Zutaten

  Für den Teig:
250 g Butter
300 g Mehl
4 EL Orangenblütenwasser
  Für die Füllung:
250 g Dattel(n)
100 g Mandel(n)
50 g Walnüsse
1 TL, gestr. Zimt
5 EL Orangenblütenwasser
  Öl, zum Frittieren
  Puderzucker, zum Betreuen
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Datteln entsteinen und von den Mandeln die braune Haut abziehen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die abgezogenen Mandeln zugeben. 5 Minuten bei starker Hitze braten, auf einem Tuch abtrocknen und in der Küchenmaschine zerkleinern.
Datteln und Walnusskerne in der Maschine zerkleinern.
Gehackte Mandeln, Zimt und Orangenblütenwasser zugeben und weiter zerkleinern, bis eine glatte Paste entsteht.
Die Füllung zu kleinen Datteln formen. Bei mir sind es 82 Stück geworden.

Für den Teig nun Mehl, Butter und Orangenblütenwasser verkneten. Jeweils ein Teigkügelchen in die Hand nehmen und platt drücken, eine "Dattel" darüber legen und den Teig darin einwickeln und die Enden platt drücken (sieht dann wie ein kleines Schiff aus). Den Teig ziemlich dünn drücken, da er sehr viel Fett enthält und sonst zu mächtig wird.
Die so fertig eingewickelte Haloua sollte ein Gewicht von ca. 12 Gramm haben.

Die Haloua bei ca. 200 Grad ca. 18 Minuten backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.