Kaiserschmarrn

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
400 ml Milch
70 g Butter
20 g Puderzucker
Zitrone(n) - Schale
Ei(er)
5 EL Weinbrand
  Salz
500 g Rosinen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sultaninen abbrühen und mit Rum marinieren. Mehl und Milch verrühren. Eier trennen, Eigelb mit Puderzucker schaumig rühren. Eigelbmasse unter den Teig rühren. Eiweiß steif schlagen, unter die Masse heben, zerlassene Butter zugeben. Butter in eine Pfanne geben. Teig hineingeben, Rosinen dazu und wie Pfannkuchen ausbacken. Zum Schluss Pfannkuchen mit Gabeln in ungleichmäßige Stücke teilen. Mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


NIKE2046

05.11.2003 14:40 Uhr

hallo wenn ihr fragen habt dann melde mir per KM! vielen dank im voraus euer NIKE2046

NIKE2046

21.12.2003 14:37 Uhr

hermine schrieb am 17.12.03 - 11:53

Hi Thomas, ich hab da mal ne Frage zu Deinem Kaiserschmarrn Rezept. Wo kommt denn der Weinbrand hin?

LG Gisela


also mann nehme einen schüssel und man tut den weinbrand in denn schüssel danach tut man noch rosinen rein und man läss es ziehen! wenn es nicht reicht mit dem Weinbrand dann nehme mehr!

alles klar gisela?????

otto42

01.02.2004 01:00 Uhr

Hallo,

in einen Teig für einen Kaiserschmarren gehört kein Weinbrand.

otto

NIKE2046

08.02.2004 13:28 Uhr

less mal genauer otto!

weinbrand sind für die Rosinen zu marnieren!!!!

ales klar!?!??

gruss thomas

Hoffmänner

05.04.2004 19:47 Uhr

Ähm, soll man nicht den Rum zum Marinieren verwenden??? Aber Brandwein und Rum kommt wahrscheinlich etwa auf das selbe raus. Ich kenn mich im Bereich Alkohol nicht so gut aus.

NIKE2046

09.04.2004 16:39 Uhr

Rosinnen mit Weinbrand oder Weisser wein mit Rum vermischen und dann marinieren!

versuche mal und dann ersähle mir wies rausgekommen ist ok mfg thomas

Nora

29.08.2004 16:15 Uhr

@Hoffmänner

Stimmt, egal ob Rum oder Weinbrand, man weicht ja die Rosinen nur darin ein.
Allerdings ist das KEIN Kaiserschmarrenrezept, nur ein Palatschinkenteigrezept.

LG. Nora

MB23

18.01.2005 09:40 Uhr

Guten Morgen liebe Leute,
ich habe gestern einen Kaiserschmarrn gemacht und habe die Rosinen in Strohrum eingelegt...ich kann euch nur sagen, daß das besser schmeckt als mit Weinbrand...
mfg Manuela

NIKE2046

19.06.2005 23:11 Uhr

müsste ich auch mal probieren mit Strohrum ab der hat ca 80% alkohol. ;-)

DasKaterchen

13.07.2005 20:31 Uhr

Die Gschicht ist in Wirklichkeit so:
Das Rezept sollte mit folgendem Satz beginnen (wie alle Rezepte in meinem Junggesellenkochbuch):

"Man nehme ein Gläschen Weinbrand und gieße es in den Koch" - beflügelt ungemein und lässt nicht Gelungenes besser verkraften.

hp-schlegl

12.10.2005 17:23 Uhr

Hallo,
habe den Kaiserschmarrn gestern gemacht. War super lecker und ganz locker. Zur Debatte Rum, Weinbrand usw. kann ich nur sagen, habe die Weintrauben nicht eingelegt (leider!) aber meine Kinder mögen den Geschmack nicht. War aber trotzdem gut!

LG Petra

akos

03.11.2005 19:14 Uhr

mmmmhhhh!!!!
einfach und lecker, werde dieses Rezept in ehren halten !! DANKE

LG Anja

schwimmentchen

05.01.2007 19:21 Uhr

Hallo,

habe diesen Teig für den Kaiserschmarrn heute ausprobiert. Ist sehr gut gelungen
und hat allen gut gescheckt - denke, es hätte jeder gerne noch einen Nachschlag
genommen, aber die Schüssel war leider schon leer!!!

LG Gudrun

allsi

20.01.2007 21:50 Uhr

SUUUPER!!!

habe die Rosinen weggelassen... Rezept ist einfach, schnell zu machen und gelingt!!!!

100%

Vielen Dank

LG

Alexa

zirkushasi

14.11.2010 12:31 Uhr

500g (fünfhundert Gramm) Rosinen? Das ist dann doch etwas zuviel. Ich nehm mal weniger und sag nachher, wie es geschmeckt hat. Werde allerdings weder Rum noch Weinbrand benutzen, da Kleinkinder mitessen.

zirkushasi

14.11.2010 13:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So-es hat gut geschmeckt. 50g Rosinene waren etwas zu wenig, werde nächstes Mal 100g nehmen. Die Menge war für 2 Erwachsene und 2 Kinder ausreichend. Wird so öfters gekocht!!

urmelhelble

11.04.2011 03:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

500 g Rosinen sind allerdings eine Menge zu viel. Ich hab das Rezept im Original versucht, weil ich dachte, vielleicht gibt das ja einen besonderen Effekt, aber das war wirklich kein Kaiserschmarrn, nur in etwas Teig ausgebackenes Trockenobst, und obendrein zu süß. Jetzt teste ich lieber andere Schmarrn-Rezepte.

cämel

29.12.2011 13:35 Uhr

Schmeckt gut :D
Haben es aber ohne Weinbrand und Rum gemacht (Kleinkinder)
Beim nächstenmal würde ich mehr Zucker nehmen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de