Weihnachtskuchen

Gewürzschnitte
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Margarine (Halbfettmargarine)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Lebkuchengewürz (ca. 15 g)
2 EL Kakaopulver
1 Pck. Puddingpulver (Schoko oder Vanille)
2 EL Rum
100 ml Glühwein, ersatzweise Milch
 g Orangeat und Zitronat, klein gehackt (geht auch ohne !)
100 g Nüsse, gehackte
  Zum Verzieren:
  Kuvertüre, geschmolzene
  Mandel(n), bunte Streusel oder gehackte Pistazien
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eier einzeln unterrühren.
Mehl,Backpulver, Kakao und Puddingpulver sowie Lebkuchengewürz unterrühren, Rum und Glühwein unterrühren und zum Schluss, wenn man möchte, noch Orangeat, Zitronat und die Nüsse unterrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180° ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen mit Kuvertüre überziehen und nach Wunsch mit Mandeln, bunten Streuseln oder gehackten Pistazien verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Pumpkin-Pie

24.11.2010 03:17 Uhr

Hallo,

dein Weihnachtskuchen ist sehr lecker gewesen und schnell gemacht ist er noch dazu. Ich hatte allerdings Butter genommen, da ich keine Margarine mag.

Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Slly

14.12.2010 06:57 Uhr

Hallo
Sehr schöne Fotos.
Bei mir war der Kuchen immer viel flacher, da ich ein normales großen Backblech verwende.
Halbfettmargarine schmeckt man bei dem Kuchen aber nicht raus !!!! Zum Kaloriensparen absolut ok.
Sally
Kommentar hilfreich?

MiriamBu

02.01.2011 16:52 Uhr

Hallo,
also geschmacklich war der Kuchen wirklich sehr lecker. Aber meiner war extrem trocken und bröselig. Also irgendetwas hab ich hier falsch gemacht.
Kann mir jemand was dazu sagen? Ich hab Milch statt Glühwein genommen. Kann das die Ursache sein?

LG Miriam
Kommentar hilfreich?

mikhei

17.12.2011 09:01 Uhr

Ein sehr einfach zu backender und leckerer Kuchen und richtig schön weihnachtlich.
Habe ihn gestern gebacken und als wir abends von einer Weihnachtsfeier kamen, mussten wir ihn schon probieren.
Mein Mann ist der Meinung das ich diesen Kuchen jetzt vor Weihnachten immer backen soll.
Kommentar hilfreich?

kleinbloeddumm_24

18.01.2012 21:36 Uhr

mmmh serh lecker, jetzt ist zwar nicht mehr Weihnachten, aber die Reste müssen ja schließlich verwertet werden.

Das Rezept ist ganz einfach, der Rührkuchen hat sogar bei mir geklappt und das mag schon was heißt, Rührkuchen funktionieren bei mir meistens nicht.

Vielen Dank, werd Fotos machen und bei gelegenheit hochladen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Slly

14.11.2014 21:12 Uhr

Hallo
Ich würde die Menge einfach belassen und dann wegen der Backzeit ne Stäbchenprobe machen.
Sally
Kommentar hilfreich?

ckone2706

23.12.2014 18:20 Uhr

wow das ging super! tolles rezept. kuchen ist nochim ofen aber es duftet herrlich
Kommentar hilfreich?

mimimuas

29.11.2015 21:08 Uhr

Wie lange kann man den Kuchen essen. Weil ich würde ihn gerne am Dienstag Abend machen und brauche ihn aber erst Donnerstag. Geht das oder trocknet der schnell
Kommentar hilfreich?

KathrinHa

22.12.2015 13:20 Uhr

hallo,
was nimmst du als Puddingpulver? den Kochpudding oder den, den man kalt anrührt?
ich freue mich schon auf die Kostprobe.
Kommentar hilfreich?

MusPamp

30.12.2015 10:34 Uhr

Hallo,
ich habe den Kuchen als Nachtisch an Heiligabend gebacken. Er hat im Ofen wesentlich länger gebraucht als 20 Minuten ist dann aber doch sehr locker und luftig geworden. Ich habe außerdem noch Rosinen in den Teig gemischt, was sehr gut gepasst hat. Meine Familie war begeistert, ein tolles Rezept, dass ich sicher nochmal wieder backen werde!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de