Forelle in Folie

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 m.-große Forelle(n)
Zitrone(n)
  Fischgewürz
  Pfeffer
  Salz
1 TL Öl
1 EL Wein, weiß
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Forelle sauber machen, mit dem Gewürz und frisch gepresstem Zitronensaft einreiben. In die Bauchhöhle einige Zitronenscheiben reinlegen mit Öl und Wein betropfen und den Fisch in die Folie wickeln. 30 Min. im vorgeheizten Backofen braten. Zu diesem Gericht schmeckt Weißwein am besten.

Kommentare anderer Nutzer


Mikilein

05.11.2003 10:05 Uhr

So mache ich Forelle auch auf dem Grill draußen. Um das Aroma noch etwas zu variieren, kann man einige Zweige Zitronenthymian dazulegen!
Der Forellengeschmack bleibt voll erhalten!Im Sommer kann man den Fisch auch in frische Weinblätter wickeln.
Gruß
Miki

antropos

01.11.2004 08:55 Uhr

Ich bin Hausmann geworden, da meine Frau krank ist. Ich vermisse bei vielen Rezepten die Zeitangabe und die Temperatur. In diesem Fall die Temperatur.
Antropos

Herta

15.01.2005 04:36 Uhr

Hallo Antropos
Die Zeit ist oben angegeben.

Backe meine Forelle bei ca. 180°. Gebe aber noch etwas Bohnenkraut in den Bauch.

Gruß Herta

yvi76

02.02.2005 10:15 Uhr

Hallo,es war ober lecker.
LG Yvonne

Polgara81

30.06.2005 21:49 Uhr

Hallo astuke,

der Fisch ist echt schnell zubereitet und lässt sich gut vorbereiten. Göga fands allerdings etwas zu zitronig, ansonsten aber sehr lecker!

Viele Grüße
Polgara

rogerharm

26.08.2005 18:27 Uhr

Hallo
das rezept war super klasse habe es zusammen mit meinem göga gemacht und der war begeistert wie schnell so eine forelle gemacht ist und meinte im nachhinein das war die beste forelle seit langem. Habe nur die oberseite des fisches noch etwas gemehlt und die letzten 10 minuten die folie oben geöffnet dadurch wurde die haut richtig kross


Viele Grüße simone(rogerharm)

eostra

20.11.2005 19:40 Uhr

Hallo, vielen lieben Dank für das tolle Rezept, vor allem ist es schnell. Den Hinweis mit dem Mehlen hab ich auch aufgenommen, Öl durch Butterflöckchen und Wein durch Sekt ersetzt. Die entstehenden "Forellen im eigenen Boot" (aus der Alufolie geknetet) haben vor allem den Kindern viel Spaß gemacht und sahen toll aus.

LG
eos

muuda

30.10.2006 19:34 Uhr

Herzlichen Dank für das wunderbare Rezept! Ich - die bisher noch NIE Forelle zubereitet hat, hab es mit deinem Rezept geschafft. Meine Männer waren begeistert, es hat ihnen sehr gut geschmeckt.

lieben Gruß
muuda

Marijana81

07.03.2007 19:23 Uhr

Hallo,
habe noch nie Forelle gemacht, kann ich auch eingefrorene verwenden?
Habe von einem Angler 2 große Forellen bekommen und eingefroren, muss ich etwas bei der Zubereitung beachten?

Wäre sehr froh um Hilfe
Liebe Grüße

astuke

08.03.2007 08:07 Uhr

Hallo Marijana,
ich nehme immer frische Forelle, aber denke nicht, daß eingefrohrene dazu nicht geeignet wäre. Einfach auftauen und los. Ev. könnte die Zubereitungszeit etwas länger ausfallen. Gut Glück!
Gruß, Asta

Quickly23

02.06.2007 16:53 Uhr

Hi,

Gestern haben wir dieses einfache und gerade deswegen so genial Rezept ausporbiert, wunderbar!

Wie von simone(rogerharm) beschrieben habe ich auch noch etwas Mehl hinzugefuegt und die Folie die letzten 10min geoeffnet. :)

Zum Fisch hatten wir Proee in Butter und Olivenoel gebraten und etwas Zitrone oben drueber + Salzkartoffeln. Einfach delicious!

LG Quickly

Ullaluck

20.06.2007 15:06 Uhr

Hallo danke für dieses tolle Rezept.Hat meinem Göga und meiner 3jährigen Enkelin auch super geschmeckt.

Ulrike51

10.07.2007 12:34 Uhr

Vorsicht bei frischen Weinblättern! Die sind leicht säuerlich. Dann weniger Zitrone nehmen.

bsiegert

20.11.2008 16:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die gefrorenen Forellen werfe ich in einen Eimer kalten wasser dann geht es ruck zuck mit dem auftauen,anschließend schön abspülen und wenn es sein muß noch mal säubern
sie kommen dann bei mir 170 Grad für 20 min. in den Ofen
ich habe aber kein wein dran gemacht, ich tu eine stück butter über die Forellen und fülle sie mit Kräutern

ein anderes rezept habe ich auch
man kann die Forellen auch mit Pilze und zwiebeln füllen natürlich auch mit Kräuter wer mag
na dann noch mal guten appetit

Liddi

27.08.2011 20:23 Uhr

Hallo,

wir haben das Rezept heute mit fangfrischen Forellen ausprobiert. Allerdings haben wir auf ein spezielles Fischgewürz verzichtet und zu den Zitronen Dill und Petersilie gegeben.

Sehr schmackhaft.

Liddi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de