Warmer Schokokuchen mit flüssigem Trüffelkern und Sezchuanpfeffer - Eis

köstliches Dessert, besonders schön in einem Mehrgang-Menü als krönender Abschluss
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für die Füllung: (Trüffel)
50 g Crème fraîche
20 g Crème double
100 g Kuvertüre, dunkle, bevorzugt Chips
  Für den Teig:
210 g Kuvertüre, dunkle, bevorzugt Chips
100 g Butter
Eigelb
Eiweiß
100 g Zucker
  Eis :
200 ml Milch
200 ml Crème fraîche
250 g Zucker
Eigelb
1/2  Vanilleschote(n)
1 EL Pfeffer, (Sezchuanpfeffer)
400 g Quark, 20 %
1/2  Zitrone(n), den Saft
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Trüffel:
Für die Trüffel Creme fraiche und Creme double aufkochen, vom Herd nehmen und die zerkleinerte Kuvertüre darin auflösen und mit dem Schneebesen sehr gründlich verrühren.
Den Topf kühl stellen. Wenn die Masse beginnt anzuziehen, kurz und kräftig mit dem Schneebesen durchschlagen. Mit einem Teelöffel große Nocken abstechen und mit den Händen zu Kugeln drehen. Auf Backpapier setzen und erhärten lassen – kalt stellen.

Kuchen:
Für den Kuchen die Kuvertüre mit der Butter schmelzen lassen. Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen. Die Eigelb unter die noch leicht warme Kuvertüre rühren und den Schnee vorsichtig unterheben.
Die Masse in gebutterte und gezuckerte Auflaufförmchen füllen. Einen Trüffel in die Masse drücken. Bei 190 Grad Umluft 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und 2 - 3 Minuten ruhen lassen. Mit einem Messer vorsichtig den Rand lösen und stürzen. Mit etwas Puderzucker bestäuben.

Sezchuanpfeffer-Eis:
Für das Sezchuanpfeffer-Eis Milch, Creme fraiche, Vanille und Sezchuanpfeffer zusammen aufkochen. Zucker mit Eigelb schaumig schlagen und die heiße Masse darunter rühren. Mehrere Stunden kühl stehen lassen.
Absieben, mit Quark und Zitronensaft verrühren und in der Eismaschine gefrieren.

(Als Garnitur können noch karamellisierte Früchte dazu gemacht werden.
Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, die vorbereiteten Früchte durchschwenken, mit Zucker bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen. Mit einem Schuss trockenem Weißwein ablöschen und diesen sanft verkochen lassen.)

Kommentare anderer Nutzer


schmitzebilla

20.01.2010 17:37 Uhr

Hallo Bushi,

das reizt mich ja wieder mal. Aber eine Frage: gibts Kuvertüre als Chips?

lg biggi

bushcook

20.01.2010 18:10 Uhr

Hallo Biggi,

aber klar doch, im Supermarkt von Schwartau. In der Metro von einer anderen Firma im Riesenbeutel.

lg
bushcook

schmitzebilla

20.01.2010 21:59 Uhr

.... wieder was gelernt, danke!

Mausiroli

31.05.2011 12:05 Uhr

Hallo bushcook,

habe Dein Rezept ausprobiert und bin begeistert, weil die Kuchen auch einen Tag später, kalt, auch noch fantastisch schmecken.
Ich möchte diese Kuchen am kommenden Samstag machen und hatte sie schon mal ausprobiert. Meine Frage an Dich ist, kann ich den Teig auch schon morgens vorbereiten und dann erst am Abend, also zum Dessert,
backen? Die Trüffel habe ich bereits gemacht und eingefroren. Ich denke mal, das ist kein Problem. Ich hoffe, ich bekomme noch eine Info. Wenn nicht, auch egal, ist auf jeden Fall echt super lecker. Volle Punktzahl von mir. LG mausiroli

bushcook

31.05.2011 14:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke, daß Dir das Rezept gefällt.

Wegen dem Eischnee besteht einfach die Gefahr, daß der Teig nicht fluffig genug ist. Ich würde es lieber frisch machen.

Mausiroli

31.05.2011 15:41 Uhr

Vielen Dank für die Antwort. Kann ich denn den Teig ohne den Eischnee vorbereiten? Das müsste doch klappen, dann ist es nicht mehr so heiß.

LG Mausiroli

bushcook

31.05.2011 16:10 Uhr

Das wird nichts. Du kannst den Teig höchstens während des Menüs vorbereiten, also, wenn Du in der Küche bist und den nächsten Gang fertig machst. Step by Step - überlege Dir die Schritte vorher und baue es in Deinen Arbeitsplan ein.

Mausiroli

31.05.2011 16:33 Uhr

Okay, Du hast Recht, bevor was schiefgeht. Danke.

piki

24.03.2013 16:01 Uhr

ich frier den teig von meinen schokokuchen einfach ein und hol ihn dann je nach bedarf aus dem gefrierfach!
einfach ofen vorheizen, ca15 min backen, und heiss servierren. funktioniert perfekt!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de