Veganes Rührei

lecker zum Frühstück!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
250 g Tofu
1/2  Paprikaschote(n) oder anderes Gemüse
Champignons
  Salz und Pfeffer, schwarzer
  Kurkuma oder Currypulver
  Kräuter (TK)
 etwas Pflanzenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Etwas Pflanzenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Während die Pfanne heiß wird, den Tofu mit der Hand hineinbröseln (nicht zu kleine Stückchen). Den Tofu nun etwas anbraten lassen, bis er schön goldgelb ist.

In der Zwischenzeit die Paprika, die Champignons und die Zwiebel klein schneiden. Nun den Tofu mit Kurkuma würzen, dadurch bekommt er eine schöne, rühreiähnliche Farbe.

Das Gemüse hinzufügen und etwas mitbraten. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und abschließend die TK-Kräuter (z. B. Schnittlauch) untermischen.

Schmeckt lecker auf Toast! Man kann natürlich mit den Gemüsesorten variieren, je nachdem, was man gerade so zuhause hat. Anstatt Kurkuma kann man auch Currypulver nehmen.

Kommentare anderer Nutzer


säräh

03.03.2010 21:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept kenne ich auch, es ist perfekt! Am besten finde ich dazu den frisch abgepackten Tofu, den man im Asialaden kaufen kann, sofern so etwas vorhanden ist. Ich mag aber am liebsten Tomate in meinem Rühr"ei".

Liebe Grüße und 5 Sterne von mir.
Kommentar hilfreich?

Ketsurui

30.04.2010 22:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So lecker und einfach!
Schon mehrmals nachgekocht - Ich mag's am liebsten
mit ordentlich Pilzen sowie Lauch dran und Knäckebrot dazu.
Habe außerdem, um den 'Speck' zu ersetzen,
SojaMedaillons über Nacht in starker, zusätzlich gesalzener Brühe
eingelegt, sie ausgedrückt, gewürfelt und gemeinsam mit dem Tofu
schön kross angebraten - harmoniert sehr gut.
Eine super Abwechselung bei mir ansonsten nur Süß-Frühstückler. ;)
5 Sterne und danke für's Rezept!
Kommentar hilfreich?

InSaitanWeTrust

02.05.2010 17:12 Uhr

Vielen Dank für den Tipp mit den Sojamedaillons! Werde ich gleich nächstes Wochenende mal ausprobieren :)
Es freut mich auch das es euch schmeckt!
Kommentar hilfreich?

CrazyResi

18.07.2010 13:44 Uhr

Hey, super Idee!
Allerdings muss ich beim nächsten Mal das Gelb- Färben weglassen, ich konnts fast nicht essen, weil es mich so krass an Rührei erinnert hat als es so vor mri auf dem Teller lag... :)
Kommentar hilfreich?

rabenlied

10.11.2010 23:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker, ideal auch mit Rauchsalz - entweder pur oder Sojastücke in Rauchsalz-Brühe über Nacht einlegen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


editoue

22.08.2014 08:35 Uhr

Super Frühstück :) Habe Pfeffer ,Kurkuma und Curry verwendet. Es war traumhaft ;)
Mache ich ab jetzt sicherlich oefter :D und man kann dabei den Blutzuckerspiegel niedrig halten ...einfach spitze!
Kommentar hilfreich?

shirayuki

03.09.2014 14:34 Uhr

Sau gut! 5*
haben noch Pilzsojasoße (aus dem Asialaden) und frischen Schnittlauch und frische Petersilie dazu gegeben.
Schnittlauch und Petersilie kann man übrigens sehr pflegeleicht auf dem Balkon leben haben. :D
Kommentar hilfreich?

flockenfee

05.09.2014 11:35 Uhr

Ich würze gerne mit Paprika de la vera - das ist mein "Speck"!
Kommentar hilfreich?

H2theK

10.08.2015 11:21 Uhr

Superlecker! Mit einer kleinen getrockneten Chilischote geschärft und Sojasauce anstelle von Salz abgeschmeckt! Und zwei Tomaten und ein wenig Curry zusätzlich zum Kurkuma. Ein Traum! (:
Kommentar hilfreich?

Kampfcookiex3

29.12.2015 13:06 Uhr

Hallo, bin gerade auf dieses Rezept gestoßen und es klingt wirklich super - aber: kann man die Pilze auch weglassen bzw welchen Ersatz kann man dafür nehmen? Ich mag Pilze einfach überhaupt nicht... würde mich über eine Antwort freuen :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de