Weihnachtskuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

175 g Mehl
175 g Semmel(n), geriebene
175 g Zucker
200 g Margarine
200 g Mandel(n), gemahlene
Ei(er)
1 EL Rum oder Milch
 etwas Vanillezucker
2 TL Backpulver
 n. B. Konfitüre (Kirsch-), zum Bestreichen
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten neun Zutaten zu einem Teig verkneten. Etwa 1 Stunde kalt stellen.

Eine gefettete Springform (runde Backform) mit zwei Drittel der Teigmenge auslegen. Nun Kirschkonfitüre aufstreichen. Den restlichen Teig als Streusel darüber verteilen.

Nun den Kuchen in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und ca. 40 bis 50 Minuten bei 180°Grad backen.

Der Kuchen schmeckt nach 2-3 Tagen noch besser. Das ist der Lieblingskuchen meines Sohnes.

Kommentare anderer Nutzer


laeticia

06.01.2010 12:43 Uhr

ich habe den Kuchen gestern abend nochmal gebacken. Foto findet ihr in meinem Album da es etwas dauert bis sie freigeschaltet werden. Der Kuchen ist nach dem Backen etwas trocken und wird mit der Zeit richtig mürbe und saftig. also lieber zugedeckt in der küche ein paar Tage stehen lassen. bitte nicht in den Kühlschrank sonst trocknet er aus! viel spass:-)

mieks

18.04.2011 20:07 Uhr

Hallo laeticia,
der Nuss-Semmelbröselteig hat mich neugierig gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Super Teig, schön nussig und etwas körnig – und garantiert kein Durchweichen.
Vielleicht, weil ich den Zucker auf 100 g reduziert hatte, war der Teig sehr geschmeidig und ließ sich nicht zu Streusel verarbeiten, machte aber nichts, ich habe die Streusel „gezupft“.
Als Füllung hatte ich angedickte und mit Gewürzen abgeschmeckte Kirschen aus dem Glas.
Sehr lecker.
Grüsse Mieks

-Micki-

16.12.2012 16:58 Uhr

Hallo.

Kann ich denn anstatt geriebener Semmeln auch Semmelbrösel nehmen? Würde den Kuchen gern machen und einen Tag später meinen Gästen anbieten. Ist er dann noch nicht genug durchgezogen oder würde das schon gehen erfahrungsgemäß?
Danke :-)

laeticia

17.12.2012 10:00 Uhr

hallo Micki,

vielen Dank für dein Interesse an den Kuchen. der Kuchen schmeckt 3-4 Tage später noch besser und mürbe. 1 tag später ist er noch etwas hart. Semmelbrösel sind leider manchmal zu körnig(ich hatte mal damit probiert und fand es weniger gut) also würde ich alte semmel selber reiben, das Ergebnis ist dann besser oder du kaufst es direkt beim bäcker, die vom Bäcker schmecken wie selbst gerieben:-) Der Kuchen entfaltet sich nach tagen wirklich erst, die Geduld lohnt sich:-)

wünsche gutes gelingen!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de