Kürbis - Pasta

Nudeln mit gebackenem Kürbis und Parmaschinken
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Kürbis(se) (Hokkaido)
100 g Parmaschinken
300 g Spaghetti
  Salzwasser
1 Stück(e) Parmesan
1 Handvoll Pinienkerne oder Kürbiskerne
5 Zweig/e Thymian
  Salz und Pfeffer
  Chili
  Kreuzkümmel
 n. B. Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, beiseitestellen. Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Kürbis waschen, aushöhlen, in mundgerechte Stücke schneiden und auf einem gefetteten Blech verteilen. Die Thymianblätter von den Zweigen zupfen und in einem Mörser zusammen mit Kreuzkümmel, Chili, Salz, Pfeffer und Olivenöl zu einer Paste zerstampfen. Die Marinade über den Kürbisstücken verteilen und alles für etwa 30 Minuten in den Ofen geben.

In einem großen Topf das Salzwasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln darin bissfest kochen. Wenn der Kürbis weich ist, den Ofen ausschalten, den Parmaschinken in kleinere Stücke reißen, über den Kürbis legen und für 1 - 2 Minuten in den warmen Ofen schieben.

Die Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben. Den Kürbis samt Schinken dazugeben, alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Schuss Olivenöl darüber geben und mit den gerösteten Nüssen und Parmesan servieren. Der gebackene Kürbis schmeckt auch ohne Nudeln als Beilage zu anderen Gerichten.

Kommentare anderer Nutzer


Happiness

16.09.2010 09:03 Uhr

ein sehr feines Rezept! Ich hatte Serranoschinken.
Man sollte nur reichlich Olivenöl verwenden, damits nicht zu trocken wird.

lg, Evi
Kommentar hilfreich?

lonii

16.09.2010 11:14 Uhr

Freut mich dass es dir geschmeckt hat. Wenn das Gericht zu trocken oder zu ölig wird, kann man dem Ganzen auch ein bisschen Nudelkochwasser beimengen. Einfach beim Abgießen der Nudeln eine Tasse Kochwasser auffangen und dann nach Bedarf zu den Nudeln geben.

Liebe Grüße, Leonie
Kommentar hilfreich?

lonii

16.09.2010 11:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Freut mich dass es dir geschmeckt hat. Wenn das Gericht zu trocken oder zu ölig wird, kann man dem Ganzen auch ein bisschen Nudelkochwasser beimengen. Einfach beim Abgießen der Nudeln eine Tasse Kochwasser auffangen und dann nach Bedarf zu den Nudeln geben.

Liebe Grüße, Leonie
Kommentar hilfreich?

clinton

25.09.2010 19:52 Uhr

Finde das Gericht auch total klasse. Esse es immer immer wieder!!!
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass manche Kürbisse trockener sind als andere. Je nachdem kommt mal mehr mal weniger Olivenöl rein.
Iss auf jeden Fall so oder so lecker

viele grüße
Kommentar hilfreich?

JedenTagSpaghetti

20.11.2010 21:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses leckere Rezept.
Ich habe Muskatkürbis (den mit der dunkelgrünen Schale) verwendet, da ich den aromatischer und saftiger finde.
Wenn man den Kürbis in kleinere Stücke schneidet, ist er auch in 15 Minuten schon fertig.
Das bedeutet, dass man das Nudelwasser sofort aufsetzen kann, wenn man den Kürbis in den Ofen schiebt.
Kommentar hilfreich?

Nike09

18.12.2010 18:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

im Rahmen der Restverwertung habe ich mir diese Pasta mit Kürbis gekocht - ich hatte keinen Schinken, was dem Geschmack meiner Meinung nach keinen Abbruch getan hat. Ist auch eine wunderbare vegetarische Variante. Mir hat es extrem gut geschmeckt... kommt mit auf meine "wird wieder gekocht"-Liste. Sehr schönes Rezept, danke dafür.

LG Nike
Kommentar hilfreich?

Debus-Lenz

19.12.2010 13:16 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept. Habe etwas ausgefallenes gesucht um ein Kürbisgericht zu machen. Wirklich prima hat sehr gut geschmeckt.
Herzliche Grüss
Moni
Kommentar hilfreich?

Debus-Lenz

19.12.2010 13:16 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept. Habe etwas ausgefallenes gesucht um ein Kürbisgericht zu machen. Wirklich prima hat sehr gut geschmeckt.
Herzliche Grüss
Moni
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


steffen42

18.10.2015 15:15 Uhr

Hallo Lonii,

probiere es aus es du wirst es nicht bereuen einfach super saftig und lecker.

Gruß Steffen
Kommentar hilfreich?

optimistin64

20.10.2015 13:41 Uhr

Danke für das leckere Rezept. Das war mein erstes Kürbisgericht :-) Schmeckte auch ohne Schinken sehr gut.
Kommentar hilfreich?

Princess1410

01.11.2015 16:48 Uhr

Huhu,

das Rezept ist easy und super lecker! Könnte mich reinsetzen.
Wir hatten zwar keinen Parmaschinken und den einfach weggelassen und den Parmesan vergessen aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan.
Gibt es definitiv wieder!! ****
Lg
Kommentar hilfreich?

FräuleinWalter

03.11.2015 21:21 Uhr

Deine Kürbis-Pasta ist super! Vielen Dank für dieses gelungene Rezept. Wir haben es mit Hokkaido-Kürbis zubereitet und das Öl hat für die Feuchtigkeit vollkommen ausgereicht. :-)
Kommentar hilfreich?

Goerti

05.02.2016 20:02 Uhr

Hallo!
Auch uns, meinen Kindern und mir, hat die Kürbis-Pasta super geschmeckt. Alles nach Rezept und reichlich Olivenöl und Parmesan darüber. Mmmh.
Besonders toll sind solche Gerichte natürlich, wenn man ein Kind dabei hat, das momentan keine Tiere essen will. Und der letzte Hokkaido ist jetzt auch endlich weg. :-)
Danke für's Rezept!
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de