Langos / Langosch

ungarische Fladen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl
5 EL Milch
15 g Hefe
1/2 TL Salz
1/4 Liter Milch
2 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 303 kcal

Langos sind ungarische Fladenbrote, die man gut als Beilage zu Suppen oder als Snack mit Kräuterquark, Frischkäse oder Knoblauchbutter reichen kann. Schmeckt auch sehr gut mit geriebenem Käse und Sauerrahm obenauf, weitere Abwandlungen mit Schinken, Ananas usw. ist möglich. Auch süß, z.B. mit Apfelmus, schmecken sie sehr lecker:
Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. 15 g Hefe in 5 EL lauwarmer Milch lösen. In die Vertiefung geben. Mit wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren. Abdecken und 15 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.
Salz zufügen und Teig verkneten. Nach und nach knapp 1/4 L lauwarme Milch in den Teig gießen. Aber nur so viel, bis man einen festen Brotteig erhält. Teig mit wenig Mehl bestäuben, abdecken und ca. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Kleine Teigstücke abreißen, zu Kugeln formen und mit der Hand zu ca. 2 cm dicken Fladen pressen. Mit einem Messer mehrfach einritzen, damit die Langos sich nicht in der Pfanne zusammenziehen. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Langos in ca. 2-3 Min. pro Seite hellbraun backen. Die Langos möglichst warm servieren.

Kommentare anderer Nutzer


fuechsle

26.04.2004 20:35 Uhr

Vielen vielen dank dienette... habs gleich mal ausprobiert und sie sind einfach superlecker!

lg

fuechsle

Levinia_3xl

29.06.2004 18:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
grad heute getestet!
Anstatt Hefe musste ich Backpulver nehmen, was auch sehr gut schmeckte!
Dazu gabs im Übrigen Kartoffelsuppe mit angebratener Fleischwurst drinne.
Es hat allen SEHR gut geschmeckt *freu*
Liebe Grüsse
Levinia

barbiecue

05.05.2009 17:35 Uhr

wie viel backpulver hast du denn anstatt der hefe dann genommen? würd mich sehr interessieren, denn backpulver ist bei uns immer vorrätig, frische hefe eher weniger ;-)
danke schonmal! =)

Zoemausi

27.09.2009 12:39 Uhr

Ich wüsste auch gerne wieviel Backpulver du genommen hast.
Danke im vorraus :)

christians-frau

19.03.2014 17:06 Uhr

hallo levinia, ich würd gern wissen wie viel backpulver du benutzt hast, 1 päckchen? habe keine hefe zu hause und würde die brote auch gern schnell zaubern :) lg

Koch0906

11.07.2014 18:01 Uhr

Wie viel Backpulver hast du genommen?

sanne23

07.09.2004 09:51 Uhr

hallo,
nach unserem Ungarnurlaub musste ich das Rezept einfach ausprobieren! Es war super lecker! ... Da träumt man wieder vom Urlaub ;))
lg sanne

dieSunny

13.12.2004 20:33 Uhr

hmmm es war super lecker, vielen dank für das rezept!

Hallo23

17.01.2005 08:44 Uhr

Sie tuen nichts auf der Langos drauf? Der ist man doch süß (Marmelade) Oder man tut ihm mit Knoblauch bestreichen Ketschup drauf (must nicht sein) und mit viel Kässe bestreuseln.

marderu

15.08.2009 16:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

es gibt tausende möglichkeiten langos zu essen.
in ungarn gibt es ihn meist ohne etwas darauf, oder mit käse & rahm, oder mit knoblauch =)
lg

Madissa

26.08.2010 12:17 Uhr

Ich kenne Langos aus Ungarn, da ich als Kind dort sehr oft im Urlaub war. Ich liebe es bestrichen mit Sauerrahm und darauf geriebener Käse. Muss das Rezept unbedingt ausprobieren!

Herta

06.02.2005 22:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mache diese Langos sehr gerne aber nur mit Knoblauch.
In eine kleine Tasse Wasser werden 2 Zehen Knoblauch gepresset.

Die frischen Langos werde damit mit einem Kuchenpinsel auf der oberen Seite eingepinselt. Wer den Knoblauch nicht möchte, der kann das Wasser nach einer Stunde abseihen.

So habe ich es von einer Ungarin gelernt.

Gruß Herta

Mamafrosch

22.02.2005 00:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses Rezept habe ich jetzt schon dreimal gemacht. Die Langos kamen bei meiner Familie gut an! Die ersten beide Male habe ich sie wie beschrieben in der Pfanne gebacken. Da waren sie schon fein ( vom Aussehen waren sie nicht hitverdächtig :-) ) beim dritten Mal aber haben wir sie in der Friteuse gemacht. Da wurden sie sowas von oberlecker! Man kann gar nicht aufhören zu essen.... Jeder von unserer Familie machte was anderes drauf: Apfelmus, Puderzucker, Marmelade, geriebenen Käde, Schinken mit Käse...... man konnte es endlich jedem recht machen :-)
Unbedingt ausprobieren!! Das Foto ist von den Langos aus der Friteuse.
Grüße Mamafrosch

Mosipo

03.04.2005 21:08 Uhr

Vielen Dank für das Rezept. Hab da nur ein kleines Problem. Bei euch auf den Fotos, gehen die Langosch richtig auf. Bei mir sehen sie aus wie ganz normale Pfannkuchen. Hat jemand einen Tipp, was ich falsch mache?
Danke Mosipo

Victoria23

29.11.2011 04:34 Uhr

Nehme doch ganz einfach Brötchenrohlinge direkt beim Bäcker an der Verkaufstheke, also tiefgefrorener Brötchenteig.
Jedes einzelne auftauen. Hände einölen und mit den Finger drehend ausziehen, so dass der Teig in der Mitte dünner wird und der Rand etwas dicker bleibt. Teigstücke portionsweise in viel Sonnenblumenöl (sie müssen drin schwimmen) goldbraun backen, und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Gelingt immer.

Wir essen sie gern natur, oder mit geriebenem Käse oder Puderzucker, oder Tzatziki dünn drauf.

Was uns besonders gut schmeckt ist: aus Feta Käse,einem Ei und viel frischem kleingehacktem Dill, kleingewürfelte Zwiebel oder Frühlingszwiebel eine Paste zubereiten - nach Wunsch kann man auch Schmand wg der Cremigkeit unterrühren. Diese Paste auf den bereits ausgezogenen Rohling, 1 Scheibe Gauda drauf, nächsten ausgezogenen Rohling drauf, die Enden gut zu drücken und in heißem Öl schwimmend goldgelb ausbacken. Köstlich.
Oder nur Fetascheiben und frischgehackten Dill drauf, falten und Enden zudrücken oder nächsten Rohling ausgezogen drauf.
Wirklich sehr lecker.
Das Rezept habe ich von meiner Cousine, die es von ihrer Schwiegermama hat, eine begnadete Köchin aus dem Banat.

Viel Spaß und guten Appetit wünscht
Victoria

Victoria23

29.11.2011 04:44 Uhr

So weit ich weiß, und dafür habe ich mich bei den aus dem Banat stammenden Familien vor Jahren bereits durchgefragt, wird Langosch aus Brotteig gemacht, ungesüßt.
Ist Zucker drin, dann wird aus dem Teig Krapfen ( wie Berliner) gemacht.

Wir, meine erwachsenen Kinder, Freunde und Bekannte essen frische Langosch sehr gern.

Aber auch hier wird es wahrscheinlich so sein: so viele Haushalte, so viele Rezepte und Ideen :-)

Liebe Grüße

Victoria

gabila5

10.05.2005 12:30 Uhr

Habe den Teig im Brotbackautomaten kneten und gehen lassen, super lecker gewesen. Sehr schönes Rezept! LG Gaby

Herta

10.07.2005 21:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Am besten schmecken die Langos, wenn sie nur mit Knoblauchöl nach den Backen eingepinselt werden.

herta

lillymarlene

04.07.2009 22:00 Uhr

Hallo Herta,

wie machst Du denn das Knoblauchöl?
Auf unserem Jahrmarkt ist dieses \"Knoblauchöl\" eher milchig. Sieht eher aus wie Leim. Ist jedoch total lecker.

Neugierige Grüße
lillymarlene

-Fenja-

05.08.2010 17:15 Uhr

Es gibt ziemlich gutes Knoblauchöl zu kaufen.
Ich habe das von Mazola, schmeckt auch super, wenn man kein Knoblauchfan ist, da es nicht zu aufdringlich schmeckt.
Entweder das Öl anstatt normalem in den Teig mischen oder mit Creme Fraiche auf den Langos streichen.
Liebe Grüße
Fenja

Moon22

14.09.2010 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo lillymarlene,

für dein milchiges Koblauchöl verdrückst, nein hier ist der Ausdruck vermanschen ;-)) (mach ich mit Mörser) du Koblauch mit Salz und wenig Öl zu einer Paste.
Konsitenz kannst du mit mehr Knoblauch oder mehr Öl anpassen
Tipp: noch zwei, Thymianblätter... hmmmmm :o)

lillymarlene

14.09.2010 17:27 Uhr

vielen lieben Dank. Werde ich ausprobieren

lg
lillymarlene

nhickl

19.08.2005 19:49 Uhr

Das stimmt herta so hab ich sie auch am Liebsten ...
Mmhm ich bekomme gleich wieder Lust auf Langos *lol*


Lg nhickl

janerikk

20.08.2005 19:18 Uhr

mir geht es auch so,das die langos nicht so richtig aufgegangen sind....liegt das dann daran das was am teig falsch ist?ansonsten sind sie total klasse

janmaike

22.08.2005 11:35 Uhr

Ich hab die Langos jetzt schon ein paarmal gemacht und die schmecken....
Muß auch immer meiner Schwester Bescheid geben, da wird ein richtiges Familienfest drauss.
Meine Kinder mögen es auch mit Nutella schmeckt besonders gut, wenn sie noch warm sind.
Ein leckeres Rezept!

Mache die Langos übrigens auch in der Friteuse und die schauen aus wie auf den Bildern.

LG
Manuela

LadyLily

24.08.2005 19:27 Uhr

Die gab es bei uns auf dem Jahrmarkt und ich bin gleich nach Hause um hier nach dem Rezept zu schauen. Bis ich zu Hause war, wusste ich leider nicht mehr, wie es hiess.
Über das Zufallsrezept bin ich jetzt drangekommen.

KleineZora23

04.09.2005 12:56 Uhr

Juhuuu,
endlich habe ich dieses rezept gefunden was ich schon so lange gesucht hab. Ich kenne das Gericht unter Kichle, das gab es früher immer bei meiner Uroma. Der Unterschied ist nur das bei diesem Rezept von meiner Uroma die Kichle in Fett gebacken wurden.
LG Zora

tlenz

12.09.2005 12:16 Uhr

Mir geht es auch so,das die langos nicht so richtig aufgegangen sind....liegt das dann daran dass man den teig eventuell länger kneten muss oder an der Temperatur beim gehen lassen!?
Danke für die Tipps im Voraus!!!

giggerle

15.09.2005 14:49 Uhr

Bin Heute über dieses Rezept "gestolpert" und habe es gleich ausprobiert.
Superlecker ! Wir haben Kartoffelsuppe dazu gegessen.
Eins steht fest, auf den Volksfesten verdienen Langosch-Verkäufer in Zukunft kein Geld mehr durch mich.

Vielen Dank für das Rezept

Lg

giggerle

rkruegel

20.09.2005 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke !!! Danke !!! Danke !!!
Endlich habe ich ein Rezept für die leckeren Langos gefunden (durch Zufall). Habe sie bis jetzt immer auf Kirchweihen und Volksfesten gegessen.
Habe das Rezept auch schon ausprobiert und war begeistert. Wirklich lecker.
Am besten schmecken sie mir mit Salz, Knoblauch, Paprikapulver, geriebenen Käse und Sauerrahm - so richtig üppig halt.
Am besten gehen sie auf, wenn man sie in schwimmendem Fett ausbäckt.
Vielen Dank für das leckere Rezept.
LG Renate

johannes1409

11.10.2005 11:27 Uhr

SUUUUUPER REZEPT.

Kennen es vom Weihnachtsmart. Der ist aber leider nur 1 mal im Jahr und von meinem Wohnort 50 km entfernt.
Habe es selbst probiert und es hat wunderbar geklappt. Ein Gedicht!
Hatte es mit gestückelten Tomaten (Gewürzt aus Dose) bepinselt und dann mit frischen Tomaten und Mozarella belgt. ein bischen Tomaten-Mozarella Salz drauf - Macht süchtig.

Schmuser

17.12.2005 19:01 Uhr

Ich habe heute das erste mal Langosch auf dem Weihnachtsmarkt gegessen. Das wird bei uns angeboten miit Zaziki bestrichen und Käse bestreut, oder die süße Variante mit Zimt und Zucker. Und es war total lecker und ich bin sofort hier rein und hab gehofft das Rezept zu finden. Und ich werde sie gleich morgen ausprobieren.

rodger78

13.01.2006 20:15 Uhr

habs heute schon zum zweiten mal probiert ist echt super!!!! kenne das sonst nur vom weihnachtsmarkt bei uns. und vor allem ist die zubereitung ein lacher!!!

nasse

01.03.2006 21:24 Uhr

hallo:)

haben die langosch heute zum abendessen gegmacht, da wir kein brot mehr hatten:)
sehr lecker!!
freu mich schon drauf, sie das nächste mal mit tzaziki und eventuell krautsalat zu essen!

lg
nasse

Birgit&Familie

17.03.2006 20:19 Uhr

Hallo,
Super einfaches Rezept
Heute gab es diese Langos nun auch endlich bei uns.Ganz klassisch mit Knofi, Schmand und geriebenem Käse.
Ich habe sie in der Friteuse zubereitet und es war wirklich wie auf dem Jahrmarkt!

VIelen Dank

BIrgit

Niffie

21.03.2006 15:37 Uhr

hallo, super das rezept, das hatte ich schon länger gesucht. habe das sonst immer nur auf festen gegessen, wenn ein stand diese verkauft hat, aber jetzt mach ich sie mir einfach selbst.Super Danke liebe grüße niffie

heikilie

07.06.2006 14:45 Uhr

Hallo
mal ne frage....
ich kenne die langos aus rumänien und ungarn jedoch ist dabei die füllung schon drinnen. das heißt. die langos sind schon beim braten/frietieren gefüllt. Kann ich das also schon gleich am anfang mit rein machen??das müsste doch eigentlich auch gehen!?
Ich würde mich über eine antwort freuen.
liebe grüße heikilie

Britta1272

18.06.2006 22:26 Uhr

Hallo,

kenne diese leckeren Dinger nur von unserem Stadtfest. Habe es hier nur durch Zufall gefunden. Meinem Mann habe ich es eben gesagt, sein Augen leuchteten :-). Brauch also nicht fragen was ich morgen zubereiten soll :-).

LG

Britta

Jassi206

26.07.2006 17:44 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept, habe sehr lange danach gesucht.
Hat original wie in Ungarn geschmeckt (lecker lecker!!!) Wir essen Langos am liebsten
herzhaft, mit Creme fraich, geriebenem Käse oder Knobi.
Grüsse, Jassi206

Rosinenkind

20.08.2006 17:00 Uhr

Hallo,

ich habe sie heute als Beilage zum Szegediner Gulasch gemacht. Wirklich lecker. Nächstes Mal muss ich aber ein wenig mehr Salz ran machen. :-)

LG Rosinenkind

do2604

20.08.2006 22:35 Uhr

hallo,
heute habe ich das rezept gefunden und gleich ausprobiert. danke es hat geklappt. ledigleich 6 stück hab ich nicht herausbekommen. lach lach
nein, es waren 5 grosse teile. sie haben herrlich geschmeckt.
eine frage hätte ich noch dazu. für was sind die zwei esslöffel öl? ich habe die langos in der friteuse ausgebacken!
dazu gab es schmand mit sauerer sahne vermischt und ger. käse darüber. mein mann hat nur pfeffer und salz drüber gestreut und so gegessen.
gruss do

Wuppergirl

21.10.2006 19:25 Uhr

hallöchen
Langos schmeckt sehr gut .Wir mögen es am liebsten mit Sauerrahm ,Knoblauch und etwas Salz .habe mein Original-rezept nicht mehr ,aber jetzt werde ich nächstes Wochenende ihres ausprobieren.Wir sind Ungarn-Fan und haben auch ein Haus nahe bei Siofok. gruss vom Wuppergirl

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


gänseblümchen66

29.08.2013 22:47 Uhr

Hallöchen,

ich habe Langosch vor kurzem auf einem Volksfest in Süddeutschland gegessen und war total begeistert. Nach meiner Rückkehr habe ich gleich nach einem Rezeptgesucht und dieses gefunden. Heute habe ich dann die Familie damit beglückt. Als Belag gab es eine herzhafte Variante mit Knoblauchrahm, Schnittlauch und geriebenem Käse und eine süsse Variante mit frischem Pflaumenmus, Apfelmus, Zimt und Zucker.
Beide Varianten sind köstlich und lassen auch den hartnäckigsten Mäkler verstummen!!!

Ein frischer Salat passt ganz ausgezeichnet dazu. Ich finde allerdings die angegebene Menge reicht nur für 4 Personen, ansonsten gibt es sicher Streit!

Liebe Grüße

Martina

gilberta1974

01.09.2013 20:08 Uhr

Einfach genial. Ich habe die Langosch nun auch, nachdem ich das Rezept hier gefunden habe, schon zig mal zubereitet. Die Zutaten hat man immer im Haus, und wenn man vergessen hat, Brot zu kaufen - Langosch !!! Sowohl mit Nutella, als auch mit Kräuterquark. Ich kann sie auch sehr empfehlen, als Gyros Pita. Einfach etwas dünner rund ausrollen, in der Pfanne braten, mit Zaziki und Kraut belegen und Gyros Kurzgebratenes draufgeben. Saulecker. Oder als Pizza. Dünne fertiggebratene Fladen dünn mit Tomatenpürree einstreichen, mit Pizzagewürz bestreuen, Salami o.ä. draufgeben, mit Käse bestreuen und für 3 Minuten in den Ofen / Grill. Schmeckt wie Steinofenpizza !!! Jedenfalls ist dieses Rezept aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Vielen Dank dafür mit 5 Sternen !!

NovaStar

29.10.2013 15:32 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
Da ich und meine Familie leidenschaftliche Langos-Fans sind, es Langos aber für gewöhnlich nur ein oder zweimal jährlich auf dem Wasen gibt habe ich schon lange nach einem guten Langos-Rezept gesucht. Dieses hier ist wirklich fast perfekt! Eine Kleinigkeit hätte ich noch zu bemängeln... Meine Langos sind zwar wunderbar aufgegangen und hatten innen auch eine tolle Konsistenz, die Kurste war aber etwas ledrig. Kann sich jemand das erklären? Vielleicht lag es daran, dass ich die Langos nicht in der Pfanne mit Öl sondern in der Friteuse mit Fett ausgebacken habe...

Ich habe die Mehlmenge übrigens auf 300g reduziert, da wir nur zu dritt waren. Es hat wunderbar gereicht, für jeden gab es zwei Langos. Mein Bruder und meine Mutter haben je einen salzigen mit geriebenem Emmentalter und einen süßen mit Apfelmus gegessen, ich habe meinen salzigen traditionel ungarisch mit edelsüßem Paprikapulver und Salz gegessen. Bilder sind schon hochgeladen.

Lg, NovaStar96

MamiMarion

23.03.2014 16:06 Uhr

Unbedingt ausprobieren!

Einfach und lecker, dafür 5 Sterne!!!!

Koch0906

11.07.2014 17:56 Uhr

Ist es egal ob man Trockenhefe oder einen Hefeblock nimmt ?

dienette

11.07.2014 19:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
bei mir funktioniert beides - Trockenhefe und frische Hefe.

Viel Erfolg!
dienette

dienette

11.07.2014 19:28 Uhr

Vielen Dank übrigens Euch allen für die vielen lieben Kommentare. Ich freue mich, dass das Rezept nach so vielen Jahren immer noch so gut ankommt.

Koch0906

12.07.2014 12:30 Uhr

Ich mach es morgen mit vielen Verschiedenen belegen machen ich hoffe es wird schmecken.

young_cookie

22.10.2014 18:50 Uhr

Hallo, ich hatte ein Langosch- Rezept wie vom Jahrmarkt gesucht und dieses hier ist perfekt. Ich mache jedoch einen gehupften Teelöffel Backpulver dazu, keine Ahnung ob das vll. überflüssig ist aber ich mag es halt fluffig. Und bei mir werden sie einfach köstlich. Ich mache mir immer eine Knoblauch- Pfeffercreme dazu und geriebenen Käse. Ich kanns mir nicht ohne vorstellen :-) Also von mir 5 *

alestar1

05.11.2014 16:16 Uhr

Hallo

Hab mir das Gericht heute zum Mittag zubereitet..was soll ich sagen mega lecker.
Habe eine schnelle Variante gewählt,statt Frisch Hefe ein Päckchen Trockenhefe verwendet,100ml heisses Wasser und 150ml Milch gemischt um mir das Aufwärmen der Milch zusparen,weil keine Mikrowelle.Den Teig für kurze Zeit in den Ofen bei 50Grad O/U Hitze und geöffneter Ofentür zum gehen.
Abgebacken hab ich in Kokosfett und belegt mit Joguhrtsosse und angebratenen Schinkenwürfel mit Zwiebelringen.

LG
alestar1

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de