Pikante Kürbiscremesuppe

mit Hokkaido
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 großer Kürbis(se), (Hokkaido), ca. 1,5 kg
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 cm Ingwer, nach Geschmack
2 EL Öl
 etwas Gemüsebrühe, gekörnte, vorzugsweise selbst gemachte
1 Becher Sahne
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
  Cayennepfeffer
 etwas Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln, anschließend in einem ausreichend großen Topf im Öl glasig anbraten. Den gewaschenen, entkernten und grob gewürfelten Kürbis hinzugeben und kurz mitbraten. Etwas gekörnte Brühe dazugeben und mit so viel Wasser auffüllen, dass alles gut bedeckt ist. Gut umrühren, zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Vom Herd nehmen und mit dem Mixstab pürieren. Man kann vorher etwas von der Brühe abnehmen und sicherheitshalber zurückstellen, falls es vielleicht doch zu viel Wasser war und die Suppe sonst zu dünn würde. Mit der Brühe kann man dann zur gewünschten Konsistenz ausgleichen. Die Sahne hinzugeben, nochmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer sorgfältig abschmecken.

Zum Servieren kommt auf jeden Teller oben darauf noch ein Stückchen Butter.

Zu dieser Suppe reiche ich Weißbrot, italienisches oder französiches bevorzugt, und halbtrockenen oder trockenen Weißwein.

Kommentare anderer Nutzer


fraukefeind

07.10.2014 16:24 Uhr

Ein einfaches, aber leckeres Rezept, dass immer gut ankommen wird. Nur die 20 Minuten Zubereitungszeit sind ein Witz. Ich habe schon mehr als 30 Minuten alleine an dem Kürbis herum geschnitten. Hokkaido sind SEHR hart! Gekocht hat alles noch mal gute 25 Minuten und das Pürieren hat noch einmal 10 Minuten gedauert. Doch das tut der Suppe keinen Abbruch.

LordHörnchen

18.10.2014 15:31 Uhr

Sorry, gemeint war die reine Kochzeit. Ich bin mit 20 Minuten kochen ausgekommen.

fraukefeind

18.10.2014 19:00 Uhr

Hallo. Ist doch gar kein Problem. *lach* Das sollte sich nicht nach meckern oder so anhören. Geschmeckt hat die Suppe jedenfalls prima.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de