Steaks mit körniger Orangen - Senf - Sauce

einfach, trotzdem megalecker, Sauce mit Pfiff und Suchtfaktor

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Steak(s) (Filet vom Rind o. Schwein, oder andere Steaks)
Zwiebel(n)
200 ml Orangensaft
1 TL Sojasauce
1 EL Senf, körniger
1 Becher Schlagsahne
  Salz und Pfeffer, vorzugsweise frisch gemahlen
  Paprikapulver, edelsüß
 evtl. Brühe, gekörnte
  Fett, zum Braten
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne von beiden Seiten bis zum gewünschten Garpunkt braten.
Die Zwiebeln nach Belieben in Ringe oder Würfel schneiden, Steaks entnehmen, mit Alufolie bedecken und ruhen lassen. Zwiebeln bei mittlerer Hitze anbraten, mit süßem Paprika würzen. Mit Orangensaft ablöschen, Senf und Sojasoße dazu, evtl. mit gekörnter Brühe abschmecken. Die Sahne dazu und auf kleiner Flamme einreduzieren, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat (kann auch durch O-saft oder Wasser wieder gestreckt werden). Austretenden Fleischsaft der Steaks mit in die Sauce, alles nochmal kurz durchköcheln.

Schweinesteaks, Nackensteaks oder Koteletts können auch kurz vor Verzehr wieder in der Sauce erwärmt werden, bei Filet oder anderen medium gebratenen Steaks nicht zu empfehlen.

Dazu passt ein frischer, knackiger Salat (ebenfalls mit Orangen - Senf Dressing) und Baguette oder Reis.

Kommentare anderer Nutzer


Stero

20.11.2012 20:31 Uhr

Sehr Lecker!

Ich bin etwas vorsichtig neue Sachen zu probieren. Grad wenn in einer "herhaften Soße" O-Saft vorkommt.

Aber wir sind begeistert. Super einfach zu machen und man ißt vorallem mal was anderes.

Die wird es bei uns jetzt öfter geben.

LG
Steffi

Mir fällt grad noch was ein. Ich hatte Zweibeln benutzt die ich vom Salatdressing machen noch über hatte. Das war nicht so der Brüller. Man hat dann das Gefühl man kaut auf Fruchtfleisch. Viertel Ringe ist denke ich passend.

Chico56

24.11.2012 13:06 Uhr

Die Soße einfach sehr gut!!!! Mein GöGa, kein Soßenfan, war begeistert.Habe noch ein paar gestoßene grüne Pfefferkörner dazugetan perfekt.
Danke für das Rezept!!!!!!!!!!

miezy1511

01.02.2013 16:07 Uhr

Hallo Chico56 und Stero,

vielen lieben Dank fürs ausprobieren, die positiven Kommentare und die vielen Sternchen.

Meine Antwort kommt ein bischen spät, aber ich war längere Zeit nicht im CK unterwegs. Trotzdem, hab mich rießig gefreut.

LG Miezy1511

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de