24 h - Schinken - Sahneschnitzel

Schnitzel in Sahne eingelegt mit Schinken und Zwiebeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schweineschnitzel, magere
4 Scheibe/n Schinken, gekochter
4 Scheibe/n Schinken, roher (würzige Sorte)
 etwas Butterschmalz, ersatzweise Öl
Ei(er), zum Panieren
 etwas Mehl, zum Panieren
 etwas Paniermehl
4 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
2 Becher süße Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schnitzel panieren: dazu zunächst in Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen, zuletzt in Paniermehl wenden.
In etwas heißem Butterschmalz von beiden Seiten goldgelb braten, dann in eine Auflaufform legen.

Den Schinken würfeln und auf den Schnitzeln gleichmäßig verteilen. Auf jedes Schnitzel eine gehackte Zwiebel geben

Mit der Süßen Sahne aufgießen, mit Alufolie bedecken und 24 Stunden kühl stellen.

Am nächsten Tag bei 175° im Ofen ca. 40-50 Minuten backen. Die Alufolie auf der Form liegen lassen, vielleicht an einer Stelle leicht öffnen. Die Sahne trocknet dann nicht aus und die Schnitzel bleiben saftig.

Ideal auch für viele Gäste.

Kommentare anderer Nutzer


ladymadonna1982

24.11.2010 20:17 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept heute gemacht und es ist super geworden! Mein Mann war begeistert :-)

Gruß,
ladymadonna1982

Hoffnerr

23.12.2010 09:45 Uhr

Genauso mache ich die auch immer.
Geht auch mit Putenschnitzel sehr gut. Die Schnitzel bleiben schön saftig und bekommen durch den Schinken einen sehr guten Geschmack.

maus2910

10.03.2012 18:38 Uhr

Habe meine Schnitzel gestern fast genauso gemacht.
Allerdings habe ich den rohen Schinken weg gelassen und Champignons und rote Paprika gewürfelt über die Schnitzel gegeben.
Statt 2 Becher Sahne habe ich 1 Sahne und 1 Creme Fresh genommen.

Das ganze bei 200° ne gute Stunde in den Ofen, dazu gabs Kroketten.
Meinem Besuch hats geschmeckt.

Ich finds unter anderem gut vorzubereiten.
Gibts auf jeden Fall mal wieder :)

Robert_3

16.04.2012 10:38 Uhr

Einen schönen guten Morgen Eiswürfelchen,
vorgestern zubereitet, gestern vollendet und es hat ALLEN sehr gut gemundet!!!!
Allerdings (habe für 6 Personen gekocht) habe ich 4 Becher Sahne verwendet und noch 100 ml Milch dazu. Dies war definitiv notwendig!
Das i-Tüpfelchen war geriebener Käse. Eine schöne Schicht für die letzten 20 min. drüber (hatte 1 1/4 h im Ofen!!!). Erstens einmal für´s Auge schöner und dann geschmacklich super dazu!
Das tolle ist die Vorbereitung einen Tag zuvor. Eignet sich auch für viele Gäste.
Wird´s definitiv wieder geben!
Grüße,
Robert

MrsWillis

17.05.2012 17:27 Uhr

Hallo!

Ich habe dieses Rezept kürzlich gemacht und die Gäste waren begeistert.

Allerdings werde ich die Sahne beim nächsten Mal ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen.

Trotzdem sehr,sehr lecker!!!

Danke für das Rezept

Gruss
MrsWillis

Italygirl24

28.11.2013 21:37 Uhr

Super lecker

maulwurfhaufen

02.02.2014 14:17 Uhr

Hallo,
Danke für das schöne und einfache Rezept. Ich war etwas skeptisch, weil Keinerlei Gewürze dran kommen, aber nachdem alles in der Auflaufform war, und ich eine halbe Stunde später dran gerochen habe, war ich schon sehr begeistert.
Ich selbst bin momentan am Fasten und kann deshalb nur die Meinung meiner Familie verkünden.
Fleisch: absolut zart
Soße etwas dünn- beim nächsten Mal werde ich eine Kugel Beurre manié dazutun (gegen Ende der Garzeit)
Vorschlag meines Göttergatten: noch grüne Pfefferkörner dazu und eventuell frische Champignons.
Dazu gab es selbstgemachte Spätzle aus 400g Dinkel, 100g Weizenmehl 405, 10 Eiern. Die wurden nachdem Garen in Butter mit Muskat und Salz geschwenkt.
Jeremias Kommentag: einfach göttlich!!!

LG Martina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de