Wirsing affogato

bissfest gegart, als Beilage zu Fleisch und Fisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kl. Kopf Wirsing
2 Zehe/n Knoblauch
50 g Schinken in Scheiben, Tiroler Speck, Serrano o.ä.
2 EL Olivenöl
250 ml Hühnerbrühe
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wirsing in Blätter teilen, waschen, abtropfen lassen, die Rippen heraus schneiden und die Blätter quer zur Rippe in schmale ca. 1/2cm breite Streifen schneiden.

Den Schinken in schmale Streifen schneiden und kurz anbraten, den gehackten Knoblauch kurz mit anbraten, beides aus dem Topf nehmen.

2 EL Olivenöl im Topf erhitzen die Wirsingstreifen nach und nach zufügen und unter häufigem Wenden bei mittlerer Hitze anschmoren und nach und nach portionsweise die Hühnerbrühe zugeben, damit der Kohl nicht brät, sondern nur mit geringer Flüssigkeit anschmort.
Immer nur soviel Brühe zugeben, wie durchs Schmoren verdunstet.

Kurz vor dem Ende der Garzeit das Schinken-Knoblauch-Gemisch wieder zufügen. Wenn nötig, vorsichtig nachsalzen und mit schwarzem frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Der Kohl sollte noch gut bissfest sein und seine kräftige Farbe behalten, am Schluss ist kaum Flüssigkeit mehr vorhanden, da man ohne Topfdeckel arbeitet. Ungefähre Kochzeit 10-15 Minuten, bitte den Wirsing probieren, denn junger Wirsing gart sehr schnell, bei den schon kräftigen Blättern bei späterer Erntung des Kohls ist es eventuell notwendig, noch einmal bei niedriger Flamme 5 Minuten nachzugaren.

Wenn man einen Teil der Hühnerbrühe durch süße Sahne ersetzt erhält man so einen wunderbaren Sahnewirsing, dabei evtl. auf den Schinken Verzichten.

Eine gute Beilage sowohl zu Kurzgebratenem ( Wild, Ente, Rind, Lamm ), als auch zu gebratenem Fisch, Frikadellen, Bratwurst. Eine echte Allroundbeilage.
Sowohl der Winterwirsing, als auch der zarte Frühjahrswirsing eignen sich ausgezeichnet zu dieser Zubereitung.

Kommentare anderer Nutzer


Probierqueen

06.07.2010 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe fertigen gewürfelten Schinken genommen und eine Zwiebel noch hinzugefügt. -Alles drinnen gelassen, der Einfachheit halber.- Die Brühe habe ich weg gelassen und mit Salz abgeschmeckt. Ging echt fix und war auch sehr lecker!

Das nächste Mal probiere ich die Version mit Brühe und Sahne, bestimmt auch gut ;-)

olek

15.03.2011 09:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein perfektes Rezept für schnelles Kohlgemüse. Ich hatte noch Fenchel-, Möhren- und Selleriereste im Kühlschrank. Das wurde alles sehr klein geraspelt und beigefügt. Zum Schluss noch 1 Tomate... ;) . Von mir 5 Sterne, denn dieses Rezept ist sehr variabel, schnell zubereitet und soooo lecker. Vielen Dank dafür.

Eicki

15.03.2011 13:47 Uhr

Hallo olek,

ja schnell und kurz gegart, egal ob im Topf, WOK oder Pfanne, egal ob für 1, 2, 3. 4 oder mehr Portionen,man nimmt nur so viele Blätter ab, wie man im Moment braucht.
Das Mischen mit anderen Gemüsen (geraspelt) gibt demGanzen auch immer wider eine andere Note.
Ich verzichte inzwischen meist auf den Schinken, außer es passt gut zum Fleisch oder Fisch.

Danke für die gute Bewertung

lg Eicki

knobichili

19.01.2012 21:12 Uhr

Oh ja, dieses Gericht liegt total auf unserer Wellenlänge und passt sehr gut zu Kurzgebratenem, auf den Schinken wurde jedoch verzichtet.

Liebe Grüße

knobi

Versen

21.01.2012 13:27 Uhr

Hi!

Sehr leckere Beilage! Und mal was anderes den Wirsing zu machen!

Werde ich wieder machen! :-)

Lg Versen

5Brote2Fische

27.01.2013 12:56 Uhr

Wirsing in Höchstform! LECKER!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de