Karpfen in Malzbiersauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 1/2 kg Karpfen
1/4 Liter Malzbier
1 EL Fischgewürz
2 EL Mehl
1 EL Zucker
2 EL Essig
2 EL Butter
1 TL Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den küchenfertigen Karpfen in 3 bis 4 cm breite Stücke schneiden.
Wasser mit Fischgewürz zum Kochen bringen, dann die Fischstücke hineingeben, so dass sie knapp mit Wasser bedeckt sind. Etwa 7 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze garen.
In der Zwischenzeit Zucker in einem Topf braun werden lassen, mit Malzbier ablöschen, Mehl hineinstäuben, rühren und mit Salz und Essig abschmecken. Die Butter in Flöckchen in die Sauce geben, unterheben, dann die Karpfenstücke aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und in die Sauce geben. Dort noch mal etwas ziehen lassen und heiß zu Salzkartoffeln servieren.

Kommentare anderer Nutzer


nigra

01.12.2004 21:33 Uhr

Habe das Rezept gestern ausprobiert. Der/die Erfinder/in dieses Rezeptes ist ein Genie der Küche.
Männe kocht ja nur äußerst ungern nach Rezept, aber hiervon war er sofort 100%ig überzeugt!!!
Also von mir bekommt das Rezept alle nur erdenklichen Sterne!!!

angelique1960

01.01.2005 12:40 Uhr

Ein sehr sehr leckeres Gericht.
Und auch noch sehr einfach zu machen.
Top!!

LG
Helga

bellabelle

11.05.2005 21:45 Uhr

na endlich ahb cih dieses supergeile rezept wieder gefunden. hat mein daddy immer gekocht- und wir haben uns die finger geleckt, besonders die kombination mit den malzbier! gruß und tausend dank

sanne23

22.05.2005 18:53 Uhr

Ich mag eigentlich überhaupt keinen Karpfen, weil die meistens so moosig schmecken, aber so wie in diesem Rezept find ich den voll lecker. Mein Mann war auch total begeistert. Wird es jetzt öfters geben und das Rezept haben wir auch schon weiter empfohlen. ;-)

LG sanne

Aennica

19.12.2010 19:26 Uhr

Ich hatte heute statt des Karpfen Hackbraten mit Malzbiersauce und das war sehr lecker. Habe allerdings statt Mehl und Fischgewürz Fischpfefferkuchen genommen, so kenne ich es schon aus meiner Kindheit.

LG Aennica

wuestenhanni

22.01.2014 16:35 Uhr

Da ich heute einen halben Karpfen geschenkt bekam und vor Schreck nicht wusste, wie ich den verarbeiten sollte (bisher nur ganzen Karpfen im Rohr gebacken), stieß ich auf dieses Rezept. Super.... hat prima geschmeckt und war einfach mit wenig Zeitaufwand fertig. Danke für die tolle Idee.
Es leckt sich immer noch die Finger....
die Wuestenhanni

Amanita_rubescens

28.07.2014 23:47 Uhr

Tolles Rezept! Das Gericht gibt es bei uns immer am Neujahrstag, weil man es schon am Vortag zubereiten kann und nur noch aufwärmen muss ;-) . Dann schmeckt's sogar noch besser.

Zwei Anregungen meinerseits wären:
- Wenn möglich sollte man versuchen einen Malztrunk mit der Kennzeichnung "Doppel karamel" zu bekommen, das macht das Gericht m.M.n. noch intensiver und runder.
- In Meiner Familie werden zudem noch, in Ringe geschnittene, Zwiebeln im Topf angeschwitzt und mitgekocht.

Das Rezept ist suf jeden Fall empfehlenswert zum Ausprobieren, wer keinen Karpfen mag, kann ihn auch einfach weglassen XP , die Soße mit Kartoffeln ist schon einfach nur lecker!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de