Hot Dog

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Brötchen
Würste
  Senf
  Tomatenketchup
  Gurke(n)
  Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Würstchen aufwärmen, Brötchen halbieren, Würstchen darauf legen, je nach Geschmack mit Senf, Ketchup, Zwiebeln und Gurken belegen!

Kommentare anderer Nutzer


Lizzfizz

09.11.2003 23:25 Uhr

Toller Tip !
Wie sollte man Hot Dogs auch sonst machen ???

Penny

19.11.2003 16:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@Lizzfizz
ist doch egal es soll leute geben die wissen nicht was alles auf ein Hot Dog kommt. Ich finde hier gibts echt rezepte die man sich sparen sollte aber das finde ich nicht so tragisch.
LG penny

Penny

19.11.2003 16:05 Uhr

ch hatte ich ganz vergessen.
Da fehlt noch Hamburger / Hot Dog Sauce diese leckere gelbe die immer über meine Pommes kommt...grins

Staeubchen_19

15.12.2003 18:23 Uhr

Na ja, ich tu meistens noch Sauerkraut dazu und überbacke das ganze etwa 5-10 min bei 200 Grad mit Käse- schmeckt auch sehr gut *fingerleck*

fine

12.01.2005 15:47 Uhr

*grins* das ist zwar genaugenommen kein Rezept, sondern eine Bauanleitung, aber sei's drum - gegessen hat es wahrscheinlich schon jeder ;-)

Gruß, fine

Fischköppin

27.06.2006 09:43 Uhr

Ach schade, das ist nicht wirklich eine Bauanleitung...
Ein echt DÄNISCHER Hot Dog geht doch so:
Das pappige Brötchen im Ofen oder auf dem Kontaktgrill, die rote Wurst in Wasser erwärmen.
Das Brötchen der Länge nach aufschneiden, ein bißchen Senf auf den Brötchenboden fließen lassen. die rote Wurst darauf legen. Links und rechts der Wurst den Ketchup und die Remoulade (aber nur die dänische-die gibt es aber eigentlich fast nur im Norden!) verteilen. Dänische Gurken in Scheiben (Dänischen Gurkensalat von der Firma mit K..., die saure Sachen macht, gibt es überall) darauf geben und Röstzwiebeln darauf streuen.
GENIESSEN!
Ich vermisse es soooo sehr, seit ich im Süden wohne. :-(
Ab und zu weiche ich zu IKEA aus, aber das ist nicht wirklich das Wahre.

lobloch4

12.11.2006 00:16 Uhr

Hallo

Riecht, Schmeckt und sieht aus wie ein Hot Dog.
Einfach und Orginal.

Grüße
lobloch4

Drübbelken

10.02.2009 20:21 Uhr

Schmeckt aber am besten mit richtigen Baguette-Brötchen - anstelle dieser geschmacksneutralen Hot-Dog-Brötchen!

Goerti

16.02.2014 17:00 Uhr

Hallo,

Rezept hin oder her, meine Kurzen lieben sie.
Und zwar genau so. Mit den latschigen Brötchen usw. Und deshalb baue ich sie 2 oder 3 mal im Jahr zusammen, bzw. die Kinder machen ihren eigenen individuellen Hot Dog.
Im übrigen bin ich hier in der DB auch schon auf ein Rezept gestoßen, bei dem eine Laugenbrezel mit Butter bestrichen wird, so dass man eine Butterbrezel hat! :-)

Grüße
Goerti

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de