Wirsingtopf mit Riesenbohnen

schmeckt aufgewärmt noch besser

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 Kopf Wirsing
2 EL Olivenöl
1 Stück(e) Ingwerwurzel, etwa walnussgroß
1 Stange/n Lauch
125 g Schinken (Katen-), gewürfelt
2 TL Currypulver
1 Dose Bohnen (Riesen-), weiß, 250 g Abtropfgewicht
  Salz
  Pfeffer
1 Handvoll Cashewnüsse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wirsing vierteln, in Streifen schneiden und waschen. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen, den Wirsing hineingeben und drei bis vier Minuten lang blanchieren. Abgießen und beiseite stellen.

Den Ingwer schälen und klein würfeln, den Lauch putzen, waschen und in schmale Ringe schneiden. In einem breiten Topf das Öl erhitzen und darin den Ingwer und den Lauch anschwitzen. Dann die Schinkenwürfel dazugeben und kurz mitbraten. Den Curry darüberstreuen, kurz mit anschwitzen, dann den vorgegarten Wirsing in den Topf geben. Etwas salzen (der Schinken ist schon salzig) und pfeffern. Eine kleine Menge Wasser angießen und alles etwa 10 Minuten köcheln. Die Bohnen abgießen, mit in den Topf geben und heiß werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben die Cashewnüsse aufstreuen.

Kommentare anderer Nutzer


pikola

02.04.2010 09:22 Uhr

Ingwer war zwar aus ; habe dafür - bis auf den Kohl alle Zutaten doppelt zum Ansatz gebracht. Bei 2 Leuten (65 und 80 kg) ist nichts zum Aufwärmen übrig geblieben ! Dieser Wirsingtopf ist sicher massenkompatibel. Ich probier's gewiss auch noch mal mit Ingwer aus.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de