelte Menge für ein mittelgroßes tiefes Blech genommen. Hat super geklappt. Meine erste Quiche! Und dann so fein! Vielen Dank für das Rezept. Das rangiert jetzt ganz weit oben bei den Lieblingsgerichten und ist auch im Sommer perfekt. Vormittags zubereitet, kann man sie entweder kalt essen oder einfach nochmals ein paar Minuten in den Ofen (wer will, natürlich auch in die Mikrowelle). Super, super, super!

kipper

21.06.2014 19:01 Uhr

Zuerst: Sehr leckere Quiche, danke für das Rezept! Statt Sonnenblumenkerne habe ich Pinienkerne benutzt, die sich auch sehr gut machen.
Einziges Manko: Ins Rezept gehört die Größe der Springform (mit einer "Standard"-Springform steht man ziemlich dumm da) und die Vorbereitungszeit beträgt eher etwa eine Stunde (Teig ruhen lassen, verrühren etc.)

KathrinOssig

23.06.2014 17:08 Uhr

Mega lecker und absolut leicht nachzubacken.Danke , endlich isst meine 5 järige gern Zucchini.

mashawenisch

12.07.2014 19:43 Uhr

Das Rezept ist einfach nur spitze!!
Ich hatte noch was übrig von dem Backofengemüse mit Schafskäse (http://www.chefkoch.de/rezepte/680171170498151/Backofengemuese-auf-Schafskaese.html) und habe dieses für die Füllung verwendet - einfach nur ein Traum :) kann jedem empfehlen. Mit der Ei - Sahne Mischung hatte ich mich nur etwas vertan und zu wenig hinzugefügt... ;) die Masse ist nicht ganz fest geworden - aber wahnsinnig lecker!

Vielen Dank für das tolle Rezept - dafür gibt es 5***** Sternchen von mir ;)
Die Bilder folgen natürlich auch :)

antilopia

19.07.2014 15:32 Uhr

Super lecker! Habe noch etwas Mangold mit rein, passt auch gut dazu. Aus "Schönheitsgründen" habe ich ein Teil der Zucchini in feine Scheiben geschnitten, und diese beiseite gelegt, und vor dem Backen oben drauf platziert. Hatte gelbe Zucchini, und nach dem Backen etwas Schnittlauch drüber- sah super aus.
Und wie gut das schmeckt- echt ein klasse Rezept. Geht übrigens auch mit Vollkornmehl :-)
Lg, antilopia

Versen

23.07.2014 18:00 Uhr

Hi,

wirklich sehr lecker deine Quiche! Heute gemacht und kaum was übrig! ;-)

Danke für das Rezept!

Lg Versen

Engelsbäckerei

24.07.2014 17:00 Uhr

Heute hatte ich die Familie und liebe Freundinnen zu Besuch bei mir.
Da es recht schwül warm war habe ich mir überlegt eine kalte Quiche
anzubieten.
Dieses Rezept ist super lecker! War alles viel zu schnell weg :-)

Ich habe den Auftrag erhalten das nächste mal MUSS ich mehr machen.
Alle wollten das Rezept und sind begeistert!

Vielen lieben Dank! Super lecker und alle Sterne wert!!!

BackHelli

20.08.2014 10:47 Uhr

Hallo,

ein ganz leckeres Rezept! Für den herberen Geschmack habe ich Dinkelmehl für den Mürbeteig verwendet. Habe auch anstatt nur Zucchini noch Aubergine hinzugefügt. Außerdem habe ich, bevor die Quiche in den Ofen kam, gewürzte Tomatenscheiben auf dem Belag verteilt. Hat wunderbar miteinander harmoniert und super geschmeckt! Danke!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de