Albertos Milchreis mit Zimtäpfeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Beutel Reis
1 Liter Milch
3 EL Butter
Äpfel
2 EL Zucker
1 EL Grieß, Weichweizen-
Vanilleschote(n)
3 EL Puderzucker
1 TL Zimtpulver
1/2  Zitrone(n), Abrieb und Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vanilleschote halbieren, Vanillemark abstreifen und in die Milch geben, mit dem Zucker zum Kochen bringen. Beutel aufschneiden und Reis in die Milch geben. Da der Beutelreis weniger Kleber hat, noch als Unterstützung Grieß dazugeben. Leise köcheln lassen, bis der Reis gar ist.

Zwischendurch die Äpfel schälen, entkernen und sehr fein hacken. Butter, Puderzucker, Abrieb und Saft der Zitrone aufwärmen, die Äpfel dazugeben, gut mischen und eine Minute anbraten. Zimt dazugeben, gut rühren und alles leise köcheln bis die Äpfel weich sind und die Soße sirupartig wird. Sollte die Soße zu dick sein, dann etwas Wasser dazugeben.

Ein El Butter in den Milchreis unterrühren und lauwarm werden lassen, 2/3 der Äpfeln sorgfältig untermischen und alles erkalten lassen. Ein Teil der Äpfeln als warme Soße beim Servieren dazugeben.

Kommentare anderer Nutzer


Bali-Bine

08.01.2010 13:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alberto!

Heute habe ich deinen Milchreis ausprobiert, er schmeckt lecker!

Da ich keinen Kochbeutel-Reis zu Hause habe, habe ich - wie ich es auch sonst bei Milchreis mache - normalen Rundkornreis genommen und weil der ja auch mehr Kleber hat, einfach den im Rezept angegebenen Grieß weggelassen.

Ich fand es toll, dass der Milchreis durch das unterghobene Apfelkompott so einen feinen Geschmacke bekommt, leicht süß-säuerlich durch die Zitrone und schön zimtig, echt fein! Sonst schmeckt Milchreis nach der halben Portion leicht fad, aber dieser nicht!

Ein Bild werde ich noch hochladen, danke vielmals für das schöne Rezept, ist gespeichert und wird gerne wieder nachgekocht! LG, Bali-Bine

CocaColaMaus

21.02.2010 17:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallihallo,

wieviel Gramm Reis ist denn bitte in so einem Beutel?

Merci und Grüßle
s'Mäusle :-)

Miriii_mäßig

02.10.2013 18:10 Uhr

125 g?

sigi82

07.09.2010 19:27 Uhr

Hallo!

Da bei uns Milchreis oft gerne als Hauptgang gegessen wird, wollte ich fragen, ob dieser auch warm gut schmeckt, oder ob man ihn erkalten lassen muss?

glg Sigi

mima53

19.03.2011 16:10 Uhr

Hallo Sigi,

bei uns gab es diesen leckeren Milchreis und mir persönlich schmeckte der warme Milchreis noch besser als der Rest, den ich später kalt gegessen habe

lg MIma

Yajoma3

11.02.2011 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Rezept heute entdeckt und sofort ausprobiert. War sündhaft lecker, meine Kinder waren begeistert! Hab es warm inkl. aller Ämpfel im Milchreis serviert und noch einen schönen Schlag selbstgemachte Vanillesosse drüber. So wird es den Milchreis öfter bei uns geben.

Liebe Grüße

Tortenfee85

23.02.2011 18:52 Uhr

Der Milchreis ist ein Traum...soooooooooo lecker.
Mein Freund und ich waren ganz begeistert!!!!

Das wird es garantiert wieder geben!!!


Liebe Grüße

Jesus4Life

03.03.2011 12:23 Uhr

Ich schließe mich Coca-Cola-Maus an und frage "Wieviel Gramm ist denn in so einem Beutel Reis?" :)

liebe grüße

Sarisunshine86

05.03.2011 14:04 Uhr

Der Milchmenge nach zu urteilen vermute ich, dass es sich um etwa 250g Milchreis handelt. Das war jedenfalls die Menge Milchreis mit der ich gearbeitet habe. Leider hatte ich nicht soviel Zeit ihn auch richtig durchziehen zu lassen, so blieb er etwas körniger.
Auf jeden Fall ist dieses Rezept wahnsinnig lecker!!

Sarisunshine86

05.03.2011 14:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Korrektur: Wurzener und Müller\'s Mühle haben je 125g pro Kochbeutel Milchreis.

alia1005

14.03.2011 14:15 Uhr

Hallo!

So, nun gab es auch bei uns endlich lecker Milchreis zum Mittag. Und das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal. Mein Mitesser hat sogar den Topf ausgeleckt!

Bei der Zubereitung war ich etwas "frei". Hab für 150g Milchreis ungefähr 750ml Milch verwendet und auf den Gries verzichtet. Zucker war es am Ende auch etwas weniger!

Danke für das leckere Rezept!

mima53

19.03.2011 16:09 Uhr

Hallo,

auch ich bin begeistert von diesem Milchreis, die Zimtäpfel sind das
I-Tüpfelchen an diesem feinen Mehlspeisengericht

wir haben den Milchreis gleich warm gegessen und den Rest später dann kalt, wobei mir persönlich der warme Milchreis noch besser schmeckte

liebe Grüße Mima

myriel06

22.10.2011 15:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bombastisch lecker!! Selbst das kränkelnde Kind hat ordentlich zugeschlagen! Ich habe allerdings "normalen" Milchreis genommen und dazu dann die Zimtäpfel gemacht. Herrlich! Sonst essen wir Milchreis entweder mit kaltem Apfelmus oder mit Kirschen - aber die Zimtäpfel sind ein absoluter Traum und das wird es mit Sicherheit nun öfters geben!!

Saya1981

14.11.2011 17:16 Uhr

Ich hab heute den leckeren Milchreis mit Zimtäpfeln gemacht und bin begeistert. Allerdings hab ich diese Zimtäpfel nicht so toll hinbekommen wie Alberto *schnief*..
Foto lad ich auch hoch.
wink

yanni

27.02.2012 13:05 Uhr

hallo

hatte am WE Gäste und habe als Dessert diesen Milchreis gekocht -- mit einer Miniabwandlung -- etwas mehr Milch und 100g geriebene weiße Schokolade dazu --- war dann schon eher ein fließender Risotto. -- Dazu diese traumhaften Zimtäpfel ----

super tolles Rezept -- alle waren begeistert -- vielen Dank

bärenmama

05.03.2012 11:27 Uhr

Hallo,

was für ein tolles Rezept !

Auch mit Griesbrei sehr zu empfehlen.
Meine Äpfel wurden leider nicht ganz weich, doch das tat dem Geschmack keinen Abbruch.

***** von mir.
Bilder folgen.......

Es grüßt die
Bärenmama

leeni2507

23.04.2012 21:19 Uhr

Hallo!

Ich kann mich den anderen nur anschliessen, der Milchreis ist ja sowas von lecker! Mir haben die Zimtaepfel dazu sehr gefallen.

Vielen Dank fuer das Rezept.

Liebe Gruesse
Leeni

Hanka78

01.07.2012 11:23 Uhr

Hallo,

die Zimtäpfel sind wirklich göttlich! Ich habe auch normalen Milchreis verwendet und das Gericht warm genossen - einfach lecker! Bildchen folgt.

Liebe Grüße
Hanka

SchmackoFatz3

05.07.2012 13:25 Uhr

Hallo Alberto,

einfach perfekt, der Milchreis ist wirklich ein Traum mit den Zimtäpfeln. 5 Sterne. Vielen Dank für das schöne Rezept.

Gruß der SchmackoFatz3

Akaiya

19.07.2012 09:06 Uhr

Lecker :-)

stefanie3

21.08.2012 05:54 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern für heute vorgekocht. Sehr lecker.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

LG
Stefanie

maus280287

10.10.2012 10:17 Uhr

Hallo...

Erstmal sehr sehr leckeres Rezept, hat meinem GöGa und mir sehr sehr gut geschmeckt.
Etwas möchte ich aber noch hinzufügen. Ich koche meinen Milchreis mit Kokosmilch, ersetze diese halb Milch, halb Kokosnussmilch...Schmeckt mir persönlich etwas frischer und der Milchreis wird schön weiss.

Das Apfel-Zimt-Kompott schmeckt super gut dazu

TeddyPauli97

26.10.2012 13:07 Uhr

Herrlich *__________*
Hab es gerade gekocht und verspeist und die Familie ist begeistert :)
Danke für das Rezept!

Hüterin-der-Saat

08.11.2012 22:01 Uhr

Abolut 1A. Super klasse. Hier gibts nichts zu meckern. Einfach nur Daumen hoch.
Recht rasch gemacht (Reis braucht nun mal seine Zeit), ob warm oder kalt, alles nur lecker.
Ein herzliches Dankeschön.

sambi

29.11.2012 14:33 Uhr

Hallo,

selbst ich als Milchreis-Verweigerin fand das Rezept sehr gut. In Ermangelung einer Zitrone, habe ich frischen Ingwer zu den Äpfeln gegeben, was auch sehr gut passte.

MfG
Sam

Genuß13

20.12.2012 13:53 Uhr

Mehlspeise? ;-)

Genuß13

20.12.2012 14:02 Uhr

schmeckt irre gut- meine 3 Männer schlecken noch!

baerchen35

20.02.2013 19:27 Uhr

Gott war das lecker, auch für mich als Milchreis - Muffel.
Für ein Bild hat es leider nicht gereicht, werde das aber nacholen, denn diesen Milchreis wird es auf jeden Fall wieder geben.
Vielen Dank für dieses Rezept und natürlich 5*
LG aus dem verschneiten Oberfranken

Britta901

04.04.2013 13:20 Uhr

5 Sterne für dieses leckere Rezept. Bin auch kein Milchreisfan, aber das hat mir wirklich geschmeckt. Kalt und warm ein echter Genuss und in Zukunft wird's diesen Milchreis öfter geben. Vielen Dank.

Anitra65

13.09.2013 21:17 Uhr

Hallole...
habe den Milchreis schon mehrmals kochen "müssen".. keiner kann ihn halt so wie ich machen ;)..
aber das liegt ja an dem leckeren Rezept und nicht an mir... mit Sojamilch ist zwar die Farbe etwas anders als mit Milch.. schmeckt aber ebenso umwerfend.
Danke für das Rezept.

LG
Anitra

kleinemama3

06.03.2014 09:42 Uhr

Hallo caralb,

bei uns gab es vor Kurzem Deinen Milchreis und es hat uns allen sehr gut geschmeckt.

Ich habe dafür den Reis (= *normaler* Rundkornreis - kein Kochbeutel) mit dem Vanillemark in die kalte Milch gegeben, alles zusammen aufgekocht und erst am Ende der Garzeit den Zucker zugefügt (damit dieser beim Kochen nicht anbrennen kann). Zusätzlicher Grieß war bei uns nicht notwendig.
Den Milchreis gab es bei uns als warmes Hauptgericht und den Rest davon dann eben kalt - schmeckte beides richtig gut. :-)

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

Artis2001

01.08.2014 15:49 Uhr

Habe normalen Milchreis verwendet und daher auch den Gries weg gelassen.
Schnell gemacht und super lecker!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de