Backfisch in Bierteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Fischfilet(s)
125 ml Bier
125 g Mehl
Ei(er), getrennt
40 g Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst das Mehl mit Salz würzen und mit Bier glatt verrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß zunächst beiseite stellen. Das Eigelb unter den Bierteig rühren und den Teig ca. 15 Minuten ausquellen lassen. Die Butter auf niedriger Temperatur zerlassen und etwas abkühlen lassen, dann mit dem Handrührgerät unter den Bierteig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Bierteig heben.

Rotbarschfilet oder Seelachsfilet in mundgerechte Stücke teilen und mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Fritteuse ohne Korbeinsatz auf ca. 170° vorheizen. Die Fischportionen einzeln durch den Teig ziehen und vorsichtig ohne Korb in das heiße Frittierfett legen. Dabei nicht mehr als 5 oder 6 Fischstücke auf einmal frittieren. Sie dürfen sich nicht berühren. Nach ca. 5 Minuten den ausgebackenen Fisch mit einer Schaumkelle aus der Fritteuse heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Warm halten, bis aller Fisch frittiert ist.

Kommentare anderer Nutzer


jusi46

31.07.2010 18:06 Uhr

hallo,
ich habe eben das rezept ausprobiert und muß sagen war echt lecker.
werden wir jetzt öfter machen,haben den backfich immer nur auf schützenfesten gegessen,aber deiner ist besser und preiswerter.
vielen dank dafür.
gruß jürgen

Opakochtgut

03.09.2010 13:58 Uhr

Hallo zimme_1975

Ich nehme immer eine Bierteig-Pulver-Gewürzmischung.
Die Bierteig-Pulver-Gewürzmischung in eine kleine Schüssel geben und mit Bier anrühren bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.

Nun tauche ich die vorher gut trockengetupften Fischfilets in den fertigen Bierteig und frittiere sie bei 170°C ca 4-5Min. in der Friteuse,
(würzen der Filets ist nicht notwendig, da alle Gewürze bereits im Teig enthalten sind).
Der Bierteig verleiht dem Fisch ein besonderes Aroma. Schmeckt wie auf der Kirmes. Ich werde paar Fotos hochladen.

LG.
Hans

zimme_1975

19.05.2011 21:21 Uhr

Hallo Hans.

Endlich komme ich mal wieder dazu hier reinzuschauen und will mich auch gleich bei dir für deinen Vorschlag und besonders für deine Bilder bedanken.

Gruß Christian

mia1970

23.12.2010 22:19 Uhr

Hatten wir heute mal versucht und schmeckte uns sehr gut,habe allerdings nicht die Friteuse sondern einen kleineren Topf genommen weil man das Fett warscheinlich nicht so schnell wieder nutzt,muß man dann nicht soviel Öl entsorgen, sehr gut ++++

Opakochtgut

20.05.2011 11:52 Uhr

Hallo mia1970,

Ich habe 2 Friteusen, eine für Fisch und eine für Fritten, Bami usw. Die für Fisch hat 4 Liter Öl-Inhalt, denn der Fisch soll im Fett (Öl) schwimmen.

LG.

Hans

23848

27.08.2011 00:08 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept war schon lange auf der Suche danach.Es hat wunderbar geklappt der Geschmack war auch super...Danke schön

manou44

22.10.2011 19:49 Uhr

Spitzenmäßig!!! habe heute Abend das Rezept nachgekocht. Es hat super geklappt. Der Teig war schön fluffig und der Fisch - ich habe Kabeljau genommen - hat sich super von dem Teig "umarmen" lassen. Hatte große Stücke und habe sie 8 Minuten fritiert. Der Teig war goldbraun und schön knusprig. Ich war begeistert. Hatte sonst immer das Problem dass der Teig zu dünn war und nicht so gut am Fisch haftete. Jetzt werde ich es immer so machen wie du. Auch mein GG war vollends zufrieden.
Dazu hatte ich - wie mein Sohn sagt - Mutters weltbester Kartoffelsalat mit Specksosse. Wenn ich mehr Zeit habe stelle ich das Rezept mal ein. Passt wunderbar dazu.
LG und nochmal ***** Sterne

1backfisch

27.02.2014 17:41 Uhr

Hallo Manou,
habe mich soeben erst bei chefkoch angemeldet, weil ich auf der Suche nach Backfisch im Bierteig
war. Dabei bin ich auf Deinen Kommentar. mit dem weltbesten Kartoffelsalat gestoßen.

Mein Problem: Ich mag keinen Kartoffelsalat. Blöde Einstellung, aber was mir nicht schmeckt, kann ich auch nicht gut zubereiten. Der Haken ist allerdings, dass meine Kinder alle gerne Kartoffelsalat essen.

Ich würde ihn gerne mal ausprobieren. Kann ich den inzwischen irgendwo finden????
Da neu, finde ich mich in diesem System noch nicht so gut zurecht....
Im voraus herzlichen Dank
1backfisch.

manou44

10.04.2014 14:18 Uhr

Hallo 1backfisch
Habe gerade meine Mails aus dem Spam geholt und gesehen dass du meinen Beitrag kommentiert hast.
Ist zwar schon etwas her aber für Rezepte ist es nie zu spät ;-)
Habe das Rezept für den Kartoffelsalat eingestellt, dauert natürlich jetzt ne zeit lang bis es frei geschaltet wird.
Ich gebe es dir hier schon mal rein. vlt. ändert es dein Geschmack für Kartoffelsalat.
Also:
Kartoffeln pellen etwas abkühlen lassen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Dazu gewürfelte Gurken und eine kleine Zwiebel in Würfel geschnitten geben.
Dann direkt die Soße zubereiten:
Fetten Speck würfeln und im Topf zerlassen bis Griebchen entstehen. Eine zweite klein gewürfelte Zwiebel kurz mit anschwitzen, nicht braun werden lassen. Dann Mehl drüber stäuben, ebenfalls anschwitzen (dies kann jetzt ruhig etwas bräunlich werden – wie bei einer Mehlschwitze halt) und dann das Ganze mit Brühe und Gurkenwasser (das aus dem Glas) aufgießen. Zu einer cremigen Konsistenz (nicht zu dick) rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, ein Schuss Essig und evtl. noch etwas Gurkenwasser dazu (Alles je nach Geschmack).
Mit gehackter Petersilie verfeinern und über die Kartoffeln geben. Dann kommen noch hart gekochte Eier (Menge nach Bedarf) dazu vorsichtig umrühren. Und am Besten sofort verzehren.

Manchmal mache ich nur Kartoffelsalat ohne Beilage, dann gebe ich noch gewürfelte Fleischwurst dazu.

Mengenangaben kann ich keine machen, da ich das so frei aus der Lameng zubereite.

Und wenn etwas übrig bleibt, nicht in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren mit etwas heißer Brühe übergiesen und kurz durchrühren. Guten Appetit

Ela*

10.04.2014 17:26 Uhr

Hallo zusammen,

bitte gebt nur dann einen Kommentar ab, wenn das Rezept wirklich ausprobiert worden oder eine direkte Frage zur Zubereitung oder zu den Zutaten besteht.

Alles weitere - und dazu zählt dann auch das Posten von völlig anderen Rezepten - gehört nicht hierher. Nutzt dafür bitte ab jetzt die Kurzmitteilungen.


Gruß

Ela*
Chefkoch.de

CBR-Lutzi

20.01.2012 10:02 Uhr

Hallo, das ist wirklich ein Hammer-Rezept. Ich habe noch nie so leckeren Backfisch gegessen! Das absolute Lieblingsgericht meines Sohnes. Ich trau mich garnicht mehr ihn zu fragen: Was soll ich denn mal wieder kochen? Denn er antwortet immer dasselbe.
Foto unterwegs und natürlich 5*.
Danke und Gruß, Lutzi

helgafado

05.04.2012 22:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Meine Gäste waren begeistert. Danke für Dein hervorragendes Rezept. Ich hatte zum Teig noch etwas Zitronensaft gegeben. Und die Idee die Eier zu trennen und das Weiß zu schlagen, geil!!!
hmmmm, echt lecker!!!

garten-gerd

10.09.2012 19:40 Uhr

Hallo, Christian !

Habe heute deinen Backfisch zubereitet, und es hat alles wunderbar gepaßt. Dazu ein paar Salzkartoffeln und eine Senfsauce, und die Mahlzeit war komplett.
Wirklich sehr lecker !

Fotos sind auch bereits unterwegs.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Gerd

chiaraorange

10.09.2012 19:59 Uhr

Hallo!

Eben haben wir den Backfisch gegessen, einfach lecker und so einfach! Wir waren kürzlich an der Nordsee und da gab es folgendes: Eben einen leckeren Backfisch im warmem Brötchen und jetzt kommt´s:
Krautsalat drauf und eine süß-scharfe Thaisoße (in jedem Supermarkt erhältlich) Schmeckt mit diesem Rezept einfach köstlich.

Danke dafür und *****

Gruß

Reinhold

gundiw

12.10.2012 09:08 Uhr

lange gesucht,das perfekte gefunden,danke ;O)

Glyxkeks

15.10.2012 11:49 Uhr

Hallo zimme_1975,
ich verwendete TK-Fischfilet, das ich in Würfel schnitt und dann frittierte.
Da ich noch Teig übrig hatte warf ich mein geschnibbeltes Gemüse (Paprika und Zwiebeln) hinein und frittierte diese ebenfalls; das ergab eine feine Beilage.
Danke fürs Rezept und
VG, Glyxkeks

Supermeimei

22.11.2012 22:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Rezept war super lecker hat jeden Backfisch den ich je gegessen habe übertroffen. Vielen Dank

Supermeimei

22.11.2012 22:07 Uhr

Muss noch dazu schreiben, dass ich mehr Bier verwenden musste als angegeben.

GandolphH

06.01.2013 19:35 Uhr

Hallo. Habe heute den Backfisch gemacht und ich kann mich den Kommentaren nur anschließen: besser als auf dem Markt. Mache ich sicher wieder. LG Silke

knusperelfe

19.01.2013 09:37 Uhr

Hallo,

schließe mich den anderen an- toller Teig, der den Fisch auch schön umschließt und nicht "wegläuft".
Nächstes Mal werde ich dann aber entweder mehr Fisch bereit halten oder eben auch noch Gemüse, zu schade den Restteig wegzuschütten.
Gestern gab es dann auf die Schnelle noch Onionrings- zu lecker!

Gruß
Knusper

doggi

03.02.2013 19:41 Uhr

Hallo!

Ich würde das Rezept gerne mit frittiertem Gemüse ausprobieren, da wir nicht so die Fisch-Fans sind..
Nun meine Frage: Kann man in demselben Fett auch Obst fritieren?
Oder würdet ihr da liebes frisches Fett reintun?

dirk1906

23.02.2013 17:38 Uhr

Super Rezept. Hat wirklich toll geschmeckt. Gibt es jetzt öfter.

Gruß
Dirk

hajoman

11.03.2013 12:50 Uhr

Hallo Hans,
Dein Backfisch ist echt lecker!!

Habe gestern den Backfisch genau nach Deinem Rezept gemacht und er ist super gelungen.
Der Teig war gold-gelb, schön knusprig und zwischen Fisch und Teig eine tolle "Luftschicht".
Einen Teil vom Fisch habe ich zusätzlich noch ordentlich mit Zitronensaft beträufelt und anschliesend wie im Rezept gewürzt... so Hatt er uns noch besser geschmeckt.

Danke für Dein tolles und einfaches Rezept

Gruss, Hajo

swaltemate

14.03.2013 07:28 Uhr

Hat uns sehr gut geschmeckt. Aber eine Frage: Warum muss noch Butter in den Teig?

LG

Maihase

21.03.2013 19:36 Uhr

Hallo, ein tolles Rezept. Der Fisch bleibt zart und saftig und außen ist die Hülle total knusprig. Habe den Fisch zusätzlich noch mit etwas Backfischgewürz eingerieben. Liebe Grüsse sagt Maihase.

syto

29.03.2013 15:45 Uhr

Hallo,

Heut gab es diesen leckeren Backfisch bei uns. Ich hab das erste mal Backfisch zubereitet und hatte keine Probleme bei der Verarbeitung der Zutaten , es war alles super beschrieben.

Vielen Dank für das tolle Rezept

Gruss

Syto

Black-Desire

10.05.2013 20:51 Uhr

Heute gab es bei uns deinen Backfisch.. besser geht es nicht.
Selbst meine Tochter die wahrlich kein Fischfan ist war total begeistert!

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

meddiken

16.05.2013 18:43 Uhr

Also super kann ich nur sagen.Genau wie - wenn nicht sogar besser als - am Backfischstand. 5 Sterne!
LG
meddiken

pfälzersaumagen

21.05.2013 19:55 Uhr

Der Backfisch war geschmacklich super. Ich habe ihn mit Seelachs zubereitet. Den Fisch habe ich aber vorher mit etwas Kräutersalz und Backfischgewürz gewürzt. Kommt nun öfter auf die Speisekarte, da die ganze Familie überzeugt wurde.

wucki2006

17.07.2013 15:47 Uhr

Hallo,

wir hatten diesen leckeren Fisch, dazu gab es Kartoffelsalat. Gerne wieder.

LG Wucki

kölle74

24.07.2013 20:48 Uhr

Toll !!!

Reichte für 4 große Tiefkühl-Seelachsfilets. So hatten wir zwei eine leckere Mahlzeit für zwei Tage. Ich bilde mir ein, dass das Eintunken des halb gefrorenen Fisches sehr gut gelang. Habe ihn dann in 125 g Kokosfett in der Pfanne ausgebacken, da das Fett in meiner Fritteuse momentan unzumutbar ist. Natürlich werde ich sie auch mal in der Fritteuse backen (geht bestimmt besser, da beim Wenden in der Pfanne der Teig etwas herunterlief). Wir hatten einmal Petersilienkartoffeln dazu und einmal Dill-Kartoffelpüree.

Wie gut, dass ich gestern keine Fischstäbchen da hatte, die bei mir zum Abendessen bestellt wurden... .

Were ich jetzt öfter machen.

Danke fürs Einstellen und allen für die konstruktiven Beiträge.

kongote

31.08.2013 14:27 Uhr

Haben das Rezept heute ausprobiert! Dazu einfach Ciabatta Brot und ein klecks Remoulade. Das war der Hammer. Ich dachte ich hätte viel zuviel gemacht, aber war wohl nix, wurde alles weggemapft!
5 Sterne Gruß Der Kongote

gbloess

03.09.2013 13:03 Uhr

Habe es heute nach dem Rezept zubereitet, war wirklich sehr gut und hat allen geschmeckt.

omaassen

01.10.2013 13:51 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe gestern das erste Mal Backfisch in Bierteig in der neuen Fritteuse gemacht.

Grundsätzlich sehr lecker und der Teig war auch wirklich gut, allerdings wird dieser doch recht schnell weich und ist nicht mehr so knusprig wie direkt aus der Fritteuse.
Wenn man sich nicht den Mund verbrennen will, oder in mehreren Durchgängen frittiert ist das also quasi nicht vermeidbar.

Liegt das an der Fischsorte?
Ich habe Pangasius Filet genommen (gab grad nichts anders im Handelshof)
Oder gibt es einen Trick wie man die Teigkruste länger knusprig hält.

kino66

05.10.2013 19:23 Uhr

Habe heute alles nach Rezept zubereitet und meine Kids waren begeistert.
Das mache ich bestimmt bald wieder.
Danke

CBR-Lutzi

10.02.2014 09:46 Uhr

Am Wochenende gabs mal wieder Backfisch. Wie immer sehr lecker. Ich mache ihn übrigens immer in einer beschichteten Bratpfanne mit ca. 1 - 2 cm hoch Sonnenblumenöl drin, je nachdem wie dick die Fischfilets sind. Das funktioniert super und ich hab keine Probleme beim Wenden.

LG, Lutzi

martinistda

26.02.2014 19:50 Uhr

Super leckeres Rezept, meine Frau war begeistert.

PettyHa

16.04.2014 10:09 Uhr

Hallo,

der Bierteig ist klasse!

Ich habe keine Fritteuse, aber in einem kleinen Topf mit ca. 3 cm Öl hat das Ausbacken prima geklappt (nacheinander gebacken, die fertigen im Backofen warmgehalten, trotzdem noch knusprig!).

Danke und LG Petra

Happiness

25.04.2014 18:24 Uhr

Hallo

sehr lecker! Wir hatten eine Riesenportion davon;-)
Für den Teig hab ich mehr Bier gebraucht, die Butter hatte ich vergessen aber ich glaube das war nicht so tragisch weil ich den Fisch (bei mir Seelachs) eh in der Pfanne in Butterschmalz gebraten habe.
Dazu gabs eine Remoulade und Salat. Für mich gehört auch noch Zitronensaft über den Fisch.

Liebe Grüsse
Evi

saliwa

27.04.2014 14:22 Uhr

Hallo!

Ich habe gestern Abend den Backfisch zubereitet. Das war der beste Backfisch den ich je gegessen habe! Ich koche seitdem ich chefkoch.de entdeckt habe mit keinerlei Fertigprodukten mehr und gebe mich nun auch daran solche Dinge wie Backteig selber herzustellen. Ich habe festgestellt, nicht nur meine Tochter ist nun viel begeisterter von meinem Essen, mir macht das Kochen auch viel mehr Spaß! Ich bedanke mich hiermit für das wirklich hervorragende Rezept!

LG
saliwa

Natalie2282

09.05.2014 20:28 Uhr

Es ist einfach extrem lecker ! Dieses Rezept wird jetzt regelmäßig angewendet :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de