Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Marone(n), frisch
1 Würfel Bouillon
1 Liter Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Bouillonwürfel im Wasser auflösen. Die Maronen schälen, die braune Haut entfernen und die Maronen in der Brühe gar kochen. Danach heraus nehmen und ganz fein pürieren. Etwas von der Kochbrühe angießen und nochmals pürieren.

In einen Spritzsack geben und ein oder zwei Rosetten auf die Teller spritzen.

Passt gut zu Gänsebraten, Entenbraten und Wild.

Tipp: Das fertige Maronenpüree lässt sich auch gut einfrieren. Das Püree in eine Ecke eines kleinen Gefrierbeutels geben, den Beutel schließen und einfrieren. Nach dem Auftauen eine kleine Ecke vom Beutel abschneiden und schon dient der Beutel als Spritzsack.