Zutaten

1000 g Honig
750 g Mehl
1 Msp. Hirschhornsalz
2 Pck. Lebkuchengewürz
  Für den Teig:, dunkel
2 EL Kakaopulver dazu
  Für den Teig:, mittelbraun
Ei(er), davon das Eigelb
1 Prise(n) Ingwer, gemahlener
1 Msp. Muskat
2 EL Zimt
1 Prise(n) Nelke(n), gemahlene
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorteig, mindestens (!) einen Tag davor zubereiten:
Der Honig wird zum schwachen Faden gekocht, nach dem Abkühlen wird er noch warm, mit dem Mehl und den Gewürzen verarbeitet. Einen Tag kühl, nicht kalt, abgedeckt, rasten lassen.
Den nächsten Tag (oder auch etwas später) arbeitet man die restlichen‚ Zutaten ein. Walkt fingerdick aus und schneidet nach Schablonen das Haus aus. Man lässt ihn bei mittlere Hitze, mehr trocknen denn backen. Mit einer gesättigten Baisermasse (Eiweiß/Staubzucker) wird alles zusammen gesetzt.
Hält bombenfest.
Bauplan:
Dach: 2 x 110 mm x 200 mm
Seitenwand: 2 x 40 mm x70 mm
Rückseite: 40mm (Breite) x 210 mm (Länge) x 190 mm(Höhe) =Dachschräge
Front: 40 mm, dann die Dachschräge von der Mitte an gerechnet von 190 mm, die Länge beträgt 210 mm und in der Mitte die Türe 60 mm hoch x 30 mm breit (ab 90 mm die Türe einschneiden und extra mitbacken, wird wieder dran geklebt, halb geöffnet) Fenster nach Belieben.
Wer Schwierigkeiten beim Teig herstellen hat, kann auch fertig gekauften, vom Bäcker, nehmen, dazu benötigt man in etwa 1200 Teig, je nach Größe genügt auch ein Kilo. Die Schablonen sollte man da aber schon gezeichnet haben.
Wer will, kann die Fenster mit Seidenpapier bekleben und im hinteren Teil einen Teil offen lassen und ein Teelicht hineinstellen.
Siehe Bild!
Auch interessant: